Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 27.04.2014 – Jugend

    DM Jugend: Geburtstagskind Kilian Ort zum ersten, Chantal Mantz zum zweiten

    DM Jugend: Geburtstagskind Kilian Ort zum ersten, Chantal Mantz zum zweiten Zwei bayerische Sieger, wie schon 2013: Kilian Ort und Chantal Mantz (Foto: Krippendorf, sport-focus.de)

    Mühlhausen/Frankfurt. Die Topgesetzten sind ihrer Favoritenrolle in Mühlhausen gerecht geworden. Kilian Ort und Chantal Mantz heißen die Deutschen Jugendmeister 2014. Für Geburtstagskind Ort war es der erste DM-Triumph, Mantz verteidigte in Mühlhausen ihren Titel aus dem Vorjahr. Damit gingen beide Einzel-Titel wie 2013 (Mantz, Florian Schreiner) erneut an den bayerischen Verband. Im Doppel standen Mantz/Yuan Wan und Dominik Scheja/Leon Abich ganz oben auf dem Treppchen.

    Nach der verletzungsbedingten Absage der Topfavoritin Nina Mittelham (Driburg) war Chantal Mantz vom Bundesligisten Kolbermoor bei den Mädchen ganz nach vorne in der Setzliste gerückt. Die 17-jährige EM-Silbermedaillengewinnerin mit der deutschen Mannschaft wurde ihrer Favoritenrolle bravourös gerecht und verteidigte ihren Titel von Schwabhausen im Jahr 2013. Nur im Finale gegen Nationalteam-Kollegin Yuan Wan (Kleve) gab "Chanti" einen Satz ab. Ein fast vorweggenommenes Endspiel hatte es bereits im Achtelfinale zwischen Mantz und Alena Lemmer (Baunatal, 4:0) gegeben, weil die an Position zwei gesetzte Lemmer in ihrer Vorrundengruppe überraschend gegen Natalia Motzler (Herrlingen) verloren hatte.
    Auf dem gemeinsamen dritten Platz landeten Nathalie Wulf (Wandsbek) und die erst 14-jährige Nationalspielerin Jennie Wolf (Busenbach), Vizemeisterin bei den Schülerinnen.

    Kilian Ort macht sich selbst das schönste Geschenk

    Deutsche Meisterin 2014 im Einzel und Doppel mit Yuan Wan: Chantal Mantz (Foto: Krippendorf, sport-focus.de)Bei den 67. Deutschen Meisterschaften der Jugend hat sich Kilian Ort selbst das schönste Geburtstagsgeschenk bereitet. Am Sonntag 18 Jahre alt geworden, gewann der Zweiligaspieler vom TSV Bad Königshofen in der Georgii-Sporthalle zum ersten Mal den wichtigsten nationalen Jugendtitel. Der Bayer Ort, Mixed-Europameister (mit Nina Mittelham), hatte im Halbfinale gegen den späteren Überraschungs-Dritten und erst 14-jährigen Gerrit Engemann (Hamm) beim 4:3-Erfolg Schwerstarbeit zu verrichten. Im durchaus zu erwarteten Finale setzte sich der neue Deutsche Meister dann gegen den an Position zwei gesetzten Dang Qiu (Frickenhausen II) mit 4:1 durch. Dang, der mit seinem Bruder Liang (Deutscher Jugendmeister 2012) schon zweimal Doppel-Silber gewonnen hatte, war im zweiten Halbfinale gegen Dennis Klein (Bietigheim-Bissingen) mit 4:2 siegreich geblieben.

    Marie Rost: Als Nachrückerin im Doppel-Finale

    Erstmals Deutscher Meister: Kilian Ort, der am Sonntag 18 Jahre jung wurde (Foto: Krippendorf, sport-focus.de)Für Marie Rost (Schwarza) waren die Deutschen Jugendmeisterschaften 2014 ein echtes Highlight. Nicht nur, dass die 17-Jährige nach der Mittelham-Absage kurzfristig bei den 48 besten Mädchen mitspielen durfte - und dies auch noch in ihrem Wohnort als Lokalmatadorin; Rost errang mit der Silbermedaille im Doppel an der Seite von Alena Lemmer (Baunatal) auch noch einen tollen Erfolg. Beim ersten gemeinsamen Turnier spielte sich das Duo ins Finale vor. Dort waren allerdings die favorisierten Einzel-Finalistinnen Yuan Wan/Chantal Mantz beim 1:3 zu stark. Für Mantz war es damit der zweite Titel in Mühlhausen.

    Leon Abich (Poppenbüttel) und Dominik Scheja (Ober-Erlenbach) haben sich im Jungend-Doppel den deutschen Meistertitel gesichert. im Halbfinale bezwangen Abich/Scheja die topgesetzte Kombination Qiu/Klein (Frickenhausen/Bietigheim-Bissingen) und nahmen den Rückenwind mit in das Finale, wo es einen glatten 3:0-Erfolg gegen Marcus Hilker/Nils Hohmeier (Berlin/Celle). Der Ober-Erlenbacher Scheja entwickelt sich mehr und mehr zum Doppel-Spezialist. Zusammen mit Team-Kamerad Julian Mohr war der 17-Jährige in Wetzlar bereits Dritter bei den Deutschen Meisterschaften der Aktiven geworden.
    Eine weitere Medaille gab es für Einzel-Champion Kilian Ort. An der Seite von Marius Zaus (Effeltrich) gewann Ort Bronze.

    Zu den Ergebnissen der NDM der Jugend 2014 auf der Webseite des Thüringer Verbandes

    Auf der Webseite des Durchführers Post SV Mühlhausen gibt es weitere Bilder und Berichte zur Veranstaltung.
     

    Ergebnisse Deutsche Jugend-Meisterschaften 2014 in Mühlhausen

    Jungen-Einzel

    Finale
    Kilian Ort (Bad Königshofen) - Dang Qiu (Frickenhausen) 4:1

    Halbfinale
    Ort - Gerrit Engemann (Hamm) 4:3
    Qiu - Dennis Klein (Bietigheim-Bissingen) 4:2

    Mädchen-Einzel

    Finale
    Chantal Mantz (Kolbermoor) - Yuan Wan (Kleve) 4:1

    Halbfinale
    Mantz - Nathalie Wulf (Wandsbek) 4:0
    Wan - Jennie Wolf (Busenbach) 4:2

    Jungen-Doppel

    Finale
    Leon Abich/Dominik Scheja (Poppenbüttel/Ober-Erlenbach) - Marcu Hilker/Nils Hohmeier (Berlin/Celle) 3:0

    Mädchen-Doppel

    Finale
    Yuan Wan/Chantal Mantz (Kleve/Kolbermoor) - Alena Lemmer/Marie Rost (Baunatal/Schwarza) 3:1

    Die Erstplatzierten im Mädchen-Einzel (Foto: Krippendorf, sport-focus.de)

     

    Die Erstplatzierten im Jungen-Einzel (Foto: Krippendorf, sport-focus.de)

    FL

    Weitere Informationen: