Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 22.02.2016 – Olympia

    Willkommen im Klub: Nigerias Toriola qualifiziert sich für siebte Olympische Spiele

    Willkommen im Klub: Nigerias Toriola qualifiziert sich für siebte Olympische Spiele Lockerer Erfolg in Khartum: Segun Toriola (Foto: ITTF)

    Abuja/Rio. Er hat es tatsächlich geschafft: Im August wird Segun Toriola an seinen siebten Olympischen Spielen teilnehmen. Der 41-jährige Nigerianer ist damit erst der vierte Tischtennisspieler, der diese beachtliche Zahl von Olympia-Starts erreicht. Toriola sicherte sich durch seinen Turniersieg beim afrikanischen Qualifikationsturnier in Khartum, Sudan, sein Ticket nach Rio.

    "Ich bin unglaublich glücklich. Niemals hätte ich gedacht, dass ich es in meiner Karriere sieben Mal zu Olympischen Spielen schaffen würde", sagte Toriola in der sudanesischen Hauptstadt gegenüber ittf.com. "Ich bin außerdem stolz, dieses Ziel als Afrikaner erreicht zu haben." Die übrigen Mitglieder dieses inoffiziellen Siebener-Klubs sind allesamt Europäer: Jörgen Persson (Schweden), Jean-Michel Saive (Belgien) und Zoran Primorac (Kroatien).

    Persson: "Verdienter Ritterschlag"

    "Das Quali-Turnier war nicht leicht für mich", so Toriola. "Ich war der Turnierfavorit und habe mir dadurch viel Druck gemacht. Ich musste höllisch aufpassen, denn jeder wollte unbedingt gegen mich gewinnen. Ich durfte mir selbst nicht zu sicher sein und musste jeden Gegner ernst nehmen." Im Finale besiegte er Suraju Saka, Kongo, in fünf Sätzen. Im gesamten Turnier gab der Schützling ehemaligen Damen-Bundestrainers Martin Adomeit nur zwei Sätze ab.

    "Die siebte Olympia-Teilnahme ist für jeden Sportler eine erstaunliche Leistung. Segun ist ein großes Talent in unserem Sport und hat sich diesen Ritterschlag absolut verdient", freute sich Schwedens Einzel-Weltmeister von 1991. Ein weiterer Meilenstein für Toriola: Für nur zwei weitere Afrikaner waren es in London 2012 wie für ihn die sechsten Spielen gewesen: die Läufer Angolas João N'Tyamba und Mozambiques Maria Mutola.

    DTTB-Spieler mit den meisten Olympia-Starts ist Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf, der Deutschland zwischen 1988 und 2004 fünf Mal bei Sommerspielen vertrat.
    Die europäische Olympia-Qualifikation ist vom 6. bis 10. April in Istanbul. Aus den Reihen des DTTB ist durch seinen Einzel-Sieg bei den European Games im vergangenen Jahr bislang einzig Dimitrij Ovtcharov bereits für Brasilien qualifziert.

    Die bisher für Rio qualifizierten Afrikaner in der Übersicht

    Damen
    Dina Meshref, Nadeen El-Dawlatly (beide EGY), Han Xing CGO, Funke Oshonaike NGR -> African Games
    Offiong Edem NGR, Safa Saidani TUN -> afrikanische Olympia-Qualifikation

    Herren
    Omar Assar EGY, Quadri Aruna NGR, Wang Jianan CGO, Khalid Assar EGY -> African Games
    Segun Toriola NGR, Suraju Saka CGO -> afrikanische Olympia-Qualifikation

    SH

    Weitere Informationen: