Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 11.03.2016 – National

    tt im März: WM-Analyse und Reportage über das Liebherr Masters College

    tt im März: WM-Analyse und Reportage über das Liebherr Masters College Sabine Winter, mit Deutschland WM-Fünfte, auf dem tt-Cover

    Münster/Neu-Isenburg. Die Analyse der Team-WM in Kuala Lumpur steht in der März-Ausgabe des Magazins "tischtennis" thematisch ganz oben. Dazu gibt es eine Reportage über das Liebherr Masters College in Ochsenhausen, ein Abschiedsgruß an Jan-Ove-Waldner, Trainingstipps und vieles mehr.

    Die Themen der März-Ausgabe

    Mannschafts-WM: Ein Turnier voller Sensationen
    Der tiefe Fall der deutschen Männer, die spektakulären Auftritte der deutschen Frauen, der unglaubliche Siegeszug der Engländer, aber auch erstaunliche Fakten aus dem chinesischen Lager: Wir lassen die WM in Kuala Lumpur noch einmal Revue passieren. Wir analysieren die Gründe für die überraschenden Resultate, informieren Sie über das Neueste zum Thema Regeländerungen und präsentieren Ihnen Bilder, die Lust machen auf mehr. In der März-Ausgabe von tischtennis.

    Liebherr Masters College: Wir machen unsere Stars selbst
    Seit bald vier Jahren verfügen die TTF Ochsenhausen über ihr eigenes Leistungszentrum. Im Liebherr Masters College werden junge Talente ausgebildet, die eines Tages ins Ochsenhausener Bundesligateam vorstoßen sollen. Mehr noch: Sportdirektor Michel Blondel kündigt an, er wolle drei seiner derzeit 17 Schützlinge unter die Top 15 der Welt bringen. Dafür arbeiten fünf Trainer täglich mit dem internationalen Kader, dem auch ein junger Mann angehört, der eher aussieht wie der Klassenbeste als wie ein Leistungssportler… Eine Reportage in tt 3/2016.

    Abschied: Da war noch was, Waldi

    Das Medienecho war gewaltig, sogar in Deutschland. Zu Jan-Ove Waldners Karriereende verneigte sich nicht nur die schwedische Presse vor dem Mann mit der goldenen Hand und den genialen Spielideen, auch in Deutschland huldigten diverse Journalisten großer Tageszeitungen dem mittlerweile 50-Jährigen mit großen Artikeln. Das tun auch wir – mit einem ganz persönlichen Abschiedsgruß an den Mann, der uns allen so viel Freude bereitet hat, und mit der Erinnerung an eine offene Rechnung…

    Training: Wie man lernt, Fehler zu erkennen
    Wenn die Schlagtechnik nicht stimmt, sieht das fast jeder. Doch wo genau der Fehler liegt, das ist oft nicht leicht zu erkennen. Dabei hilft die richtige Blickstrategie, und die kann man lernen. Diplom-Sportlehrer Wolfgang Friedrich, seit über 30 Jahren in der Trainerausbildung tätig, erklärt, wie das geht. In tischtennis 3/2016.

    Ihnen fehlt etwas Entscheidendes? Dann wird es ein tt-Abo sein! Die März-Ausgabe von tischtennis gibt es aber auch in Bahnhofsbuchhandlungen und ausgewählten Tischtennis-Shops – ab dem 11.

    Susanne Heuing / FL