Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 26.01.2016 – German Open: Zeitplan/Tickets, Live-Ticker/Ergebnisse / TV

    Das deutsche Aufgebot in Berlin - die Stars im Steckbrief

    Berlin. 24 Deutsche (13 Herren, elf Damen) nehmen an den German Open 2016 in Berlin teil. Neben den Arrivierten sind auch einige Youngster dabei, die auf internationalem Parkett Erfahrungen sammeln möchten. Von den Favoriten und Topstars in der Max-Schmeling-Halle gibt es zudem Steckbriefe.
     

    Die Stars von Berlin im Steckbrief

    Herren

    Ma Long, China
    *20. Oktober 1988
    Weltrangliste: 1
    Größte Erfolge
    Olympia: Gewinner Mannschaft 2012
    WM: Weltmeister Einzel 2015, Team 2006/2008/2010/2012/2014, Doppel 2011
    World Cup: Gewinner 2012/2015
    World Tour: Gewinner von 20 World-Tour-Titeln im Einzel und viermaliger Gewinner der World Tour Grand Finals (2008, 2009, 2011, 2015)

    Dimitrij Ovtcharov, Deutschland
    *2. September 1988
    Weltrangliste: 4
    Größte Erfolge
    Olympia: 3. Platz Einzel und Mannschaft 2012, 2. Platz Mannschaft 2008
    WM: 2. Platz Mannschaft 2010/2012/2014
    World Cup: 3. Platz 2013/2015
    World Tour: Gewinner von 5 World-Tour-Titeln im Einzel, 2. Platz Grand Finals Einzel 2014
    European Games: Gewinner Einzel 2015
    EM: Gewinner Einzel 2015/2013, Gewinner Mannschaft 2007-2011/2013
    Europe Top 12 bzw. 16: Gewinner 2012/2015
    DM: Deutscher Meister Einzel 2014, Deutscher Meister Doppel 2008/2010

    Zhang Jike, China
    *16. Februar 1988
    Weltrangliste: 5
    Größte Erfolge
    Olympia: Olympiasieger Einzel und Mannschaft 2012
    WM: Weltmeister Einzel 2011/2013, Weltmeister Doppel 2015, Team 2010/2012/2014
    World Cup: Gewinner 2011/2014
    World Tour: Gewinner von fünf World-Tour-Titeln im Einzel

    Chuang Chih-Yuan, Taiwan
    *2. April 1981
    Weltrangliste: 7
    Größte Erfolge
    Olympia: 4. Platz Einzel 2012
    WM: Weltmeister Doppel 2013, 3. Platz Mannschaft 2014
    World Cup: 5. Platz 2006/2010/2012
    World Tour: Gewinner Grand Finals Einzel 2002
    Asian Games: 2. Platz Einzel 2002

    Marcos Freitas, Portugal
    *8. April 1988
    Weltrangliste: 8
    Größte Erfolge
    Olympia: 5. Platz Mannschaft 2012
    WM: 5. Platz Mannschaft 2014, Achtelfinale Einzel 2013
    World Tour: Gewinner Czech Open Einzel 2014, Gewinner Qatar Open 2015 und Polish Open Doppel 2010, 3. Platz Grand Finals Einzel 2014
    European Games: Gewinner Team 2015
    EM: Gewinner Mannschaft 2014, Doppel 2011, 2. Platz Einzel 2015
    Europe Top 12 bzw. 16: Gewinner 2014, Top 16: 2. Platz 2015

    Vladimir Samsonov, Weißrussland
    *17. April 1976
    Weltrangliste: 10
    Größte Erfolge
    Olympia: Viertelfinale Einzel 1996/2000
    WM: 2. Platz Einzel 1997
    World Cup: Gewinner 1999/2001/2009, 2. Platz 2013
    World Tour: Gewinner von 25 Turnieren im Einzel und Doppel, zuletzt Qatar Open Einzel 2015, Gewinner Grand Finals Einzel 1997
    European Games: 2. Platz Einzel 2015
    EM: Gewinner Einzel 2005, 2003, 1998, Gewinner Mannschaft 2003, Gewinner Doppel 1998
    Europe Top 12: Gewinner 1998/1999/2001/2007

