Suppliers' Pool:

 

Bundesstützpunkt

Kaderathleten, ausländische Gäste und weitere Trainingspartner absolvieren täglich ihre Einheiten am DTTZ. Die Herren-Bundesliga-Mannschaft von Borussia Düsseldorf ist fester Bestandteil. Neben der Arbeit am Tisch absolvieren die Sportlerinnen und Sportler auch Einheiten im Kraftraum und nutzen die Physiotherapie-Möglichkeiten des Zentrums.

Die DTTB-Kader-Spieler/innen in der Übersicht

 

DTTZ-Cheftrainer und U23: Helmut Hampl
Seit dem 15. Februar 2015 ist Helmut Hampl Cheftrainer im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) in Düsseldorf. Der langjährige Cheftrainer des Hessischen Tischtennis-Verbandes, der als Entdecker und Förderer von Jörg Roßkopf, Timo Boll und Patrick Franziska gilt, wird in der Hauptaufgabe Aufbau und Leitung der Trainingsgruppe der 19- bis 23-jährigen, talentierten Junioren mit Zielrichtung Olympische Spiele 2020 übernehmen.
Der gebürtige Offenbacher und ehemalige Bundesligaspieler, Hampl, hatte 1980 seine Tätigkeit als Landestrainer beim Hessischen Tischtennis-Verband aufgenommen. Seit 2004 war er Cheftrainer eines der mitgliederstärksten Landesverbände im DTTB, dessen Nachwuchs bundesweit bei allen wichtigen Turnieren auf dem Treppchen vertreten ist. Im Rahmen der Kooperation des HTTV mit den Bundesligisten TTV Gönnern und TG Hanau hatte Hampl maßgeblichen Anteil an den beiden Champions-League-Siegen Gönnerns, zwei Pokal-Siegen und zwei zweiten Plätzen in der Meisterschaft.
E-Mail: helmut.hampl@web.de

 

Bundesstützpunkttrainer und Assistent des Herren-Bundestrainers: Zhu Xiaoyong
Jahrgang: 1966
Zhu Xiaoyong ist seit dem 1. August 2010 Bundesstützpunkttrainer und Assistent des Herren-Bundestrainers, Jörg Roßkopf.  Zhu Xiaoyong unterstützt Bundestrainer Jörg Roßkopf im Leistungsaufbau und der Betreuung der Herren-Nationalmannschaft. Zudem ergänzen sich Danny Heister, Vereinstrainer von Borussia Düsseldorf, Wang Zhi und Zhu Xiaoyong in der Trainingsarbeit am Bundesstützpunkt in Düsseldorf.

Zuvor war der gebürtige Schanghaier ab Januar 2008 als Internatzstrainer des DTTZ in Düsselfdorf tätig. Zhu Xiaoyong ist A-Lizenz-Trainer und arbeitete seit 2005 für den Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern am Bundesstützpunkt in Wendlingen, war deutscher Mannschaftsmeister mit der TSG Dülmen und ETTU-Pokalsieger mit dem TSV Betzingen, wo er die Zwillinge Gaby und Meike Rohr als Privattrainer betreute, die in ihrer Jugendzeit mehrfache Europameisterinnen wurden. Im Jahr 2007 wurde sein Team Ningbo Beilun Haitian mit Spitzenspieler Ma Lin Meister in der chinesischen Superliga. Als aktiver Spieler gehörte Zhu Xiaoyong zum erweiterten Kreis der chinesischen Nationalmannschaft und spielte später in Deutschland in der Bundesliga.
E-Mail: zhu.dttb@tischtennis.de.

 

Bundesstützpunkttrainer: Wan Guohui
Jahrgang: 1963
Der gebürtige Chinese wechselte als Co-Trainer des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern im Sommer 2012 ans DTTZ. Wan ist  für den TTV Ronsdorf in der Oberliga aktiv.

E-Mail: wan.dttb@tischtennis.de

  

WTTV-Trainer
Johannes Dimmig (Einsatz im Frühtraining)

 

Honorartrainerinnen
Lars Hielscher
Lei Yang
Ding Yaping

 

Athletiktrainer des DTTB-Nachwuchses: Benjamin Schmitz
Jahrgang: 1982
Wenn auf dem Trainingsplan von Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Bastian Steger und Co. Kraft und Schnelligkeit steht, dann heißt der zuständige Mann Benjamin Schmitz. Seit Dezember 2011 ist der Diplom-Sportwissenschaftler und A-Lizenzinhaber der Athletik- und Konditionstrainer der Herren-Nationalmannschaft im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf. Bereits seit August 2010 fungiert Schmitz im DTTZ als Athletiktrainer für den DTTB-Nachwuchs und arbeitet dabei vor allem mit den Internatskindern. Parallel zu seinem Diplom-Sportstudium an der Deutschen Sporthochschule in Köln beendete der gebürtige Duisburger im selben Jahr sein Lehramtsstudium, im August 2012 legte er sein 2. Staatsexamen ab und unterrichtet seitdem als Studienrat die Fächer Sport und Biologie am Marie-Curie-Gymnasium in Düsseldorf.
Schmitz, selbst jahrelang aktiver Spieler, absolvierte seine von DTTB-Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig begleitete Trainer-A-Lizenz-Sonderausbildung an der Deutschen Sporthochschule Köln und legte 2009 seine Prüfung beim DTTB in Frankfurt erfolgreich ab. Zudem ist Schmitz seit August zertifizierter Athletiktrainer des Deutschen Olympischen Sportbundes.