Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 19.03.2016 – International

    Kuwait Open: Dimitrij Ovtcharov fehlen gegen Olympiasieger Zhang Jike nur wenige Punkte zum Erfolg

    Kuwait Open: Dimitrij Ovtcharov fehlen gegen Olympiasieger Zhang Jike nur wenige Punkte zum Erfolg Starker Dimitrij Ovtcharov (Foto: ms)

    Kuwait City. Mit einer Vorstellung auf allerhöchstem Niveau verabschiedete sich Dimitrij Ovtcharov am Samstagabend von den Kuwait Open. Im Viertelfinale des 300.000-Dollar-Turniers der World-Tour-Super-Series unterlag der Europameister Olympiasieger Zhang Jike denkbar knapp in sieben Sätzen. Das Duell der Weltranglisten-Nachbarn - Zhang ist auf Position vier, Ovtcharov auf fünf platziert - endete mit 9:11, 11:4, 11:7, 9:11, 12:10, 9:11 und 11:8 für den Chinesen, der damit als vierter Spieler aus dem Reich der Mitte nach Weltmeister Ma Long, Fan Zhendong und Xu Xin in das Halbfinale einzog. Zuvor hatte die Düsseldorferin Han Ying ihr Viertelfinalmatch gegen Weltmeisterin Ding Ning in vier Sätzen verloren.

    Beeindruckende Leistungen des Olympia-Dritten

    Die Art und Weise, wie der World-Cup-Dritte von 2013 und 2015 dem Weltmeister von 2011 und 2013 Paroli bot, beeindruckte. Zhang Jike musste im Verlauf der hochklassigen Partie seine beste Leistung abrufen, um mit 11:8 im Entscheidungssatz hauchdünn die Oberhand zu behalten. Wie im zuvor souverän gewonnenen Achtelfinalmatch gegen den Weltranglisten-Elften Wong Chun Ting (Hongkong) fand Ovtcharov auch gegen den Chinesen zumeist die richtige Mischung zwischen aggressivem Angriff und klugem Platzierungsspiel. In Durchgang fünf allerdings verpasste der Deutsche aus eigener Sicht beim Stand von 9:8 eine gute Möglichkeit, um mit 3:2 in Führung zu gehen: "Das war bei 9:8 eine sehr gute Chance, um mit 3:2 in Führung zu gehen. Hätte ich den Satz geholt, dann bin ich mir sicher, dass ich auch das Spiel für mich entschieden hätte."

    Ovtcharov erinnerte aber auch daran, wie dicht Sieg und Niederlage manchmal beieinander liegen: "Heute hat mir vielleicht ein Punkt gegen einen der Topchinesen gefehlt, aber gestern gegen Ho hätte auch ein Punkt mehr gegen mich eine Niederlage gegen die Nummer 74 der Welt bedeuten können." Mit seiner heutigen Leistung jedenfalls war der Deutsche hochzufrieden: "Zu wissen, dass ich selbst nach einer so langen Trainingspause selbst mit den besten Chinesen mitspielen kann, gibt mir Selbstvertrauen." Seine Topform allerdings habe er noch lange nicht erreicht: "Was mir eindeutig noch fehlt, ist die Durchschlagskraft in den Rallyes, die mich auszeichnen. Wenn ich in diesen einmal aktiv bin, verliere ich sie normalerweise nicht mehr. Zhang Jike habe ich oft in Bedrängnis gebracht, konnte die Ballwechsel aber nicht zu Ende spielen, weil ich mich einfach noch nicht so gut bewege und mir noch die Kraft fehlt. Daran werde ich wieder arbeiten und bald wieder bei alter Stärke sein."

    In den vergangenen fünf Wochen hatte Ovtcharov wegen seiner Rückenmuskelzerrung mit Nervenreizung seinen Körper nur sehr eingeschränkt belasten können. Beim ersten Wettkampftest in Kuwait, zu dem ihm auch seine Ärzte geraten hatten, blieb Ovtcharov aber schmerzfrei: "Der Körper hält soweit, das ist die wichtige Rückmeldung von diesem Turnier." Ovtcharov blickt entsprechend optimistisch in die Zukunft: "Ich reise nun mit viel Selbstvertrauen zu den Qatar Open und freue mich anschließend schon auf die intensiven Trainingsmonate von April bis Juli. Ich werde alles daran setzten, um die richtigen Schlüsse aus den Topturnieren in Kuwait und Katar zu ziehen, mich weiter zu steigern und dann bei den Olympischen Spielen in Rio in Topform zu sein."

    Starke Leistung gegen Wong schon im Achtelfinale

    Gegen Zhang Jike steigerte Ovtcharov noch einmal die eindrucksvolle Form, die er bereits am Vormittag unter Beweis gestellt hatte. Hatte er gestern bei seinem ersten Turnier nach mehrwöchiger Verletzungspause in seinem Eröffnungseinzel gegen den Hongkong-Chinesen Ho Kwan Kit bei 1:3-Satz- und 1:6-Punkterückstand im entscheidenden siebten Durchgang noch eine überaus kritische Situation zu überstehen, so präsentierte sich Deutschlands Nummer eins heute Wong Chu Ting haushoch überlegen. Nach dem in der Verlängerung gewonnenen ersten Durchgang spielte der Olympiadritte von London wie aus einem Guß und hatte im Kurz-Kurz-Spiel, bei passiven und aktiven Blocks sowie bei eigenen Topspinattacken und Gegenziehern fast in jeder Sitution mit beeindruckender Ruhe die bessere Antwort gegen Hongkongs Spitzenspieler parat. Das zuvor einzige Duell der Kontrahenten hatte Ovtcharov in der chinesischen Superliga nur knapp gegen die Nummer elf der Welt gewonnen. Der von DTTB-Sportdirektor Richard Prause betreute Europameister war mit dem diesmal klaren 15:13, 11:8, 11:6 und 11:9 sehr zufrieden: "Aufschlag-Rückschlag, meine Platzierungen, taktisch war das eine Superleistung. Dank auch an Richie, der mich hier die zwei Tage gecoacht und mich in einigen schwierigen Situation gepusht hat."

    Han Ying unterliegt im Viertelfinale Weltmeisterin Ding Ning

    Han Ying streckte sich nach jedem Ball, konnte aber die Niederlage gegen Weltmeisterin Ding Ning nicht verhindern (Foto: ms)Bei den Damen endeten die Kuwait Open für Deutschlands Nummer eins Han Ying ebenfalls im Viertelfinale. Die Weltranglisten-Elfte verlor erwartungsgemäß das Viertelfinal-Duell mit Weltmeisterin Ding Ning. Die Hoffnungen auf ein Marathonmatch wie im Dezember bei den Grand Finals in Lissabon, das nach 90 Minuten mit einem hart erkämpften 4:2-Erfolg für die Chinesin geendet hatte, erfüllten sich für die Düsseldorferin nicht. Trotz vieler langer Ballwechsel auf hohem Niveau musste das Abwehrass beim 5:11, 6:11, 9:11 und 7:11 die diesmal die deutliche Überlegenheit der Weltranglisten-Zweiten anerkennen.

    Wenngleich ihr diesmal kein Satzgewinn gelang, mit ihrer Leistung an sich war Han Ying zufrieden: "Das Ergebnis ist deutlicher als der Spielverlauf, ich denke, ich habe ganz gut gespielt. Im Gegensatz zu Lissabon hat Ding Ning heute aber besser gespielt. Ihr Spiel hatte diesmal mehr Qualität, sie ist auch mehr Risko gegangen. Es ist schwer, gegen Spielerinnen auf diesem Niveau anzutreten, weil wir keine Gegner im Training haben, die so stark sind. Man muss also quasi den Wettkampf gegen die Chinesinnen als Training nutzen, damit man vielleicht beim nächsten Mal besser gegen sie spielen kann. Aber meine Leistung heute war okay." Neben Ding Ning erreichten bei den Damen auch Olympiasiegerin Li Xiaoxia (mit einem 4:0 über die Weltranglisten-Erste Liu Shiwen), die Japanerin Kasumi Ishikawa und die Singapur-Chinesin Feng Tianwei die Vorschlussrunde.

    Gestern waren die Berlinerinnen Petrissa Solja gegen die von Feng Tianwei bezwungene Weltranglisten-Dritte Zhu Yuling (China) und Shan Xiaona gegen Ishikawa ausgeschieden. AIm Donnerstag hatte das DTTB-Duo im Doppel gegen die Taiwanesinnen Ching I-Ching/Huang Yi-Hua den Einzug in das Viertelfinale verpasst.

    Ab Mittwoch dreht sich das World-Tour-Karussell in Katar weiter

    Nicht am Start ist in Kuwait Timo Boll, der wegen seiner starken Erkältung zudem ebenso seine Teilnahme an den in der nächsten Woche stattfindenden Qatar Open (23. bis 27. März) absagte wie Bastian Steger und Ruwen Filus. Für das Turnier der Super Series in Doha, das am Mittwoch beginnt, stehen neben Ovtcharov, Han, Solja und Shan auch Benedikt Duda (Bergneustadt), Patrick Franziska (bDüsseldorf), Steffen Mengel (Bergneustadt), Ricardo Walther (Bergneustadt) und Nina Mittelham (Bad Driburg) in der Meldeliste.

    Zum Webfernsehen itTV

    Zur Turnier-Homepage der ITTF mit allen Ergebnissen

    Die Ergebnisse der Deutschen

    Herren-Einzel

    Viertelfinale
    Dimitrij Ovtcharov - Zhang Jike CHN 3:4 (9,-4,-7,9,-10,9,-8)
    Achtelfinale

    Dimitrij Ovtcharov - Wong Chun Ting HKG 4:0 (13,8,6,9)
    1. Runde (18.3.)
    Dimitrij Ovtcharov - Ho Kwan Kit HKG 4:3 (-7,5,-9,-7,8,9,9)

    Zu den Ergebnissen im Herren-Einzel

    Damen-Einzel

    Viertelfinale
    Han Ying - Ding Ning CHN 0:4 (-5,-6,-9,-7)
    Achtelfinale (18.3.)
    Shan Xioana - Kasumi Ishikawa JPN 1:4 (4,-8,-6,-10,-4)
    Petrissa Solja - Zhu Yuling CHN 0:4 (-4,-6,-10,-6)
    Han Ying - Miu Hirano JPN 4:3 (9,7,9,-7,-9,-13,2)
    1. Runde
    Shan Xioana - Sakura Mori JPN 4:3 (7,7,4,-12,-7,-9,7)
    Petrissa Solja - Yulia Prokhorova RUS 4:2 (7,7,-9,-8,3,4)
    Han Ying - Matilda Ekholm SWE 4:2 (5,5,-8,-9,9,5)

    Zu den Ergebnissen im Damen-Einzel

    Damen-Doppel

    Achtelfinale (17.3.)
    Shan Xiaona/Petrissa Solja - Cheng I-Ching/Huang Yi-Hua TPE 1:3 (-9,6,-8,-4)

    Die Ergebnisse im Damen-Doppel

    Die Spiele am Finaltag

    Herren-Einzel

    Finale
    15 Uhr
    Halbfinale

    Ma Long CHN - Xu Xin CHN
    Zhang Jike CHN - Fan Zhendong CHN

    Zu den Ergebnissen im Herren-Einzel

    Damen-Einzel

    Finale
    14 Uhr
    Halbfinale
    Li Xiaoxia CHN - Kasumi Ishikawa JPN
    Ding Ning CHN - Feng Tianwei SIN

     Zu den Ergebnissen im Damen-Einzel

    Herren-Doppel

    Finale
    13.30 Uhr: Zhang Jike/Xu Xin CHN - Ho Kwan Kit/Tang Peng HKG

    Zu den Ergebnissen im Herren-Doppel

    Damen-Doppel

    Finale
    13 Uhr: Ding Ning/Liu Shiwen CHN - LI Xiaoxia/Zhu Yuling CHN

    Zu den Ergebnissen im Damen-Doppel

     

    Das Aufgebot des DTTB bei den Kuwait Open (16.-20. März)

    Herren: Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland), Timo Boll (Borussia Düsseldorf) Absage wegen Erkältung

    Damen: Han Ying (Tarnobrzek/Polen), Petrissa Solja (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside)

    Das Aufgebot des DTTB bei den Qatar Open (23.-27. März)

    Herren: Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland), Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Patrick Franziska (beide Borussia Düsseldorf), Steffen Mengel (TTC Schwalbe Bergneustadt), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Ricardo Walther (TTC Schwalbe Bergneustadt)

    Damen: Han Ying (Tarnobrzek/Polen), Petrissa Solja (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside), Nina Mittelham (Tus Bad Driburg)

    Trainer: Richard Prause (DTTB-Sportdirektor), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)

    ms

    Weitere Informationen: