Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 24.01.2016 – International

    Hungarian Open: Einzeltitel für Chuang Chih-Yuan und Tie Yana

    Budapest. Mit den Einzeltiteln für Chuang Chih-Yuan und Tie Yana gingen am Sonntag die Hungarian Open zu Ende. Der Taiwanese besiegte im Endspiel ohne Satzverlust seinen ehemaligen Doppelpartner Chen Chien-An, mit der 2013 in Paris Weltmeister wurde. Beim 70.000-Dollar-Turnier in Ungarn gewann Chuang hingegen den Doppel-Wettbewerb an der Seite von Huang Sheng-Sheng. Die Hongkong-Chinesin Tie Yana setzte sich im Einzelfinale knapp mit 4:3 gegen Südkoreas Mixed-Weltmeister Yang Haeun durch, die dafür das Doppel-Endspiel zusammen mit Jeon Jihee gegen Tie und deren Partnerin Jiang Huajun gewann.

    Die Titelträgerinnen Yang/Jeon hatten gestern im Halbfinale auch die German-Open-Siegerinnen Petrissa Solja/Shan Xiaona (Berlin) bezwungen. Im Einzel waren Shan und Benedikt Duda (Bergneustadt) im Achtelfinale ausgeschieden, Petrissa Solja hatte es bereits in Runde eins erwischt.

    Ab Mittwoch dreht sich World-Tour-Karussell bei den German Open in Berlin mit einem Turnier der Super Series weiter. Das Teilnehmerfeld in der Max-Schmeling-Halle gleicht dem einer WM: Bei den Herren gehen 47, bei den Damen 42 Spielerinnen der Top 50 an den Start.

     

    Die Ergebnisse des Finaltags

    Damen-Einzel
    Finale

    Tie Yana HKG - Yang Haeun KOR 4:3 (7,-8,-8,8,-7,9,9)

    Herren-Einzel
    Finale
    Chuang Chih-Yuan TPE - Chen Chien-An TPE 4:0 (6,8,4,3)

    Damen-Doppel
    Finale
    Chuang Chih-Yuan/Huang Sheng-Sheng TPE - Robin Devos/Cedric Nuytinck BEL 3:1 (7,2,-2,7)

    Herren-Doppel
    Finale
    Jeon Jihee/Yang Haeun HGK - Jiang Huan/Tie Yana HKH 3:2 (8,-5,-9,8,5)

    Alle Ergebnisse der Hungarian Open

    ms