Suppliers' Pool:

 

Trainer B-Lizenz

Allgemeine Ziele der Ausbildung

Die Ausbildung zum Trainer B-Lizenz (zweite Lizenzstufe) soll – aufbauend auf die Trainer C-Ausbildung – zur Betreuung bestimmter (leistungssportorientierter) Zielgruppen in Sportvereinen bzw. im Kreis/Bezirk/Mitgliedsverband qualifizieren. Die Tätigkeit des Trainers B umfasst die Organisation, Gestaltung und Kontrolle des systematischen leistungs- bzw. wettkampforientierten Trainings im Schüler-/Nachwuchsbereich, im Jugend-/Juniorenbereich sowie im Erwachsenen-/Seniorenbereich. Sie schließt die Talentsuche, Talentsichtung und Talentauswahl sowie die Weiterführung der sportlichen Grundausbildung und Leistungsentwicklung durch das Aufbautraining ein. Dabei ist der Rahmentrainingsplan des DTTB zu beachten.

Die Ausbildung zum Trainer B-Lizenz soll befähigen:

  • Vielseitige Grundausbildung vermitteln zu können
  • Aufbautraining auf der Basis von Rahmentrainingsplänen aufbauen und durchführen zu können
  • Besonderheiten des Kinder- und Jugendtrainings beachten
  • Vertiefung der im Rahmen der Trainer C-Ausbildung erworbenen fachlichen Grundkenntnisse
  • Inhalte des Leistungssports kennen, analysieren und begründen können
  • Vertiefte Erkenntnisse im Bereich Sozialpsychologie aneignen
  • Vertiefte Erkenntnisse im Bereich Sozialkompetenz anzueignen (kommunikative Kompetenz, Kooperationsfähigkeit, Konfliktlösungskompetenz, Teamfähigkeit, Umfang mit eigenen / fremden Emotionen).

 

Inhalt

Ausbildungsbereiche Themen Orientierende
Gewichtung
Bereich I Tischtennisspezifische Themen 40%
Bereich II Trainingslehre 15%
Bereich III Sportbiologie / Sportmedizin 15%
Bereich IV Angewandte Trainingslehre – Sportpraktisches Handeln 5%
Bereich V Sportpädagogik / Sozialkompetenz / Sportpsychologie 5%
Bereich VI Management und konzeptionelles Arbeiten 5%
Bereich VII Bewegungslehre / Biomechanik 5%
Bereich VIII Organisations- und Förderstrukturen im Dachverband 5%
Bereich IX Wiederholung und Prüfung des Lehrstoffes 5%
    ca. 60UE

Umfang / Dauer / Teilnehmeranzahl

Die Trainer B-Lizenz-Ausbildung sollte sich in der Regel auf zwei Wochenlehrgänge mit jeweils ca. 30 UE verteilen (Gesamtstundenumfang der Ausbildung 60 UE). Eine Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen darf nicht unterschritten werden. Ebenfalls sollte eine Teilnehmerzahl von 20 Personen nicht überschritten werden.

Zwischen den Wochenlehrgängen/Ausbildungsabschnitten ist ein genügend großer Zeitraum einzuhalten, in welchem die Teilnehmer die in den Lehrgängen erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse in der Vereinspraxis anwenden und üben können.

Informationen zur Ausbildung

Der DTTB hat die Aus- und Fortbildungen dieser Lizenzstufe an seine Mitgliedsverbände delegiert. Interessierte können sich Informationen zur Trainer B-Lizenz-Ausbildung bei Ihrem zuständigen Mitgliedsverband einholen.