Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 18.03.2016 – International

    Kuwait Open: Nervenstarker Dimitrij Ovtcharov kämpft sich nach 1:3-Rückstand ins Achtelfinale

    Kuwait Open: Nervenstarker Dimitrij Ovtcharov kämpft sich nach 1:3-Rückstand ins Achtelfinale Dimitrij Ovtcharov kämpft sich ins Achtelfinale (Foto: ms)

    Kuwait City. Bange Minuten für Dimitrij Ovtcharov im Eröffnungseinzel gegen den Hongkong-Chinesen Ho Kwan Kit. Der Weltranglisten-Fünfte kämpfte sich erst nach einem 1:3-Satz- und 1:6-Punkterückstand im entscheidenden siebten Durchgang in das Achtelfinale der mit 300.000 Dollar dotierten Kuwait Open, das zuvor bereits Deutschlands Damen-Trio Han Ying, Petrissa Solja und Shan Xiaona erreicht hatten. Während die Damen noch heute Abend um den Einzug in die Runde der besten Acht spielen, kommt es für Ovtcharov erst am Samstag um 12.30 Uhr zum Achtelfinalduell mit dem wie Ho für Hongkong spielenden Weltranglisten-Elften Wong Chun Ting.

    Nachdem Ovtcharov etwas unnötig beim Stand von 1:1 nach einer 9:7-Führung bei eigenem Service Durchgang drei mit 9:11 und in der Folge auch Satz vier gegen den Weltranglisten-74. abgab, erwies sich der Europameister nach dem 3:3-Ausgleich im siebten Durchgang nervenstark. In bemerkenswerter Manier machte Ovtcharov einen 1:6-Rückstand wett und punktete in der Endphase gleich mit mehren "big points". Für Ovtcharov sind die Kuwait Open das erste Turnier nach seinem verletzungsbedingten Verzicht auf die Team-WM in Malaysi. Entsprechend ordnete der World-Cup-Dritte den hart erkämpften Sieg ein: " Ich nhabe keine große Spielpraxis im Moment, aber genau deshalb bin ich ja hier. Ich habe bei weitem noch nicht so gut gespielt wie ich kann, aber habe mich nach dem Rückstand gesteigert. Gegen Ende des Spiels bin ich viel Risiko eingegangen, und es hat sich ausgezahlt. Es waren auch ein paar ganz schöne Bälle dabei. Das 4:3 nach Rückstand gibt natürlich Selbstvertrauen." Ovtcharov, dass morgen mit Wong ein noch schwerer Brocken aus dem Weg zu räumen ist: "Ich freue mich auf das Match. Wong ist mittlerweile ein sehr starker Spieler, der zum Top-Ten-Bereich gehört. Es ist gut, nochmal einen Vergleich gegen ihn zu haben. Ich habe erst einmal gegen ihn in der chinesischen Superliga gespielt und ganz knapp im fünften gewonnen."

    Deutschlands Damen-Trio komplett im Achtelfinale vertreten

    Deutschlands Damen sind ebenfalls komplett im Achtelfinale vertreten. Während Ovtcharov jedoch erst am Samstag sein nächstes Match bestreitet, kämpfem die Berlinerinnen Shan Xiaona (4:3 nach 3:0-Führung die Japanerin Saruka Mori) und Petrissa Solja (4:2 nach 2:0-Führung gegen die Russin Yulia Prokhorova) noch heute Abend ebenso um den Einzug in das Viertelfinale wie die in Düsseldorf lebende Han Ying nach ihrem 4:2-Sieg (nach 2:0-Führung) über die Schwedin Matilda Ekholm.

    Die nächsten Gegnerinnen haben es in dem hochkarätig besetzten Turnier allerdings in sich: Um 18 Uhr beginnt die an Position 18 notierte Shan Xiaona gegen die Weltranglisten-Vierte Kasumi Ishikawa (Japan) die deutschen Achtelfinalbegegnungen, eine Stunde später dann fordert die World-Cup-Dritte Petrissa Solja die Weltranglisten-Dritte Zhu Yuling (China) zum Duell heraus, die hinter Weltmeisterin Ding und der Weltranglisten-Ersten Liu Shiwen an drei gesetzt ist. Als einzige DTTB-Vertreterin geht die Weltranglisten-Elfte Han Ying favorisiert in ihr Match gegen den acht Plätze hinter ihr gelisteten japanischen Teenager Miu Hirano.

    Im Doppel hatte sich das Berliner Duo Shan/Solja gestern im Achtelfinale gegen die Taiwanesinnen Cheng I-Ching/Huang Yi-Hua aus dem Turnier verabschiedet.

    Zum Webfernsehen itTV

    Zur Turnier-Homepage der ITTF

    Die Spiele der Deutschen am Freitag, 18. März

    Herren-Einzel

    1. Runde (beste 32)
    Dimitrij Ovtcharov - Ho Kwan Kit HKG 4:3 (-7,5,-9,-7,8,9,9)
    Achtelfinale
    Samstag 19. März, 12.30 Uhr: Dimitrij Ovtcharov - Wong Chun Ting HKG
    Viertelfinale
    Samstag 19. März, 18.00 Uhr

    Zu den Ergebnissen im Herren-Einzel

    Damen-Einzel

    Achtelfinale
    18.00 Uhr: Shan Xioana - Kasumi Ishikawa JPN
    19.00 Uhr: Petrissa Solja - Zhu Yuling CHN
    19.00 Uhr: Han Ying - Miu Hirano JPN
    1. Runde (beste 32)
    Shan Xioana - Sakura Mori JPN 4:3 (7,7,4,-12,-7,-9,7)
    Petrissa Solja - Yulia Prokhorova RUS 4:2 (7,7,-9,-8,3,4)
    Han Ying - Matilda Ekholm SWE 4:2 (5,5,-8,-9,9,5)

    Viertelfinale
    Samstag 19. März, 15.00 Uhr/16.00 Uhr

    Zu den Ergebnissen im Damen-Einzel

    Die bisherigen Ergebnisse der Deutschen

    Damen-Doppel

    Achtelfinale
    Shan Xiaona/Petrissa Solja - Cheng I-Ching/Huang Yi-Hua TPE 1:3 (-9,6,-8,-4)

    Die Ergebnisse im Damen-Doppel

    Das Aufgebot des DTTB bei den Kuwait Open (16.-20. März)

    Herren: Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland), Timo Boll (Borussia Düsseldorf) Absage wegen Erkältung

    Damen: Han Ying (Tarnobrzek/Polen), Petrissa Solja (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside)

    Das Aufgebot des DTTB bei den Qatar Open (23.-27. März)

    Herren: Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland), Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Patrick Franziska (beide Borussia Düsseldorf), Steffen Mengel (TTC Schwalbe Bergneustadt), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Ricardo Walther (TTC Schwalbe Bergneustadt)

    Damen: Han Ying (Tarnobrzek/Polen), Petrissa Solja (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside), Nina Mittelham (Tus Bad Driburg)

    Trainer: Richard Prause (DTTB-Sportdirektor), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)

    ms

    Weitere Informationen: