Suppliers' Pool:

Partner:

 
  • 03.03.2017 – National

    Schmerzen am Iliosakralgelenk zwingen Ovtcharov zur Absage / Rekordmeister Boll nun der Favorit

    Schmerzen am Iliosakralgelenk zwingen Ovtcharov zur Absage / Rekordmeister Boll nun der Favorit Ovtcharov sagt verletzungsbedingt kurzfristig ab. (Foto: Schillings)

    Bamberg. Die 85. Nationalen Deutschen Meisterschaften im Tischtennis in Bamberg werden ohne Dimitrij Ovtcharov stattfinden. Der Weltranglisten-Sechste musste sein Abschlusstraining am Freitagvormittag wegen starker Schmerzen im Bereich des Iliosakralgelenks (ISG) abbrechen. „Die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Düsseldorf will ich nicht gefährden. Deshalb muss ich meinen Start bei der DM schweren Herzens absagen.“

    Der Deutsche Meister des Jahres 2014 erhielt nach einer abschließenden Untersuchung am Vormittag von DTTB-Mannschaftsarzt Dr. Antonius Kass kein grünes Licht für einen Start in Bamberg. Dimitrij Ovtcharov: „Bei jeder unregelmäßigen Bewegung nehmen meine Schmerzen zu. Dr. Kass konnte meinen Start in Bamberg nicht garantieren, ohne dass dies nicht auch meine Teilnahme an der WM gefährdet hätte.“ Ovtcharov weiter: „Es tut mir sehr leid für die DM und für meine Fans, aber auch für meinen Sponsoren DONIC und den DTTB. Ich hätte sehr gerne in Bamberg gespielt.“ Die Teilnahme an den LIEBHERR Weltmeisterschaften 2017 in den Düsseldorfer Messehallen (29. Mai bis 5. Juni) ist der Jahres-Höhepunkt für den Olympia-Dritten von London 2012. Im Jahr 2016 hatte Ovtcharov wegen Problemen ausgehend vom Iliosakralgelenk bereits die Mannschafts-WM in Malaysia absagen müssen: „Das Risiko, noch einmal eine WM zu verpassen, kann ich nicht eingehen. Ich hoffe, dass meine Fans dafür Verständnis haben, aber in diesem Fall geht die Gesundheit vor.“

    Im Herren-Einzel rückt nach der Absage von Ovtcharov Rekordmeister Timo Boll an die Spitze der Setzungsliste. Der Düsseldorfer kämpft in Bamberg um seinen elften Titel. Bei den Damen ist die Weltranglisten-Zwölfte Shan Xiaona (Berlin) die Favoritin.

    Live-Ticker und Ergebnisse

    Hier geht es zum Live-Ticker aller acht Tische

    Hier finden Sie die Ergebnisübersicht

    Livestreaming auf Sportdeutschland.tv

    Für alle, die nicht nach Bamberg kommen können, werden die Deutschen Meisterschaften auch 2017 wieder im Livestreaming zu sehen sein. Sportdeutschland.tv, der Online-Sportsender des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), covert ab Freitag, 13 Uhr, bis zum Ende der Veranstaltung, zwei Tische:

    Tisch 2
    Tisch 8

    Die Auslosung für den Qualifikationstag (3. März)

    Auslosung Damen

    Auslosung Herren

    Die Teilnehmer
     

    ZEITPLAN NDM 2017

    Freitag, 3. März

    13.00 Uhr: Damen-Einzel - 1. Runde Gruppenspiele
    13.30 Uhr: Damen-Einzel - 1. Runde Gruppenspiele
    14.00 Uhr: Herren-Einzel - 1. Runde Gruppenspiele
    14.30 Uhr: Herren-Einzel - 1. Runde Gruppenspiele
    15.00 Uhr: Damen-Einzel - 2. Runde Gruppenspiele
    15.30 Uhr: Damen-Einzel - 2. Runde Gruppenspiele
    16.00 Uhr: Herren-Einzel - 2. Runde Gruppenspiele
    16.30 Uhr: Herren-Einzel - 2. Runde Gruppenspiele
    17.00 Uhr: Damen-Einzel - 3. Runde Gruppenspiele
    17.30 Uhr: Damen-Einzel - 3. Runde Gruppenspiele
    18.00 Uhr: Herren-Einzel - 3. Runde Gruppenspiele
    18.30 Uhr: Herren-Einzel - 3. Runde Gruppenspiele

    Samstag, 4. März 

    10.00 Uhr: Damen-Doppel - 1. Runde
    10.30 Uhr: Herren-Doppel  - 1. Runde
    11.00 Uhr: Damen-Doppel - Achtelfinale
    11.30 Uhr: Herren-Doppel - Achtelfinale
    12.00 Uhr: Damen-Einzel - 1. Runde
    12.45 Uhr: Damen-Einzel - 1. Runde
    13.30 Uhr: Herren-Einzel - 1. Runde
    14.15 Uhr: Herren-Einzel - 1. Runde
    15.00 Uhr: Damen-Einzel - Achtelfinale
    15.45 Uhr: Herren-Einzel - Achtelfinale

    Umbaupause

    17.30 Uhr: Damen-Doppel - Viertelfinale
    18.15 Uhr: Herren-Doppel - Viertelfinale
    19.00 Uhr: Damen-Einzel - Viertelfinale
    19.45 Uhr: Herren-Einzel - Viertelfinale

    Sonntag, 5. März

    10.00 Uhr: Damen-Doppel - Halbfinale
    10.45 Uhr: Herren-Einzel - Halbfinale
    11.30 Uhr: Damen-Einzel - Halbfinale
    12.15 Uhr: Herren-Doppel - Halbfinale

    Umbaupause

    Ab 14 Uhr (nacheinander):
    Damen-Doppel - Finale
    Herren-Einzel - Finale
    Damen-Einzel - Finale
    Herren-Doppel - Finale 

    AUSTRAGUNGSMODUS

    Einzel - je 48 Teilnehmer 
    Qualifikation (Freitag):
    - 8 Gruppen mit je 4 Spielern 
    - die Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich für die Hauptrunde (Samstag)
    - alle Gruppenspiele auf 3 Gewinnsätze 
    Hauptrunde (Samstag/Sonntag):
    - K.-o.-System mit 32 Teilnehmern (16 Qualifikanten und 16 Gesetzte)
    - gesetzte Spieler/innen greifen bereits in der ersten Hauptrunde ein 
    - alle Spiele auf 4 Gewinnsätze 

    Doppel - je 24 teilnehmende Doppel 
    - K.-o.-System (8 Gesetzte) 
    - gesetzte Doppel haben erste Runde Freilos und greifen ab dem Achtelfinale ein
    - alle Spiele auf 3 Gewinnsätze

    MS