Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 11.03.2016 – Champions League Damen

    Berlin und Tarnobrzeg gewinnen Halbfinal-Hinspiele

    Berlin und Tarnobrzeg gewinnen Halbfinal-Hinspiele Verlängerung mit einem Erfolg bestätigt: Gina Pota (Foto: Oppenheimer)

    Linz. Das war knapp! Mit einem 3:2-Arbeitssieg hat der ttc berlin eastside sich alle Chancen auf den Einzug in Endspiel der Champions League offen gehalten. Bei der österreichischen Linz AG Froschberg am Freitagabend war Shan Xiaona mit zwei Zählern einmal mehr wichtige Punktelieferantin. Gegen Ex-Europameisterin Liu Jia gab es sogar ein glattes 3:0. "Es war eines von 'Nanas' besten Spielen für uns", lobte Berlins Präsident Alexander Teichmann. "Sie war heute der Leader."

    Georgina Pota gelang im Abschlusseinzel ein knapper Erfolg über Sofia Polcanova. "'Gina ist einmal mehr ihrem Ruf als Lady mit eisernen Nerven gerecht geworden und hat in der emotional aufgeheizten Atmosphäre ihr Ding durchgezogen gegen eine Polcanova, die mutig auf ihrem obersten Level gespielt hat."

    In Feierstimmung zum Geburtstag

    Petrissa Solja, die an dem Tag ihren 22. Geburtstag begangen hat, musste sich auf Position drei erstmals Iveta Vacenovska beugen. "Ich habe noch nie gegen sie gewonnen. Aber ich habe gewusst: Wenn ich gut spiele, habe ich gegen sie eine Chance", sagte Tschechiens Spitzenspielerin gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA und fügte mit Blick auf die kurz zuvor zu Ende gegangenen Mannschafts-Weltmeisterschaften in Malaysia an: "Ich war zum Schluss ein bisschen fitter und mutiger." Den "Feier"-Abend vermieste das Solja nicht, zumal das Team-Ergebnis stimmte und als Geburtstagsüberraschung Freund und Schwester Susanne angereist waren.

    Han Ying einmal mehr Matchwinner für Polens Spitzenklub

    Georgina Pota unterstrich durch ihren Punkt einmal mehr ihren Stellenwert für den Deutschen Mannschaftsmeister und Bundesliga-Tabellenführer, dem sie nun im achten Jahr angehört. Ihren Vertrag hat sie gerade verlängert. "Gina gehört einfach zu unserem Verein. Deshalb sind wir alle froh und glücklich, dass sie trotz anderer äußerst lukrativer Angebote wieder bei uns verlängert hat", kommentierte Berlins Trainerin Irina Palina. Die Verhandlungen mit Petrissa Solja, Shan Xiaona und Yui Hamamoto stünden kurz vor dem Abschluss. Zur neuen Saison verstärkt Youngster Chantal Mantz vom TSV Schwabhausen den ttc, wie der Verein gerade bekannt gegeben hat.

    Eine noch bessere Ausgangsposition fürs Finale hat Han Ying ihrem KTS Spar Zamek Tarnobrzeg gegen den spanischen UCAM Cartagena verschafft. Ihre beiden 3:0-Erfolge sowie ein Punkt durch Paralympics-Champion Natalia Partyka bescherte Polens Topteam den 3:1-Sieg.
    Beide Rückspiele sind jeweils am 1. April.

    Am Sonntag Spitzenspiel gegen Kolbermoor

    Zeit zum Genießen hat der ttc berlin eastside nicht. In der Bundesliga ist am Sonntag um 14 Uhr Verfolger SV DJK Kolbermoor zu Gast in der Hauptstadt, zum wohl vorentscheidenden Match um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

    Champions League, Halbfinale, Hinspiele

    Linz AG Froschberg AUT - ttc berlin eastside 2:3
    Liu - Georgina Pota 3:0 (4,8,5)
    Sofia Polcanova - Shan Xiaona 1:3 (9,-6,-10,-8)
    Iveta Vacenovska - Petrissa Solja 3:1 (-9,5,7,11)
    Liu Jia - Shan Xiaona 0:3 (-7,-5,8,-2)
    Polcanova - Pota 1:3 (-9,5,-9,-8)

    UCAM Cartagena ESP - KTS Spar Zamek Tarnobrzeg POL 1:3
    Iulia Necula - Li Qian 3:1 (9,10,-9,7)
    Ruta Paskauskiene - Han Ying 0:3 (-7,-6,-7)
    Wang Zhipei - Natalia Partyka 1:3 (-8,-8,6,-7)
    Necula - Han 0:3 (-9,-9,-4)

    SH

    Weitere Informationen: