Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 30.01.2016 – International

    Han Ying/Irene Ivancan wollen im Finale Revanche nehmen

    Han Ying/Irene Ivancan wollen im Finale Revanche nehmen Lass dich umarmen: Irene Ivancan und Han Ying (Foto: ms)

    Berlin. Deutschland ist am Finaltag der German Open in jedem Fall vertreten: dank des Abwehr-Duos Irene Ivancan und Han Ying. Das Doppel gewann am Vormittag das Halbfinale in der Max-Schmeling-Halle in fünf Sätzen und steht am Sonntag im Endspiel. Dort soll es aus zwei Gründen eine Revanche geben.

    "Wir sind super glücklich, dass wir gewonnen haben und morgen noch im Turnier vertreten sind. Für uns sind die German Open wichtiger als alle anderen World-Tour-Turniere. Vor eigenem Publikum ist es einfach etwas Besonderes", sagte Han Ying freudestrahlend. Der Final-Einzug im Doppel sei auch eine gewisse Kompensation für ihr verlorenes Einzel-Achtelfinale am Freitag gewesen.

    Vor dem Halbfinale gegen die aktuellen Zweiten der Doppel-Rangliste auf der World Tour hätten sich die beiden Nationalspielerinnen und Team-Europameisterinnen schon etwas ausgerechnet. "Wir haben zwar bei den Austrian Open im vergangenen Jahr verloren, allerdings nur knapp mit 2:3", erzählt die Weltranglistenneunte Han Ying. "Heute haben wir den richtigen Rhythmus und die richtige Taktik gefunden. Wir wissen, dass wir gut zusammen spielen können. Es ist wichtig, dass wir füreinander spielen, das ist uns heute gelungen", so die in Diensten des polnischen Clubs Tarnobrzeg stehende Han Ying. Spielerisch und kämpferisch zeigten die EM-Dritten eine überzeugende Leistung - angetrieben vom Berliner Publikum. Irene Ivancan, die seit sechs Wochen gesundheitlich angeschlagen ist und auch das Europe Top 16 in Portugal in der kommenden Woche absagte, stand das Halbfinale gut durch und wird sich vor dem Finale noch mal ärztlich behandeln lassen.

    "Im Finale wollen wir uns unsbedingt revanchieren", blickt die 31-jährige Han Ying voraus. Die Deutschen brennen auf Revanche: Die favorisierten Finalgegnerinnen Jeon Jihee/Yang Haeun aus Korea warfen am Freitag die German-Open-Siegerinnen von 2015, Shan Xiaona/Petrissa Solja, aus dem Turnier. Und Han Ying unterlag im Einzel gegen Yang Haeun in sieben Sätzen. Es gibt also einen doppelten Grund, Revanche zu nehmen.
     

    Damen-Doppel

    Halbfinale
    Han Ying/Irene Ivancan - Jiang Huajun/Tie Yana HKG 3:2 (-7,8,6,-7,9)
    Jeon Jihee/Yang Haeun KOR - Cheng I-Ching/Huang Yi-Hua TPE 3:2 (5,7,-5,-7,1)

    Finale am Sonntag um 14:30 Uhr
    Han Ying/Irene Ivancan - Jeon Jihee/Yang Haeun KOR

    FL

    Bildergalerie