Suppliers' Pool:

 

Pädagogisches Konzept

Das Internat des Deutschen Tischtennis-Zentrums ermöglicht seinen Bewohnerinnen und Bewohner die erfolgreiche Kombination von Schule, Leistungssport und Persönlichkeitsentwicklung ab dem vierzehnten Lebensjahr bis zum jungen Erwachsenen. Durch die persönliche Betreuung, die rund um die Uhr gewährleistet ist, werden vielseitige Impulse zur Bildung von Alltagskompetenzen und der Entwicklung einer stabilen Identität vermittelt. Die Nachwuchsathlet/-innen lernen am Internat den Aufbau einer geordneten Tagesstruktur unter Einbeziehung der schulischen, sportlichen und sozialen Anforderungen. In zwei eigens hierfür reservierten Räumen werden, zum Teil in Einzelbetreuung, die Hausaufgaben erledigt und Klassenarbeiten vorbereitet.
 
Zur Gestaltung der Freizeit stehen ein Gruppenraum mit Fernseher und Musikanlage, eine große Spielesammlung, ein Ruheraum mit Bibliothek sowie mehrere Internetanschlüsse zur Verfügung. Je nach Situation und den persönlichen Bedürfnissen können die Jugendlichen, auch unter Anleitung des pädagogischen Personals, diese Angebote zur Freizeitgestaltung nutzen und ihre sozialen Kompetenzen erweitern. Die Küche im Internat ist jederzeit zugänglich und kann nach Absprache gemeinsam genutzt werden. Regenerations- und Rückzugsmöglichkeiten finden die Spieler/-innen in den großen Einzel- und Doppelzimmern des Internats sowie im Ruheraum (Silencium) und den Außenanlagen des Internats.