Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 14.03.2012 – LIEBHERR Team-WM

    WM-Podcast: DTTB-Herren stellen Vorrundengegner vor

    Köln/Dortmund. Den Portugiesen fehlt ihre aktuelle Nummer zwei bei der LIEBHERR Team-WM. Tiago Apolonia hat die Operation nach einem Anriss im Außenmeniskus zwar überstanden, aber das Turnier in Dortmund kommt für den Weltranglisten-46. zu früh.

    Ein Vorteil für Deutschlands Herren, die sich im EM-Halbfinale von Danzig im Oktober ein packendes Duell mit Portugal geliefert haben (Ergebnis: 3:1). So sieht es auch Timo Boll: „Wir können noch von Glück sprechen, wenn man das so sagen darf, dass Apolonia verletzt ist. So sind sie natürlich schon geschwächt.“ Der Rekord-Europameister weiß aber auch: „Die Portugiesen sind echte Heißläufer, Marcos Freitas und Joao Monteiro sind brandgefährlich.“

    Portugal ist der vorletzte Gegner des Teams von Bundestrainer Jörg Roßkopf in der Gruppenphase. Die Einschätzung aller fünf Vorrundengegner der DTTB-Herren gibt’s als WM-Podcast, dem Interview zum Hören.

    Der erste Gegner am Sonntag, Bastian Steger über Tschechien: „Eindeutiger Sieg für Deutschland

    Der zweite Gegner am Sonntag, Bastian Steger über Spanien: „3:0 für Deutschland

    Der Gegner am Montag, Jörg Roßkopf über Singapur: „Es wird mit Sicherheit eine der schwereren Partien

    Der Gegner am Dientag, Timo Boll über Portugal: „Die Portugiesen sind brandgefährlich

    Der Gegner am Mittwoch, Timo Boll über Serbien: „Karas ist immer für eine Überraschung gut

    Die Aufgebote zum Nachlesen

    Championships Division, Gruppe B

    Deutschland, Team-Weltrangliste: 3
    Spieler: Timo Boll (Weltranglistenposition März 2012: 6), Dimitrij Ovtcharov (10), Patrick Baum (18), Bastian Steger (25), Christian Süß (49)

    Portugal, Team-Weltrangliste: 8
    Spieler: Marcos Freitas (43), Joao Monteiro (54), Enio Mendes (274), Andre Silva (306)

    Singapur, Team-Weltrangliste: 10
    Spieler: Gao Ning (21), Yang Zi (46), Pang Xue Jie (388), Chew Zhe Yu Clarence (564)

    Tschechien, Team-Weltrangliste: 15
    Spieler: Petr Korbel (68), Dmitrij Prokopcov (78), Lubomir Jancarik (168), Antonin Gavlas (193), Michal Obeslo (239)

    Spanien, Team-Weltrangliste: 18
    Spieler: He Zhiwen (73), Carlos Machado (91), Alfredo Carneros (158), Jesus Cantero (174), Marc Duran (201)

    Serbien, Team-Weltrangliste: 26
    Spieler: Aleksandar Karakasevic (80), Marko Jevtovic (162), Szolt Pete (160), Dragan Subotic (423)

    Die deutschen Spiele bis zu den möglichen Finals in der Übersicht

    Championships Division, Vorrunde

    Sonntag, 25. März: 1. und 2. Gruppenspiel
    DTTB-Damen – Frankreich, 10 Uhr
    DTTB-Herren – Tschechien, 13 Uhr
    DTTB-Damen – Polen, 17 Uhr
    DTTB-Herren – Spanien, 20 Uhr
    Am Sonntag ist freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre.

    Montag, 26. März: 3. Gruppenspiel
    DTTB-Damen – Spanien, 16 Uhr
    DTTB-Herren – Singapur, 19 Uhr

    Dienstag, 27. März: 4. Gruppenspiel
    DTTB-Damen – Japan, 16 Uhr
    DTTB-Herren – Portugal, 19 Uhr

    Mittwoch, 28 März: 5. Gruppenspiel
    DTTB-Damen – Serbien, 13 Uhr
    DTTB-Herren – Serbien, 16 Uhr

    K.-o.-Runde

    Donnerstag, 29. März: Achtelfinale
    Hinweis: Die Sieger der vier Vorrundengruppen stehen direkt im Viertelfinale. Das Achtelfinale tragen die Zweit- und Drittplatzierten aus. Am Donnerstag spielen die deutschen Herren und Damen nur, sollten sie ihre Gruppen nicht gewinnen.
    17 Uhr: DTTB-Damen
    20 Uhr: DTTB-Herren

    Freitag, 30. März: Viertelfinale
    16 Uhr: DTTB-Herren
    19 Uhr: DTTB-Damen

    Samstag, 31. März: Halbfinale
    13 Uhr: DTTB-Herren
    16 Uhr: DTTB-Damen

    Sonntag, 1. April: Finale
    13:30 Uhr: Herren-Mannschaft
    16:00 Uhr: Damen-Mannschaft

    SH

    Weitere Informationen: