Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 20.12.2012 – Tischtennis Bundesliga

    TTC Ruhrstadt Herne verlässt die 1. Tischtennis Bundesliga

    TTC Ruhrstadt Herne verlässt die 1. Tischtennis Bundesliga TTC Ruhrstadt Herne verlässt die 1. Tischtennis Bundesliga

    Der Verein von der Ruhr zieht sich mit sofortiger Wirkung aus der 1. Tischtennis Bundesliga Herren (TTBL) zurück. Dieser Schritt hat letztendlich wirtschaftliche Gründe.

    Ausstehende Sponsorengelder, so Hernes Geschäftsführer Arthur Schemp, hätten dazu geführt, dass der Verein bzw. seine Vorschaltgesellschaft seine Lizenzgebühren für die laufende Saison über Monate hinweg nicht begleichen konnte. Dem drohenden Lizenzentzug ist der Verein mit seinem heutigen Rückzug aus der TTBL zuvor gekommen. TTBL Geschäftsführer Nico Stehle und Andreas Preuß, Aufsichtsratsvorsitzender der TTBL, bedauern den Rückzug Hernes.

     In Herne selbst denkt man für die kommende Saison über einen geordneten Neustart in der 2. Bundesliga nach. Es sei nicht ausgeschlossen, so der Vereinsvorsitzende Peter Kukovic, dass man vielleicht eines Tages doch wieder ins Oberhaus der Tischtennis-Bundesliga zurückkehren werde.

     Die Herner Spiele in der laufenden Saison werden gemäß Bundesliga-Spielordnung nun gestrichen. Bisher ausgetragene Mannschaftskämpfe werden für ungültig erklärt. Bereits die Partie am kommenden Sonntag gegen Rekordmeister Düsseldorf wird nicht mehr ausgetragen. Beim LIEBHERR Pokalfinale am 29./30. Dezember in Stuttgart soll als Nachrücker der TTC Altena teilnehmen, der seinerzeit die Achtelfinalbegegnung gegen Herne verloren hatte. 

    TTBL Sport GmbH