Suppliers' Pool:

 

Schläger

Kinder und Anfänger sollten besonders auf die Wahl ihres ersten Schlägers achten, da ein falscher Schläger das Erlernen einer korrekten Technik von Anfang an verhindert. Es ist daher nicht ratsam, mit einem ausgedienten Schläger des Vaters oder eines Freundes zu spielen. Vielmehr sollte dein Schläger deinem Alter und deinem Spielniveau entsprechen. Lass dich deshalb beim Kauf deines ersten Schlägers unbedingt von deinem Trainer beraten.

  • Achte auf den Griff deines ersten Schlägers. Da deine Hände kleiner sind als die Hände von Erwachsenen, brauchst du auch einen kleineren Griff.
  • Der Schlägergriff sollte nicht zu dick sein, denn ein zu dicker Griff führt zu einer verkrampften Schlägerhaltung. Deshalb bieten sich als Griffformen vor allem gerade, konisch und small konkav an.
  • Auch zu lange Griffe sind problematisch, denn wenn das Griffende zu weit aus der Hand herausragt, stößt es bei den Rückhandtechniken im Bereich der Pulsadern an. Dies behindert einen technisch korrekten Rückhandschlag.
  • Die Beläge deines ersten Schlägers sollten auf jeden Fall griffige Noppen-Innen-Beläge sein. Diese sollten weder zu langsam noch zu schnell sein. Wähle deshalb eine Schwammstärke zwischen 1,5mm und 1,8mm.
  • Viele Tischtennisfirmen bieten inzwischen speziell kindgerechte Komplettschläger, Hölzer und Beläge an. Informiere dich über die Eigenschaften und Preise dieser Produkte.

Auch bei Fortgeschrittenen und Jugendlichen gilt: Der Schläger sollte auf jeden Fall deinem Spielniveau angepasst sein, d.h. nicht zu schnell und nicht zu langsam. Kein zu hartes Holz, keine zu dicken Beläge – sie können fehlende Technik nicht wettmachen. Zunächst müssen die Grundlagen gelegt werden.

  • Zu empfehlen sind griffige Noppen-Innen-Beläge mit einer Schwammstärke ab1,8mm.