6:3-Sieg gegen Böblingen mit Schülerin

Bingen mit "Teenie-Power" zurück an die Spitze

Damen-Bundesliga 26.11.2017

Dank seiner unverwüstlichen Spitzenspielerin Ding Yaping und mit "Teenie-Power" hat die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim in der Damen-Tischtennis-Bundesliga die Tabellenführung zurückerobert. Die Rheinhessen lösten durch ein 6:3 gegen die weiter sieglose SV Böblingen mit 7:1 Punkten Vizemeister SV DJK Kolbermoor (7:3 Zähler) wieder als Spitzenreiter ab. Böblingens Hoffnungen auf einen "Bonuspunkt" im Kampf um einen Play-off-Platz hingegen blieben auch
durch die erste Saisonniederlage seiner Ex-Europameisterin Qianhong Gotsch unerfüllt.

Ding erwies sich für die Gastgeberinnen einmal mehr als "Mrs. Zuverlässig". Die 50-Jährige punktete zunächst im "Generationen-Doppel" mit der erst 14 Jahre alten Verbandsoberliga-Spielerin Larissa Berger und danach auch in ihren Einzeln sowohl gegen Rosalia Stähr (3:0) als auch im Spitzenduell mit ihrer nur ein Jahr jüngeren Widersacherin Gotsch (3:1).

Auf einer solchen Basis ließ sich für Bingen gut bauen und den Ausfall von Nationalspielerin Yuan Wan (Spanish Open) relativ leicht verschmerzen. Die weiteren Punkte holten Marie Migot mit zwei Einzelerfolgen und Hana Matelova. Wan-Ersatz Berger, die im vergangenen Frühjahr ebenfalls gegen Böblingen beim 4:6 ihr Bundesliga-Debüt gefeiert hatte, blieb als einzige Spielerin beim neuen Tabellenführer ohne Erfolgserlebnis im Einzel.

Für Böblingen, das mit Landesliga-Spielerin Sarah Wagner ebenfalls ersatzgeschwächt angetreten war, läuft unterdessen bei nur einem Punkt aus den bisherigen vier Spielen das Rennen um die Play-off-Teilnahme weiter auf ein Duell mit Aufsteiger und Schlusslicht TTK Anröchte (1:9) hinaus. Nach Siegen des Doppels Gotsch/Stähr sowie von Gotsch gegen Matelova (3:2) und von Julia Kaim gegen Berger (3:1) durchkreuzte Gotschs erste Niederlage im achten Saisoneinzel sämtliche Pläne für den erhofften Punktgewinn.

weitere Artikel aus der Rubrik
1. Bundesliga Damen 07.01.2018

Berlin müht sich an Spitze zurück

Titelverteidiger ttc berlin eastside hat in der Damen-Tischtennis-Bundesliga zum Rückrunden-Auftakt die Tabellenführung zurückerobert. Durch das mühsame 5:5 beim bisherigen Schlusslicht TTK Anröchte löste das Hauptstadt-Team den spielfreien Herbstmeister TTG Bngen/Münster-Sarmsheim an der Spitze wieder ab. Im Play-off-Rennen landeten unterdessen beim 5:5 zwischen dem TuS Bad Driburg und dem TV Busenbach besonders die Hausherrinnen einen wichtigen Punktgewinn, der allerdings auch den Gästen nutzen kann.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 05.01.2018

Erneuter Fühungswechsel möglich - Kampf um Play-off-Platz im Blickpunkt

Der Rückrunden-Auftakt in der Damen-Tischtennis-Bundesliga kann gleich wieder einen erneuten Wechsel an der Tabellenpitze bringen. Titelverteidiger ttc berlin eastside kann den bislang punktgleichen Herbstmeister TTG Bingen/Münster-Sarmsheim schon durch ein Remis bei Schlusslicht TTK Anröchte von Platz eins verdrängen. Unterdessen kämpfen der TuS Bad Driburg und der TV Busenbach um wichtige Punkte für die Play-off-Qualifikation.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 10.12.2017

Bingen trotz Niederlage Herbstmeister

Die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim hat sich in der Damen-Tischtennis-Bundesliga die inoffizielle Herbstmeisterschaft gesichert. Trotz ihrer ersten Saisonniederlage gehen die Rheinhessen als Nummer eins vor dem punktgleichen Verfolger-Duo mit Titelverteidiger ttc berlin eastside und Vizemeister SV DJK Kolbermoor als Nummer eins ins neue Jahr. Bis 2018 müssen dagegen Aufsteiger TTK Anröchte und die SV Böblingen auf ihren ersten Saisonsieg warten.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 10.12.2017

Showdown um die Herbstmeisterschaft in Kolbermoor

Die Entscheidung im Kampf um die Herbstmeisterschaft und ein Kellerduell: In der Damen-Tischtennis-Bundesliga steht zum Hinrunden-Abschluss ein spannender Spieltag bevor.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 03.12.2017

Berliner Sieg nach gerissener Erfolgserie

Titelverteidiger ttc berlin eastside hat sich in der Damen-Tischtennis-Bundesliga schnell vom Ende seiner jahrelangen Erfolgsserie erholt. 24 Stunden nach der 2:6-Heimniederlage gegen Spitzenreiter TTG Bingen/Münster-Sarmsheim rückte der Triple-Gewinner durch ein 6:3 bei der weiterhin sieglosen SV Böblingen immerhin am spielfreien Vizemeister SV DJK Kolbermoor vorbei auf Rang zwei vor. Bingen darf sich allerdings die besten Chancen auf die Herbstmeisterschaft ausrechnen.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 02.12.2017

Bingen knackt Berlins Nimbus umd marschiert

Die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim hat das Schlagerspiel der Damen-Tischtennis-Bundesliga bei Meister ttc berlin eastside gewonnen. Durch den 6:2-Erfolg an der Spree knackte der Spitzenreiter die jahrelange Serie des Titelverteidigers in der Meisterschaft ohne Niederlage und baute seinen Vorsprung in der Tabelle weiter aus.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH