Suppliers' Pool:

 

                                

Saison 2016/2017

Organisation - Allgemein

Die mini-Meisterschaften en detail zu erklären bedeutet, eine inzwischen bereits 34-jährige Erfolgsstory in Worte kleiden zu müssen. Beschränken wir uns deshalb auf die wesentlichen Fakten. Die mini-Meisterschaften sind eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport überhaupt:

Seit 1983 nahmen fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen an über 50.000 Ortsentscheiden teil, die sich Jahr für Jahr über die gesamte Republik verteilen.

Die mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben.

Alle Kinder, die ab dem 01.01.2004 geboren sind, dürfen bei den mini-Meisterschaften mitspielen. Dabei dürfen sie schon Mitglied in einem Tischtennis-Verein sein, jedoch dürfen die Kinder keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Haben sich Kinder der zugelassenen Jahrgänge schon einmal an den mini-Meisterschaften beteiligt, so sind sie nur dann nicht mehr teilnahmeberechtigt, wenn sie sich für den Verbandsentscheid qualifiziert hatten (unabhängig davon, ob gespielt wurde oder nicht).

Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen: 8 Jahre und jünger (alle Kinder, die ab dem 01.01.2008 geboren sind); 9-/10-Jährige (alle Kinder, die ab dem 01.01.2006 bis 31.12.2007 geboren sind) und 11-/12-Jährige (alle Kinder, die ab dem 01.01.2004 bis 31.12.2005 geboren sind)

Das Unternehmen ARAG ist seit Mitte 2009 Hauptsponsor der mini-Meisterschaften des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Der ARAG Konzern zählt weltweit zu den drei größten Rechtsschutzanbietern. Seit Anfang 2006 ist das größte Familienunternehmen unter den deutschen Versicherungen bereits Hauptsponsor des DTTB und bei allen nationalen Veranstaltungen in Deutschland sowie durch ein Logo auf dem Nationaltrikot präsent. "Als Europas größter Sportversicherer hat die ARAG schon immer einen klaren Bezug zu den vielen Vereinen und zum Breitensport", erläutert Dr. Paul-Otto Faßbender, Vorstandsvorsitzender des ARAG Konzerns. "Mit unserem Engagement bei den mini-Meisterschaften weiten wir unser Engagement im Tischtennissport aus und setzen damit ein positives Signal speziell für den Breitensport."  

Die Tischtennis-Sportartikel-Firma DONIC ist ab der Saison 2016/2017 neuer Sponsor der mini-Meisterschaften. DONIC bietet bundesweit ein umfassendes Service-Angebot an. Speziell ausgewählte Produkte und besonders preiswerte Materialpakete für alle Teilnehmer und Ausrichter der mini-Meisterschaften werden ausserdem ab Anfang der Saison erhältlich sein.

Bundesfinale 2017 in Oberwesel

Zwischen dem 1. September 2016 und dem 15. Februar 2017 können alle Vereine, Schulen und andere Institutionen in Deutschland Ortsentscheide durchführen. Die Ausrichter werden dabei vom DTTB und seinen Mitgliedsverbänden unterstützt.

Die mini-Meisterschaften - die erfolgreichste Nachwuchs-Werbeaktion im deutschen Sport - beginnen auf örtlicher Ebene mit Veranstaltungen in Städten und Gemeinden und werden anschließend unter fachlicher Leitung der Mitgliedsverbände zu den nächsthöheren Entscheiden (Kreis-, Bezirks- und Verbandsentscheid) weitergeführt. Die Verbandssieger der Altersklasse 10-Jährige und Jüngere lädt der DTTB zum Bundesfinale ein, das in der Saison 2016/2017 in Oberwesel stattfindet.

Werden auch Sie Ausrichter der mini-Meisterschaften

Wenn Sie eine mini-Meisterschaft ausrichten möchten, nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Landesverband oder dem DTTB auf: DTTB, Referat Breitensport, Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt/Main,

Tel.: 069 695019-0, Fax: 069 69712843,
E-Mail: bugenhagen.dttb@tischtennis.de

Gute Organisation

Der Deutsche Tischtennis-Bund und DONIC stellen wertvolle Preise zur Verfügung, die am Saisonende unter jenen Ausrichtern verlost werden, die von den entsprechenden Mitgliedsverbänden weiterempfohlen werden. Als 1. Preis beispielsweise lockt eine komplette Turnierbox, bestehend aus einem Wettkampftisch, Umrandungen, Schiedsrichtertisch, Zählgerät und Netzgarnitur.

Bewerben kann sich für diese Aktion jeder Ausrichter eines Ortsentscheides: Voraussetzung ist lediglich die Abgabe der vollständigen Veranstaltungsberichte sowie eines Pressespiegels (Fotos, Organisationsplan, Zeitungsartikel) über Ihren Entscheid beim zuständigen Mitgliedsverband mit dem Vermerk "Gute Organisation". Wenn Sie diese Unterlagen bis zum 30. März 2017 eingereicht haben, haben Sie die Chance, an der Verlosung der attraktiven Preise teilzunehmen. Noch ein Tipp: Richten Sie den Ortsentscheid doch zusammen mit einer Schule aus. Dann sind hohe Teilnehmerzahlen fast garantiert.