    Timo Boll, Deutschland
    *8. März 1981
    Weltrangliste: zurzeit ohne Platzierung, im Dezember 2015: 9
    Verein: Borussia Düsseldorf
    Größte Erfolge
    Olympia: 2. Platz Mannschaft 2008, 3. Platz Mannschaft 2012
    WM: 3. Platz Einzel 2011, 2. Platz Mannschaft 2010/2004/2012/2014, 3. Platz Mannschaft 2006, 2. Platz Doppel 2005
    World Cup: Gewinner 2002/2005
    World Tour: Gewinner von 27 Turnieren im Einzel und Doppel, Gewinner Grand Finals Einzel 2005 sowie Doppel 2005/2009
    EM: Gewinner von 16 Titeln im Einzel, Doppel und mit der Mannschaft
    Europe Top 12: Gewinner 2002/2003/2006/2009/2010
    DM: Deutscher Rekord-Meister im Einzel mit 10 Titeln

    Damen

    Ai Fukuhara, Japan
    *1. November 1988
    Weltrangliste: 4
    Größte Erfolge
    Olympia: 2. Platz Mannschaft 2012, Viertelfinalistin Einzel 2012, 4. Platz Mannschaft 2008, Achtelfinalistin Einzel 2004/2008
    WM: 3. Platz Mannschaft 2004/2006/2008/2010, Viertelfinalistin Doppel 2005
    World Cup: 3. Platz 2005
    World Team Cup: 3. Platz 2009/2010
    World Tour: Gewinnerin Korea Open Einzel, Czech Open, Australia Open 2015 und Japan Open 2013, 3. Platz Grand Finals Einzel 2010

    Kasumi Ishikawa, Japan
    *23. März 1993
    Weltrangliste: 7
    Größte Erfolge
    Olympische Spiele: 2. Platz Mannschaft 2012, 4. Platz Einzel 2012
    Weltmeisterschaften: 2. Platz Mixed 2015, 2. Platz Team 2014, 3. Platz Team 2008/2010
    World Cup: 2. Platz 2015
    World Tour: Gewinnerin von fünf World-Tour-Turnieren im Einzel
    Asian Games: 2. Platz Mannschaft 2014

    Feng Tianwei, Singapur
    *31. August 1986
    Weltrangliste: 8
    Größte Erfolge
    Olympische Spiele: 3. Platz Einzel 2012, 2. Platz Team 2008
    Weltmeisterschaften: Gewinnerin Mannschaft 2010
    World Tour: Gewinnerin von sieben World-Tour-Turnieren im Einzel, Gewinnerin Grand Finals Einzel 2010, Doppel 2012
    Asian Games: 2. Platz Team 2010, 3. Platz Einzel 2014

    Han Ying, Deutschland
    *29. April 1983
    Weltrangliste: 9
    Größte Erfolge
    World Tour: Gewinnerin Austrian Open Einzel 2015, Korea Open 2014, 2. Platz Qatar Open 2015, 3. Platz Czech Open 2015, German Open 2013/2014, 3. Platz Kuwait Open Doppel 2014
    European Games: Gewinnerin Team 2015
    EM: Gewinnerin Team und 3. Platz Einzel 2013
    DM: 2. Platz Einzel 2014, Gewinnerin Doppel 2011

    Wu Yang, China
    *5. Januar 1992
    Weltrangliste: 10
    Größte Erfolge
    WM: Viertelfinale Einzel 2011/2013/2015
    World Cup: 2. Platz 2013
    World Team Cup: Gewinnerin 2013
    World Tour: Gewinnerin Polish und Slovenian Open Einzel 2011, Gewinnerin Japan Open Doppel 2015
    Asian Cup: 2. Platz Einzel 2013

    Mima Ito, Japan
    *21. Oktober 2000
    Weltrangliste: 12
    Größte Erfolge
    WM: Viertelfinale Einzel 2015
    World Tour: Gewinnerin German und Belarus Open Einzel 2015, 2. Platz Korea Open 2015, 3. Platz Croatian Open 2015, Gewinnerin Grand Finals Doppel 2014
    Gewann im Doppel an der Seite der damals ebenfalls 13-jährigen Miu Hirano die German Open 2014 und erhielt dafür den Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde als jüngstes Sieger-Duo auf der World Tour.

    Seo Hyowon, Südkorea
    *10. Mai 1978
    Weltrangliste: 13
    Größte Erfolge
    WM: Achtelfinale Einzel 2013
    World Tour: Gewinnerin Belgium Open Einzel 2015, Korea und Polish Open 2013, 2. Platz Grand Finals Einzel 2014
    World Team Cup: 5. Platz 2013
    Asian Cup: 2. Platz Einzel 2015, 4. Platz 2008

    Petrissa Solja
    *11. März 1994
    Weltrangliste: 15
    Größte Erfolge
    WM: Viertelfinale Mixed 2015, 5. Platz Team 2014
    World Cup: 3. Platz 2015
    European Games: Gewinnerin Team 2015
    EM: Gewinnerin Team 2013/2014/2015, Gewinnerin Doppel 2013, Viertelfinale Einzel 2015
    World Tour: 2. Platz German Open Einzel 2015, Gewinnerin Doppel und U21 2015, Gewinnerin German Open Doppel und U21 2012
    Europe Top 16: 2. Platz 2015
    DM: Deutsche Meisterin Einzel und Doppel 2015, Doppel 2013

    Shan Xiaona, Deutschland
    *18. Januar 1983
    Weltrangliste: 16
    Größte Erfolge
    World Tour: Gewinnerin German Open Doppel 2015 und Einzel 2014, 3. Platz Grand Finals Doppel 2014, 2. Platz Doppel Qatar und Polish Open 2013
    European Games: Gewinnerin Team 2015
    EM: Gewinnerin Mannschaft 2013/2014/2015, 2. Platz Einzel und Doppel 2013
    DM: Gewinnerin Einzel 2013/2014, Gewinnerin Doppel 2014
     

    Das deutsche Aufgebot in Berlin

    Spieler
    Dimitrij Ovtcharov (Alter: 27, Verein: Fakel Gazprom Orenburg RUS, Weltrangliste: 4)
    Timo Boll (34, Borussia Düsseldorf, im Dezember: 7)
    Ruwen Filus (27, TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell, 35)
    Bastian Steger (34, SV Werder Bremen, 37)
    Patrick Franziska (23, Borussia Düsseldorf, 41)
    Patrick Baum (28, Caen TTC FRAU, 46)
    Steffen Mengel (27, TTC Schwalbe Bergneustadt, 58)
    Ricardo Walther (24, TTC Schwalbe Bergneustadt, 94)
    Benedikt Duda (21, TTC Schwalbe Bergneustadt, 130)
    Dennis Klein (18, 1. FC Saarbrücken II, 223)
    Dang Qiu (19, TTC Ober-Erlenbach, 272)
    Zoltan Fejer-Konnerth (37, DT Diddeleng LUX, -)
    Florian Schreiner (20, TuS Fürstenfeldbruck, -)

    Spielerinnen
    Han Ying (32, KTS Zamek Tarnobrzeg POL, 9)
    Petrissa Solja (21, ttc berlin eastside, 15)
    Shan Xiaona (33, ttc berlin eastside, 16)
    Irene Ivancan (32, Fenerbahce Istanbul TUR, 43)
    Sabine Winter (23, SV DJK Kolbermoor, 52)
    Kristin Silbereisen (30, SV DJK Kolbermoor, 58)
    Chantal Mantz (19, SV DJK Kolbermoor, 150)
    Yuan Wan (18, TTG Bingen-Münster/Sarmsheim, 154)
    Alena Lemmer (18, TUSEM Essen, 192)
    Luisa Säger (16, DJK Offenburg, 207)
    Nina Mittelham (19, TuS Bad Driburg, im Dezember: 101)

    Herren-Doppel unter den Top 16 Gesetzten
    Filus/Walther
    Ovtcharov/Franziska
    Boll/Mengel

    Damen-Doppel unter den Top 16 Gesetzten
    Shan/Solja
    Han/Ivancan

    Trainer-Team
    Richard Prause (Sportdirektor)
    Jörg Roßkopf (Herren-Bundestrainer)
    Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)
    Zhu Xiaoyong (Assistenztrainer Herren / Bundesstützpunkttrainer)
    Wan Guohui (Assistenztrainer Damen / Bundesstützpunkttrainer)
    Helmut Hampl (DTTZ-Cheftrainer und U23)

    Video-Analyse
    Sascha Nimtz (Institut für Angewandte Trainingswissenschaft, Leipzig)
    Ute Maiwald (Olympiastützpunkt Hessen, Frankfurt/Main)

    Medizinische Abteilung

    Physiotherapie: Birgit Schmidt, Annette Zischka (OSP Hessen, Frankfurt/Main), Claudia Helmstorf (Berlin)
    Sportpsychologe: Carsten Schiel (Kasel)

    FL

    Weitere Informationen: