Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 17.03.2016 – International

    Kuwait Open: Auftaktgegner für DTTB-Asse stehen fest / Erstrundenaus für Solja/Shan

    Kuwait Open: Auftaktgegner für DTTB-Asse stehen fest / Erstrundenaus für Solja/Shan In Kuwait lief es für das Doppel Solja/Shan nicht nach Wunsch (Foto: ms)

    Kuwait City. Bei den mit 300.000 Dollar dotierten Kuwait Open haben die Berlinerinnen Petrissa Solja und Shan Xiaona ihr Erstrundenmatch im Doppel verloren. Nach dem 1:3 gegen Taiwans Weltklasseduo Cheng I-Ching/Huang Yi-Hua konzentrieren sich Solja und Shan ebenso wie Dimitrij Ovtcharov und Han Ying auf ihre Eröffnungseinzel am Freitag. Dem DTTB-Quartett wurden heute anspruchsvolle, aber lösbare Erstrundenaufgaben zugelost.

    Kein Auftakt nach Maß

    Beim ersten World-Tour-Event nach der Team-WM in Kuala Lumpur verlief der Auftakt der deutschen Erstrundenbegegnungen nicht nach Maß. Die German-Open-Siegerinnen von 2015 gestalteten zwar gegen das Spitzenduo aus Taiwan die ersten drei Durchgänge ausgeglichen, vermochten sich jedoch nur im zweiten Satz erfolgreich durchzusetzen.

    Petrissa Solja und Shan Xiaona müssen sich nun ebenso wie Dimitrij Ovtcharov und Han Ying, die erst gar nicht für das Doppel gemeldet hatten, auf ihre hochkarätigen Erstrundengegner am Freitag konzentrieren, die ihnen heute nach Ende der Qualifikationswettbewerbe zugelost wurden. Die Weltranglisten-18. Shan Xiaona trifft um 12 Uhr deutscher Zeit zunächst auf die Japanerin Sakura Mori. Anschließend könnte es am Abend gegen Kasumi Ishikawa zu einem erneuten Duell mit der favorisierten World-Cup-Finalistin kommen. Die bisherigen Vergleiche gingen allerdings nur äußerst knapp an die Japanerin.

    Bevor auf die Weltranglisten-Elfte Han Ying im Achtelfinale ein Vergleich mit der 15-jährigen Japanerin Miu Hirano wartet, die dazu allerdings Ex-Europameisterin Viktoria Pavlovich (Weißrussland) ausschalten muss, trifft das Abwehrass um 14 Uhr auf die Schwedin Matilda Ekholm. Den bislang einzigen in der ITTF-Statistik verbuchten Vergleich entschied die Düsseldorferin ohne Satzverlust für sich. Ohnehin ist Han Ying für das Turnier optimistisch: "Ich glaube, meine Form ist ganz gut."

    Belastungstests für Ovtcharov und Solja

    Die in der Welt an Position 13 notierte World-Cup-Dritte Petrissa Solja hatte bereits vor dem Turnier angekündigt, dass sie sich nach einer einwöchigen Magen-Darm-Grippe in die Kuwait Open hinein kämpfen müsse: "Das wird alles andere als einfach, das Turnier ist sehr stark besetzt." Nach dem verlorenen Doppel wartet morgen um 13 Uhr deutscher Zeit im Einzel nun die Russin Yulia Prokhorova als nächster Formtest auf die Deutsche Meisterin, bevor es am Abend zum Achtelfinalduell mit der Weltranglisten-Dritten Zhu Yuling (China) kommen könnte.

    Auch für Dimitrij Ovtcharov sind die Kuwait Open als erstes Turnier nach seiner Rückenmuskelzerrung mit Nervenreizung ein wichtiger Belastungstest. Bevor der Weltranglisten-Fünfte im Normalfall am Samstag im Achtelfinale auf den sechs Plätze hinter ihm notierten Hongkong-Chinesen Wong Chun Ting trifft, muss sich der Europameister am Freitag in Runde eins um 16.30 Uhr mit dessen jungem Landsmann Ho Kwan Kit auseinandersetzen. Ovtcharov lässt die bevorstehen Aufgaben gegen die Asiaten auf sich zukommen: "Ich mache mir nach meiner Verletzungspause gar keinen Kopf und gehe ganz locker in das Turnier rein. Ich habe nichts zu verlieren, aber manchmal kann man ja auch mit weniger Training ganz gut spielen - ich lasse mich überraschen."

    Topgesetzt ist in Kuwait bei den Damen und Herren Chinas komplett vertretene Elite, angeführt von den Weltmeistern Ma Long und Ding Ning. Vorgesehen war in Kuwait sowie eine Woche später in Katar auch der Start von Timo Boll, den der DTTB jedoch in dieser Woche für beide Turniere absagte. Die starke Erkältung, die den Rekord-Europameister bei der WM-Malaysia bereits an das Hotelbett fesselte und am Sonntag auch in der TTBL keinen Einsatz für seinen Verein Borussia Düsseldorf zuließ, soll bis zu Bolls Auftritt bei der Olympia-Qualifikation in Istanbul (6. bis 10. April) endgültig auskuriert sein.

    Die Kuwait Open finden in diesem Jahr parallel zu den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld statt. DTTB-Sportdirektor Richard Prause erklärt, wie es zur Terminkollision und zur Entscheidung, dennoch deutsche Spieler zu entsenden, kam: „Nachdem wir den Termin für die NDM nach Rücksprache mit der ETTU bereits festgelegt hatten, hat die ITTF den Termin der Kuwait Open auf dasselbe Datum gelegt. Eine olympische Sportart wie Tischtennis, die gefördert wird, muss sich im olympischen Jahr diesem Joch beugen. Deshalb haben wir uns schweren Herzens dafür entschieden, mit einer kleinen Spieler-Auswahl in Kuwait an den Start zu gehen. Dabei geht es im Hinblick auf Rio um wichtige Weltranglistenpunkte und um eine möglichst gute Setzung.“

    Zum Webfernsehen itTV

    Zur Turnier-Homepage der ITTF

    Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag, 17. März

    Damen-Doppel

    Achtelfinale
    Shan Xiaona/Petrissa Solja - Cheng I-Ching/Huang Yi-Hua TPE 1:3 (-9,6,-8,-4)

    Die Ergebnisse im Damen-Doppel

    Die Spiele der Deutschen am Freitag, 18. März

    Damen-Einzel

    1. Runde (beste 32)
    12.00 Uhr: Shan Xioana - Sakura Mori JPN
    13.00 Uhr: Petrissa Solja - Yulia Prokhorova RUS
    14.00 Uhr: Han Ying - Matilda Ekholm SWE
    Achtelfinale
    18.00 Uhr: evtl. Shan Xioana - Siegerin Kasumi Ishikawa JPN vs Zeng Jian SIN
    19.00 Uhr: evtl. Petrissa Solja - Siegerin Zhu Yuling CHN vs Minnie Soo Wai Yam HKG
    19.00 Uhr: evtl. Han Ying - Siegerin Miu Hirano JPN vs Viktoria Pavlovich BLR
    Viertelfinale
    Samstag 19. März, 15.00 Uhr/16.00 Uhr

    Zur Auslosung im Damen-Einzel

    Herren-Einzel

    1. Runde (beste 32)
    16.30 Uhr: Dimitrij Ovtcharov - Ho Kwan Kit HKG
    Achtelfinale
    Samstag 19. März, 12.30 Uhr: evtl. Dimitrij Ovtcharov - Sieger Won Chung Ting vs Wang Yang CZE HKG
    Viertelfinale
    Samstag 19. März, 18.00 Uhr

    Zur Auslosung im Herren-Einzel

    Das Aufgebot des DTTB bei den Kuwait Open (16.-20. März)

    Herren: Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland), Timo Boll (Borussia Düsseldorf) Absage wegen Erkältung

    Damen: Han Ying (Tarnobrzek/Polen), Petrissa Solja (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside)

    Das Aufgebot des DTTB bei den Qatar Open (23.-27. März)

    Herren: Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland), Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Patrick Franziska (beide Borussia Düsseldorf), Steffen Mengel (TTC Schwalbe Bergneustadt), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Ricardo Walther (TTC Schwalbe Bergneustadt)

    Damen: Han Ying (Tarnobrzek/Polen), Petrissa Solja (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside), Nina Mittelham (Tus Bad Driburg)

    ms