Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 23.01.2016 – International

    Hungarian Open: Medaille für Doppel Solja/Shan, aber Endstation Achtelfinale im Einzel

    Hungarian Open: Medaille für Doppel Solja/Shan, aber Endstation Achtelfinale im Einzel Bronze für das Doppel Solja/Shan (Foto: ms)

    Budapest. Eine Bronzemedaille für das Berliner Doppel Petrissa Solja/Shan Xiaona sowie zwei Achtelfinalteilnahmen im Einzel für Shan und den Bergneustädter Benedikt Duda, mit dieser Bilanz gingen heute die mit 70.000 Dollar dotierten Hungarian Open für Deutschland vorzeitig zu Ende. In der nächsten Woche steht mit den German Open in der Berliner Max-Schmeling-Halle (27. bis 31. Januar) nun das erste Turnier der World Tour Super Series auf dem Programm, das in seiner herausragenden Besetzung im Herren-Einzel einer Weltmeisterschaft in nichts nachsteht.

    Während Deutschlands Fans in der Bundeshauptstadt darauf hoffen, wie im Vorjahr in Bremen auch am Schlusstag der Mini-WM noch Nationalspieler des DTTB um Medaillen kämpfen zu sehen, findet der Finaltag des World-Tour-Auftakts in Ungarn ohne deutsche Beteiligung statt. Zwar gewannen die German-Open-Siegerinnen von 2015, Solja/Shan, in Budapest durch einen Erfolg über das holländische Duo Britt Eerland/Li Jie die Bronze, unterlagen aber am Nachmittag Südkoreas Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun und der Grand-Final-Dritten Jeon Jihee im Halbfinale in vier Sätzen.

    Im Einzel hatte zuvor das Achtelfinale die Endstation für Shan Xiaona und Benedikt Duda bedeutet, die gegen die Hongkong-Chinesin Doo Hoi Kem bzw. den Weltranglisten-75. Chiang Hung-Chieh (Taiwan) ausschieden. Qualifikant Duda, die Nummer 130 der Weltrangliste, hatte sich gestern überzeugende Siege über Ho Kwan Kit (Hongkong) und Liao Cheng-Ting (Taiwan) erspielt. Die an Position acht gesetzte Weltranglisten-16. Shan Xiaona hatte die Slowakin Eda Odorava und in einer Neuauflage des 2013 verlorenen EM-Endspiels von Schwechat die Schwedin Li Fen besiegt. Überraschend in Runde eins gescheitert war die World-Cup-Dritte Petrissa Solja, die der Qualifikantin Honoka Hashimoto (Japan) ohne Satzgewinn unterlag.
     

    Die Ergebnisse der Deutschen (23.1.)

    Damen-Einzel
    Achtelfinale

    Shan Xiaona - Doo Hoi Kem HKG 2:4 (-5,-6,5,9,-8,-9)

    Herren-Einzel
    Achtelfinale
    Benedikt Duda - Chiang Hung-Chieh TPE 0:4 (-9,-4,-10,-7)

    Damen-Doppel
    Viertelfinale
    Shan Xiaona/Petrissa Solja - Britt Eerland/Li Jie NED 3:0 (10,6,9)
    Halbfinale
    Shan Xiaona/Petrissa Solja - Jeon Jihee/YANG Haeun KOR 1:3 (-6,-9,10,-6)

    Alle Ansetzungen und Ergebnisse der Hungarian Open

    ms

    Weitere Informationen: