Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 05.01.2016 – Deutsche Pokalmeisterschaft der Damen

    Final Four der Damen: Am Sonntag wird der erste Damen-Titel des Jahres vergeben

    Final Four der Damen: Am Sonntag wird der erste Damen-Titel des Jahres vergeben Beständige Punktelieferantin der Hauptstädterinnen: Shan Xiaona (Foto: Straede)

    Hannover. Titelverteidiger Berlin gegen Kolbermoor und Hövelhof gegen Essen lauten die Halbfinalpaarungen beim Final Four um die Deutsche Pokalmeisterschaft der Damen am Sonntag, 10. Januar 2016, in Hannover-Misburg. Mit dem amtierenden Meister und Pokalsieger ttc berlin eastside und dem SV DJK Kolbermoor treffen die derzeit beiden besten deutschen Damenteams bereits im Halbfinale aufeinander. Die Oberbayern schickten nach der Auslosung gleich mal eine Kampfansage an die favorisierten Hauptstädter. „Wir sind sicher nicht Favorit, aber wir wollen Berlin schlagen. Die Mannschaft ist so weit, das Klima untereinander ist super und das Pokalsystem kommt uns entgegen“, betont Kolbermoors Coach Zsolt Hollo. Der ttc berlin eastside hingegen wird alles daran setzen, den dritten Pokaltriumph in Folge nach 2014 und 2015 einzufahren.

    Treffen der Nationalspielerinnen

    In dem Halbfinal-Showdown zwischen Berlin und Kolbermoor treffen insgesamt vier deutsche Nationalspielerinnen aufeinander, die sich bestens kennen, regelmäßig miteinander im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) in Düsseldorf trainieren und schon einige gemeinsame Erfolge einfuhren. Auf Berliner Seite sind das die Deutsche Einzelmeisterin Petrissa Solja und Shan Xiaona sowie bei Kolbermoor Sabine Winter und Kristin Silbereisen. Solja, Shan und Winter gewannen im Oktober für Deutschland zum dritten Mal in Folge den EM-Titel. Ein besonderes Match ist es für Kristin Silbereisen, die auf ihren Ex-Verein und mit Shan Xiaona auf eine gute Freundin trifft. Eine Partie hat es zwischen Berlin und Kolbermoor in dieser Saison bereits gegeben, in der Bundesliga setzte sich der ttc eastside im Oktober mit 6:2 durch.

    Diese Männer sorgen für die Organisation: das Team in Hannover um Uwe Rehbein (l.) (Foto: Gömann)Das zweite Halbfinale beim Final Four bestreiten TUSEM Essen und der Bundesliga-Aufsteiger TTV Hövelhof. Die Partie verspricht ebenfalls Hochspannung. In der Liga gewann das momentan Drittplatzierte Essen knapp mit 6:3. Hövelhof spielt als Aufsteiger und derzeit Fünfter eine sehr ordentliche Saison und besticht durch ein ausgeglichenes Team. Bei TUSEM ist die slowakische Nationalspielerin Barbora Balazova in starker Verfassung.

    Tickets für das Final Four gibt es an drei Vorverkaufsstellen:

    • TMS-TT-Shop, Weidendamm 41, 30167 Hannover. Telefon: 0511/716820
    • TT-2000 T. Förster, Liebigstraße 5, 30163 Hannover. Telefon: 0511/8993858
    • Sportwerk GmbH, Senkingstraße 27, 31137 Hildesheim. Telefon: 05121/2060251

    Final Four um die Deutsche Pokalmeisterschaft der Damen 2015/2016

    10. Januar 2016, Sporthalle Schulzentrum Hannover-Misburg

    Halbfinals um 10 Uhr
    ttc berlin eastside – SV DJK Kolbermoor
    TTV Hövelhof – TUSEM Essen

    Finale ab 13.30 Uhr

    FL / SH

    Weitere Informationen: