Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 04.02.2016 – Spezial

    "tt" im Februar: Wenn ein Vollblut-Fußballer Tischtennis guckt

    "tischtennis" im Februar über die German Open (Foto: Philippka-Sportverlag)

    Münster/Neu-Isenburg. Ein Fußball-Redakteur schreibt über Tischtennis: 11FREUNDE-Mann Axel Raack hat die German Open in Berlin besucht. Seine Eindrücke können Sie in der Februar-Ausgabe von "tischtennis" lesen. Dazu gibt es alles weitere Wissenswerte zum World-Tour-Turnier in der Max-Schmeling-Halle sowie zur bevorstehenden Team-WM in Kuala Lumpur.

    German Open: Wo sind denn hier die Seenotfackeln?
    Die German Open sind vorbei, Ma Long hat seinen Siegeszug auch in Berlin fortgesetzt, und für die deutschen Starter gab es eher ernüchternde Ergebnisse. All das wussten Sie schon? Nun, wir haben da noch etwas anderes für Sie. Axel Raack, Online-Redakteur des Fußballmagazins 11FREUNDE, der in seiner Jugend auch mal im Tischtennis-Verein aktiv war, hat für uns die German Open besucht und schildert, wie ein eingefleischter Fußballfan sein erstes großes Tischtennis-Event erlebt. Eine Reportage in tt 2/2016.

    Richard Prause: Vor uns wird niemand in Ehrfurcht erstarren
    Die Gruppenauslosung der deutschen Damen für die Mannschafts-WM in Kuala Lumpur hätte schlimmer kaum kommen können, die der DTTB-Herren hingegen sieht sehr gut aus. Scheinbar. DTTB-Sportdirektor Richard Prause warnt im tt-Interview ausdrücklich davor, die europäischen Teams als leichtes Los zu betrachten, und er hat dafür gute Argumente. Außerdem schildert er die Hintergründe der WM-Nominierung und sagt, wie er die deutschen Chancen sieht.

    Funsport: Das ist Tischtennis reloaded

    Ein neues Spiel erobert die Szene-Clubs in Wien: Dish Tennis wird auf eigens dafür hergestellten Mini-Tischen gespielt, nach besonderen Regeln, mit coolen DJs und Moderatoren sowie stylischen Dish Tennis-Girls. Der Initiator dieser Events verdient schon seinen Lebensunterhalt damit, dabei läuft die Sache gerade erst so richtig an…

    Training: Return to sender

    Wer Rückschlag hat, fühlt sich dem Gegner oft schutzlos ausgeliefert. Selbst wenn man diese fürchterlichen Aufschläge kriegt, schlägt’s doch oft gleich danach ein. Doch das muss nicht so sein! Gunter Straub stellt Ihnen Übungen vor, mit denen Sie Ihr Rückschlagspiel verbessern, um frühzeitig selbst die Initiative übernehmen zu können. In tischtennis 2/2016.

    Ihnen fehlt etwas Entscheidendes? Dann wird es ein tt-Abo sein! Die Februar-Ausgabe von tischtennis gibt es aber auch in Bahnhofsbuchhandlungen und ausgewählten Tischtennis-Shops – ab dem 5. Februar. tischtennis 3/2016 erscheint am 10. März. Weitere Informationen beim Philippka-Sportverlag.
     

    Rahul Nelson / FL