Prävention

Die Zielgruppe beim Präventionssport sind weitestgehend gesunde Menschen. Der Deutsche Tischtennis-Bund hat ein Programm mit dem Schwerpunkt Herz-Kreislauftraining und spielerischen Elementen aus der Sportart Tischtennis für Erwachsene entwickelt. Dem Programm „Präventives, spielerisches Herz-Kreislauftraining“ (nach dem Kursprogramm Gesundheitssport Tischtennis“) wurde eine positive Auswirkung auf die Ausdauerfähigkeit wissenschaftlich nachgewiesen. Aufgrund der sehr hohen Qualität des Programms wurde es mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ des Deutschen Olympischen Sportbundes ausgezeichnet.

Der Vorteil des gesundheitsorientiertem Ausdauertrainings durch Tischtennis ist, dass der Spaßfaktor und das Miteinander hinzukommen. Durch die spielerischen Elemente wird das Training nur indirekt wahrgenommen.


Präventives spielerisches Herz-Kreislauf-Training (nach dem Kursprogramm „Gesundheitssport Tischtennis“) für folgende Zielgruppen:

  • Erwachsene
  • Teilnehmer, die ihren Gesundheitszustand in spielerischer Form und unter kompetenter Anleitung halten oder verbessern wollen
  • Teilnehmer, die dem traditionellen, wettkampforientiertem Vereinssport ferngeblieben sind

Aufbau des Kursprogrammes

Der gesamte Kurs ist auf 10-12 Kursstunden á 90 Minuten ausgerichtet. Die durch das Gütesiegel "Sport-pro-Gesundheit" zertifizierten Kurse werden von einem speziell ausgebildetem Präventionsübungsleiter durchgeführt.

Nach einem kurzen Ausblick auf die folgende Kurseinheit soll ein Bewegungsritual den Schritt vom Alltag in die Kursstunde erleichtern.

Bestandteil jeder Kurseinheit ist die Vermittlung von Wissensinhalten zum Thema Sport und Gesundheit. In ganz kurzen Theoriephasen werden den Teilnehmern relevante Themen für das Verständnis von Sport und Gesundheit erläutert und entsprechende Informationen an die Hand gegeben.

Das Aufwärmprogramm wird grundsätzlich mit koordinativen Übungen verbunden. Je nach Vorerfahrung in der Sportart Tischtennis werden dabei allgemeine oder sportartspezifische Übungen eingesetzt. Hierdurch werden neben der Erwärmung des Herz-Kreislauf-Systems wichtige Grundlagen für die Verbesserung der Bewegungsökonomie geschaffen.

In Spielformen mit Ball und Schläger an einem oder mehreren Tischtennistischen bewegen sich die Teilnehmer "spielend". Dabei wird besonders Wert auf die individuelle Dosierbarkeit der Bewegungsgeschwindigkeit gelegt. Dies ist eine wichtige Vorrausetzung, um optimale Trainingseffekte im Bereich der Grundlagenausdauer zu erreichen.
Unterschiede in den technischen Fähigkeiten der Teilnehmer werden durch alternative Rahmenbedingungen und Zählweisen ausgeglichen, womit der Spaß am Spiel für jeden Einzelnen in den Mittelpunkt rückt.

Übungen zur Körperwahrnehmung schaffen eine wichtige Voraussetzung, um Folgeübungen zur Muskelkräftigung mit der richtigen Körperhaltung effektiv durchzuführen. Die Kräftigung schwacher Muskelgruppen gleicht muskuläre Dysbalancen in den Gelenksystemen aus.

Leicht zugängliche Entspannungsverfahren setzen den Aktivierungsgrad der Teilnehmer herab und leiten die Erhohlung von der Kurseinheit ein. Daneben werden Techniken zur Selbstregulation und zum Streßabbau erlernt. Neben den körperlichen wird auch ein psychisches Wohlbefinden erreicht.

Fitness-Tischtennis in der Schule – ein Präventionsangebot gegen Bewegungsmangel
Viele Übungen aus dem Kursprogramm können auch im spaßorientierten Kinder- und Jugendtraining angewendet werden. Der Deutsche Tischtennis-Bund erarbeitet derzeit welche Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen hierbei beachtet werden müssen und plant in der Zukunft eine Veröffentlichung entsprechender Materialien.

Videotrailer Kursprogramm "Gesundheitssport Tischtennis"

Der Deutsche Tischtennis-Bund hat einen Trailer (4:19 min) zum Kursprogramm "Gesundheitssport Tischtennis" erstellt. Der Videotrailer verdeutlicht, was sich hinter dem Kursprogramm „Gesundheitssport Tischtennis" verbirgt. Kursleiter und Vereinsvertreter können mit dem Trailer für ihren Kurs werben und Interessenten erhalten einen ersten Einblick, was sie in einem Kurs erwartet.

Steckbrief "Übungsleiter B - Sport in der Prävention"

Dauer
  • 5 Tage inkl. Prüfung
Prüfung
  • Erstellung und Durchführung einer Lehrprobe
  • Evtl. Hausarbeit, falls C-plus-Gesundheit nicht absolviert
Haus- bzw. Heimarbeit
  • Dokumentation und Durchführung von zwei Gesundheitssportstunden im Heimverein
Ausbildungs- und Lernziele
  • Sportmedizinische Grundlagen
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Trainingseinheiten im Gesundheitssport
  • Langfristige Kursplanung
  • Gesundheitsorientiertes Ausdauertraining im Tischtennis
  • Gesundheitsorientiertes Kräftigungstraining
  • Entspannungstraining
  • Technikvermittlung bei "älteren" Anfängern
Kosten
  • 449,00 € inkl. Prüfung, Übernachtung (im Doppelzimmer) und Verpflegung
Zulassungsbedigungen
  • Gültige Übungsleiter C-Lizenz, Trainer C-Lizenz oder eine vergleichbare anzuerkennende Ausbildung
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Trainertätigkeit im Verein
  • Anmeldung über einen Verein beim zuständigen Mitgliedsverband
  • Sportpraktische Erfahrung
  • Sportpraktische Teilnahme am Lehrgang muss gewährleistet sein (Eigenrealisation)
Gültigkeit der Lizenz
  • Die Lizenz ist innerhalb des DOSB und DTTB gültig
  • Die Gültigkeitsdauer der Lizenz beträgt vier Jahre
Fortbildung
  • Regelmäßig innerhalb von vier Jahren erforderlich
  • Insgesamt müssen mindesten 15 UE Fortbildungen besucht werden
  • Freiwillige Weiterbildungen sind gerne gesehen

Weitere Infos über Gesundheitssport

© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH