World Cup

World Cup 27.10.2017

World Cup: Frühes Aus für Sabine Winter

Der Women's World Cup 2017 ist für Sabine Winter bereits nach der Vorrunde beendet. Der Vorjahres-Viertelfinalistin aus Kolbermoor blieb nach deutlichen 0:4-Niederlagen gegen ihre österreichische Vereinskollegin Liu Jia sowie gegen die Weltranglisten-103. Dina Meshref (Ägypten) in der Gruppe D nur der dritte Rang. Damit verpasst die 25-Jährige Europe-Top-16-Dritte, die sich nach einer mehrmonatigen Schulterverletzung sowie einer Zwangspause nach einer Blinddarmoperation noch im Wiederaufbau befindet, den erhofften Achtelfinaleinzug.
weiterlesen...
World Cup 26.10.2017

Timo Boll im Interview mit People's Daily China

Timo Boll hat mit seinen Siegen gegen Ma Long und Lin Gaoyuan beim Men’s World Cup in Lüttich natürlich auch in China für großes Aufsehen gesorgt. Dank unseres Jungen-Nationaltrainers Zhu Xiaoyong sind wir an die Interviews im People’s Daily, einer der größten Zeitungen Chinas, und der Table Tennis World China, gekommen – und an die dringend notwendigen Übersetzungen.
weiterlesen...
World Cup 25.10.2017

"Ich spiele wieder Tischtennis"

Am Freitag startet im Markham nahe Toronto, Kanada der Women’s World Cup 2017. Einzige deutsche Hoffnung ist dieses Jahr Sabine Winter. Wie sie drauf ist und was für Ziele sie hat, erfahrt ihr in unserem Kurzinterview.
weiterlesen...
World Cup 25.10.2017

World Cup: Sabine Winter will ins Hauptfeld

Nur wenige Tage nach den Triumphen von Dimitrij Ovtcharov (Gold) und Timo Boll (Silber) beim World Cup der Herren in Lüttich (Belgien) blickt die Tischtennis-Welt auf den Weltpokal der Damen, der von Freitag bis Sonntag in Markham ausgetragen wird. Deutschlands Farben werden in Kanada vertreten durch Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor), die sich im Vorjahr in Philadelphia (USA) in das Viertelfinale gespielt hatte.
weiterlesen...
World Cup 22.10.2017

Erster World-Cup-Triumph für Dimitrij Ovtcharov

Mit einem historischen Triumph endete am Sonntagnachmittag der mit 150.000 Dollar dotierte World Cup der Herren in Lüttich. Mit einem 4:2-Endspielerfolg über Timo Boll trug sich Dimitrij Ovtcharov als erst dritter Deutscher nach Boll und Bundestrainer Jörg Roßkopf in die Siegerliste des bedeutendsten Turniers nach Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften ein. Für Silbermedaillengewinner Boll war es bei seiner 14. Teilnahme die siebte Weltpokalmedaille insgesamt. Erstmals in der Geschichte des seit 1980 ausgetragenen Weltpokals standen sich im Lüttich im Finale zwei deutsche Spieler gegenüber.
weiterlesen...
World Cup 22.10.2017

Boll besiegt Ma Long, Ovtcharov Gauzy: Erstes deutsches World-Cup-Finale perfekt

Nach dem 4:3-Triumph von Timo Boll über Weltmeister Ma Long, der dem Düsseldorfer den fünften Finaleinzug bescherte, erreichte erstmals auch Dimitrij Ovtcharov mit einem Siebensatzsieg über den Franzosen Simon Gauzy das Endspiel des World Cups der Herren in Lüttich. Für den Deutschen Tischtennis-Bund ist das Abschneiden bei dem mit 150.000-Dollar dotierten Prestigeturnier ein historischer Erfolg: Zum ersten Mal in der Geschichte des seit 1980 ausgetragenen World Cup stehen sich zwei Deutsche im Finale gegenüber. Der World Cup ist das bedeutendste Einzelturnier nach Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.
weiterlesen...
World Cup 21.10.2017

World Cup: Boll und Otcharov im Halbfinale

Nach Timo Boll hat auch Dimitrij Ovtcharov das Halbfinale des mit 150.000 Dollar dotierten World Cups der Herren in Lüttich erreicht. Der Weltranglisten-Vierte gewann im Viertelfinale die Neuauflage des Europe-Top-16-Endspiels gegen den Russen Aleksandr Shibaev in sieben umkämpften Sätzen und spielt nun morgen um 11.45 Uhr gegen den Weltranglisten-13. Simon Gauzy (Frankreich) um den Einzug in das Finale. Zuvor stehen sich um 11 Uhr nach seinem 4:3-Erfolg über Chinas Shooting Star Lin Gaoyuan Timo Boll und Weltmeister Ma Long in einer Neuauflage des WM-Viertelfinals von Düsseldorf gegenüber.
weiterlesen...
World Cup 21.10.2017

World Cup: Timo Boll nach Abwehr von 7 Matchbällen im Halbfinale

Bei seiner 14. World-Cup-Teilnahme greift Timo Boll nach seiner siebten Medaille. Der Gewinner der Auflagen von 2002 und 2005, der zudem 2008 und 2012 Silber sowie 2010 und 2014 Bronze holte, besiegte im Viertelfinale von Lüttich den 14 Jahre jüngeren Lin Gaoyuan nach 4:10-Rückstand und Abwehr von sieben Matchbällen mit 13:11 im Entscheidungssatz.
weiterlesen...
World Cup 21.10.2017

World Cup: Ovtcharov folgt Boll ins Viertelfinale

Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll haben beim mit 150.000 World Cups der Herren in Lüttich ihre Achtelfinalbegegnungen gewonnen. Nach Bolls 4:0-Auftakterfolg über den Brasilianer Gustavo Tsuboi besiegte der an Position zwei gesetzte Ovtcharov im Eröffnungseinzel den Ukrainer Kou Lei in fünf Sätzen. Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale trifft Boll um 19.15 Uhr auf Chinas Shooting Star Gao Linyuan, Ovtcharov duelliert sich mit dem Russen Aleksandr Shibaev.
weiterlesen...
World Cup 20.10.2017

World-Cup-Auslosung: Zwei Chinakracher für Timo Boll

Höher hätten die Hürden für Timo Bolls siebten Medaillengewinn beim Men's World Cup nicht aufgestellt sein können. Der in Lüttich an Position drei gesetzte Weltpokalsieger von 2002 und 2005 ist zwar am Samstag um 12.50 Uhr bei seinem Auftaktmatch gegen den Brasilianer Gustavo Tsuboi klar favorisiert, doch warten anschließend Chinas Shooting Star Lin Gaoyuan und Weltmeister Ma Long auf den an Position drei gesetzten Düsseldorfer.
weiterlesen...
World Cup 19.10.2017

Bei deutschem Halbfinaleinzug: World Cup in der Sportschau

Deutschlands Tischtennis-Fans dürfen auf Fernsehbilder vom Men's World Cup hoffen. Die ARD-Sportschau am Sonntag (18.00 bis 18.30 Uhr) plant einen mehrminütigen Beitrag aus Lüttich. Voraussetzung für eine Übertragung ist allerdings, dass mindestens einer der beiden deutschen Starter das Halbfinale am Sonntag erreicht. Eurosport 2 wird am Sonntag vor- und nachmittag live übertragen, Eurosport 1 sendet Zusammenfassungen.
weiterlesen...
World Cup 17.10.2017

World Cup: Boll und Ovtcharov jagen Megastar Ma Long

Mit Spannung blickt die Tischtennis-Welt in dieser Woche nach Lüttich. Erstmals nach seinem Nichtantreten im Achtelfinale der China Open im August kehrt Weltmeister Ma Long von Freitag bis Sonntag beim LIEBHERR Men’s World Cup auf die internationale Bühne zurück. Seine in der Weltrangliste bestnotierten Herausforderer kommen aus Deutschland: Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll, die Nummern vier und fünf im ITTF-Ranking, sind in Belgien an den Positionen zwei und drei gesetzt.
weiterlesen...
World Cup 27.09.2017

World Cup mit Ovtcharov, Boll und Winter

Mit drei Athleten wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) in der zweiten Oktoberhälfte bei den Weltpokal-Turnieren der Herren und der Damen vertreten sein. Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll zählen beim Men's World Cup in Lüttich (20.-22.10.) zum engsten Favoritenkreis, eine Woche später startet Sabine Winter beim Women's World Cup im kanadischen Markham (27.-29.10.).
weiterlesen...
World Cup 10.10.2016

Women's World Cup: 16-jährige Japanerin Miu Hirano sichert sich den Weltpokal

Mit dem Titelgewinn für Miu Hirano endete der Women's World Cup in Philadelphia. Die 16-jährige Japanerin besiegte im Finale die Taiwanesin Cheng-I-Ching ohne Satzverlust und sicherte sich den Siegerscheck in Höhe von 45.000 Dollar. Das kleine Finale um Platz 3 gewann die Singapur-Chinesin Feng Tianwei, die sich im Viertelfinale gegen Sabine Winter (Kolbermoor) durchgesetzt hatte, nachdem sie zuvor Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun (Südkorea) ausgeschaltet hatte. Die Vorjahresdritte Petrissa Solja (Berlin) war direkt im Achtelfinale an Spaniens Europe-Top16-Gewinnerin Shen Yanfei gescheitert.
weiterlesen...
World Cup 09.10.2016

Women's World Cup: Favoritin Feng Tianwei beendet Sabine Winters starke Weltpokalpremiere

Sabine Winters Siegeszug beim Women's World Cup ist beendet. Im Viertelfinale des 150.000-Dollar-Turniers erwies sich die im ITTF-Ranking an Position sechs notierte Favoritin Feng Tianwei aus Singapur bei ihrem 11:7, 15:13, 13:11 und 11:9-Erfolg als zu stark für Deutschlands Weltranglisten-56., die gestern Nacht bei ihrer Weltpokalpremiere mit einem 4:3-Sieg über Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun (Südkorea) in die Runde der besten Acht eingezogen war. Wenige Stunden zuvor war die Vorjahresdritte Petrissa Solja bei ihrem ersten Auftritt im Achtelfinale mit 2:4 an Spaniens Europe-Top16-Siegerin Shen Yanfei gescheitert. Im Halbfinale trifft Feng Tianwei auf die Japanerin Miu Hirano, in der unteren Hälfte stehen sich Cheng I-Ching (Taiwan) und Tie Yana (Hongkong) gegenüber.
weiterlesen...
World Cup 08.10.2016

Women's World Cup: Sabine Winter nach Marathonmatch gegen Weltmeisterin Yang im Viertelfinale/Solja spielt am Abend

Beim mit 150.000 Dollar dotierten Women's World Cup in Philadelphia hat Sabine Winter (Kolbermoor) die Runde der besten Acht erreicht. Die Europe-Top16-Sechste besiegte bei ihrer Weltpokalpremiere keine Geringere als Südkoreas Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun - und das nach einem 0:3-Rückstand. Die 24-Jährige spielt nun um 2.40 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen die topgesetzte Singapur-Chinesin Feng Tianwei um den Einzug in das Halbfinale. Zuvor bestreitet um 20.50 Uhr noch die Vorjahresdritte Petrissa Solja (Berlin) ihr Achtelfinalmatch gegen Spaniens Europe-Top16-Siegerin Shen Yanfei.
weiterlesen...
World Cup 08.10.2016

Women's World Cup: Achtelfinal-Aus für Petrissa Solja/Viertelfinale mit Sabine Winter um 2.40 Uhr live auf itTV

Beim mit 150.000 Dollar dotierten Women's World Cup in Philadelphia hat die Berlinerin Petrissa Solja den Einzug in die Runde der besten Acht verpasst. Die Vorjahresdritte unterlag am Abend Spaniens Europe-Top16-Siegerin Shen Yanfei in sechs Sätzen. Somit spielt Sabine Winter (Kolbermoor) um 2.40 Uhr heute Nacht im Viertelfinale als einzige Deutsche um den Einzug in das Halbfinale, nachdem sie gestern Nacht in den ersten Achtelfinalbegegnungen Südkoreas Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun nach einem 0:3-Satzrückstand noch bezwungen hatte. Winters Match gegen die Turnierfavoritin Feng Tianwei (Singapur) wird live im Internetfernsehen itTV des Weltverbands übertragen. "Ich habe noch nie gegen sie gewonnen. Aber mal schaun, was geht. Ich bin topmotiviert."
weiterlesen...
World Cup 07.10.2016

Women's World Cup: Solja und Winter gegen den Rest der Welt

In Philadelphia kämpfen zwei Nationalspielerinnen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) gegen den Rest der Welt. Nur wenige Tage nach dem Ende des LIEBHERR Men?s World Cup in Saarbrücken nehmen Sabine Winter (Kolbermoor) mit Beginn der Vorrunde am Freitag und die Berlinerin Petrissa Solja ab Samstag im Achtelfinale beim Weltpokal der Damen in den USA das Rennen gegen 17 Konkurrentinnen aus Asien, Europa, Lateinamerika, Nordamerika und Ozeanien auf. Winter bestreitet heute um 19 Uhr Uhr deutscher Zeit ihr erstes und einziges Match in der Vorrunde gegen die Amerikanerin Lily Zhang. Die Kontrahentinnen erwischten jedoch eine Zweiergruppe und stehen somit bereits als Achtelfinalistinnen fest.
weiterlesen...
World Cup 07.10.2016

Women's World Cup: Debütantin Sabine Winter verdient sich als Gruppensiegerin das Achtelfinale

Debütantin Sabine Winter (Kolbermoor) ist als Gruppensiegerin in das Achtelfinale des mit 150.000 Dollar dotierten Women's World Cup eingezogen. Durch einen klaren 4:1-Erfolg über Lokalmatadorin Lily Zhang sicherte sich die Europe-Top16-Sechste den Vorrundensieg in der Gruppe D vor der US-Amerikanerin. Winter steht damit ebenso in der ersten Hauptrunde wie die an Position vier gesetzte Berlinerin Petrissa Solja, die im Achtelfinale erstmals in das Turniergeschehen eingreift. Winter trifft schon heute Nacht um 02.20 Uhr deutscher Zeit auf Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun (Südkorea), Solja spielt um 20.50 Uhr am Samstag gegen Spaniens Europe-Top16-Siegerin Shen Yanfei.
weiterlesen...
World Cup 03.10.2016

LIEBHERR Men´s World Cup: Chinesisches Finale in Saarbrücken

Die Überraschungen blieben beim LIEBHERR Men´s World Cup im Halbfinale aus. In Saarbrücken zogen die beiden Chinesen Fan Zhendong und Xu Xin in das Endspiel ab 15.15 Uhr ein. Der Schwede Kristian Karlsson unterlag Fan Zhendong nach fünf Sätzen, während Xu Xin gegen Wong Chun Ting (Hongkong) mit 4:1 siegte. Um 14.30 Uhr stehen sich Karlsson und Wong Chun Ting im Spiel um Platz drei gegenüber.
weiterlesen...
World Cup 02.10.2016

LIEBHERR Men´s World Cup: Bastian Steger und Dimitrij Ovtcharov verpassen das Viertelfinale

Große Enttäuschung bei den Zuschauern in der Saarlandhalle: Mit Bastian Steger und Dimitrij Ovtcharov sind beim LIEBHERR Men´s World Cup in Saarbrücken beide Starter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) im Achtelfinale ausgeschieden. Steger verlor nach fünf vergebenen Matchbällen gegen Simon Gauzy aus Frankreich in sieben Sätzen, während sich Ovtcharov dem Schweden Kristian Karlsson mit 1:4 geschlagen geben musste.
weiterlesen...
World Cup 02.10.2016

LIEBHERR Men´s World Cup: Viertelfinale ohne deutsche Beteiligung

Ohne deutsche Beteiligung finden beim LIEBHERR Men´s World Cup in Saarbrücken die Partien im Viertelfinale statt. Sowohl Dimitrij Ovtcharov (gegen Kristian Karlsson aus Schweden) als auch Bastian Steger (gegen den Franzosen Simon Gauzy) schieden zu Beginn der Hauptrunde aus. Die beiden topgesetzten Spieler aus China, Fan Zhendong und Xu Xin, gaben sich dagegen keine Blöße und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.
weiterlesen...
World Cup 02.10.2016

LIEBHERR Men´s World Cup: Kristian Karlsson als einziger Europäer im Halbfinale

Beim LIEBHERR Men´s World Cup in Saarbrücken haben drei Spieler aus Asien das morgige Halbfinale erreicht. Neben den beiden Chinesen Fan Zhendong und Xu Xin qualifizierte sich auch Wong Chun Ting (Hongkong). Die europäischen Fahnen hält der Schwede Kristian Karlsson hoch. Die beiden Deutschen, Dimitrij Ovtcharov und Bastian Steger, waren im Achtelfinale ausgeschieden.
weiterlesen...
World Cup 02.10.2016

Jens Lang: Als Nationaltrainer und Sportdirektor in Down Under

Der Men's World Cup in Saarbrücken ist für Jens Lang ist es eines der letzten großen Turniere als Nationaltrainer Australiens. Seit 2011 ist er auf dem fernen Kontinent für den Tischtennissport verantwortlich. In Saarbrücken betreut er David Powell, der sich im Kontinentalturnier Ozeaniens für den World Cup qualifiziert hat. Wir haben mit ihm gesprochen
weiterlesen...
World Cup 02.10.2016

Yiung Feng: New Kid in Town

Beim Men's World Cup in Saarbrücken ist die Weltelite zu Gast. Dank des Qualifikationsmodus, bei dem die Teilnehmer ihre Startplätze bei Kontinentalturnieren erspielen müssen, sind auch immer Außenseiter am Start. Dieses Jahr waren das David Powell aus Australien und Yijung Feng aus den USA die Underdogs. Feng gewann den North American Cup und darf deswegen in Saarbrücken starten, obwohl er nur die Nummer 291 der Welt ist. Wir haben mit dem Amerikaner und seinem deutschen Trainer gesprochen.
weiterlesen...
World Cup 01.10.2016

Women´s World Cup 2016: Petrissa Solja ersetzt Olympiasiegerin Ding Ning

Der Women´s World Cup im Liacouras Center der Temple University zu Philadelphia (7. bis 9. Oktober) findet mit zwei Spielerinnen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) statt. Nachdem sich Sabine Winter bereits als Sechste des Europe Top 16 Anfang Februar in Gondomar (Portugal) ihren Startplatz erhielt hatte, rückte die Vorjahresdritte Petrissa Solja noch kurzfristig nach.
weiterlesen...
World Cup 01.10.2016

LIEBHERR Men´s World Cup: Bastian Steger startet mit einem 4:0-Sieg gegen David Powell

Einen gelungenen Auftakt feierte Bastian Steger beim LIEBHERR Men´s World Cup in Saarbrücken. Der 35-Jährige gewann gegen David Powell aus Australien mit 11:6, 11:4, 11:4 und 11:5. ?Für das erste Spiel bin ich mit meiner Leistung zufrieden?, sagte Steger. ?Es ist wichtig, direkt den Rhythmus zu finden. Das hat gut geklappt.? Auch Bundestrainer Jörg Roßkopf zog nach der Begegnung seines Schützlings ein positives Fazit. ?Das war ein souveräner Start. Wir kennen Powell und wussten genau, was auf uns zukommt.?
weiterlesen...
World Cup 01.10.2016

LIEBHERR Men´s World Cup: Bastian Steger bleibt im Auftaktmacht ohne Satzverlust

Beim LIEBHERR Men´s World Cup in Saarbrücken sind in der ersten Runde der vier Vorrundengruppen die Überraschungen ausgeblieben. Mit DTTB-Starter Bastian Steger, Lee Sangsu (Korea) und Stefan Fegerl (Österreich) setzten sich die drei an Position eins in ihrer Gruppe gesetzten Spieler durch. Pär Gerell (Schweden), Nummer drei in der Gruppe D, gewann gegen Quadri Aruna (Nigeria).
weiterlesen...
Mehr Nachrichten laden...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH