Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 05.05.2014 – Weltmeisterschaften, Damen

    Souverän, souveräner, Chinas Damen: 3:0 auch gegen Japan im WM-Finale

    Souverän, souveräner, Chinas Damen: 3:0 auch gegen Japan im WM-Finale Chinas Damen gewinnen souverän Gold (Foto: ms)

    Tokio. Nicht einmal das gut vorbereitete japanische Team, unterstützt von rund 8.000 Zuschauern in der wie gestern ausverkauften Yoyogi Arena, konnte Chinas Damen gefährden. Im Endspiel gab nur Ding Ning gegen Yuka Ishigaki einen Satz ab. Japans Beste, die 21-jährige Kasumi Ishikawa, hatte danach gegen Olympiasiegerin Li Xiaoxia ebenso wenig zu bestellen wie die diesmal auf Position drei spielende Sayaka Hirano gegen Liu Shiwen.

    Chinas Frauen holten in Tokio ihren seit 1975 18sten WM-Team-Titel. Die fast vollständige Sieges-Serie seitdem wurde nur zweimal unterbrochen: 1991 von Südkorea und 2010 von Singapur.
    Die DTTB-Damen werden nach ihrer Niederlage in der Runde der besten Acht gegen Hongkong wie alle unterlegenen Viertelfinalisten als WM-Fünfte geführt. Platz drei teilen sich Singapur und Hongkong.

    Damen-Mannschaft, Finale
    China - Japan 3:0

    Ding Ning - Yuka Ishigaki 3:1 (5,-8,2,5)
    Li Xiaoxia - Kasumi Ishikawa 3:0 (8,7,7)
    Liu Shiwen - Sayaka Hirano 3:0 (4,2,5)

    SH

    Bildergalerie