Mit Bingen in der Favoritenrolle: Ding Yaping (Foto: Rainer Oppenheimer)
Gegen Böblingen Favorit

Bingen vor Rückkehr an die Spitze

Damen-Bundesliga 24.11.2017

An der Tabellenspitze der Damen-Bundesliga zeichnet sich eine Fortsetzung des munteren Bäumchen-wechsle-Dich-Spielchen ab. Als Favorit geht die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim am Sonntag in die Begegnung mit der SV Böblingen und kann durch einen Erfolg die Führung im Oberhaus von Vizemeister SV DJK Kolbermoor zurückerobern. Den noch sieglosen Gästen ist aufgrund ihrer anhaltenden Personalprobleme allenfalls eine Außenseiterchance zuzutrauen.

Bingens Spitzenspielerin Ding Yaping sieht denn auch zumindest leichte Vorteile für ihre Mannschaft. "Wir haben die ein bisschen besseren Spielerinnen", meint die 50-Jährige mit erkennbarer Zuversicht. TTG-Manager Joachim Lautebach ist trotz zuletzt zwei Heimsiegen des Vorjahres-Dritten in Serie etwas zurückhaltender: "Eine Prognose ist nicht einfach."

Immerhin kann sein Team in Bestbesetzung antreten - im Gegensatz zu Böblingen. Die Mannschaft um Ex-Europameisterin Qianhong Gotsch reist ohne Thresea Kraft ins Rhein-Nahe-Eck und muss außerdem ohne Punkte von Anja Schuh verzichten.

Als personelle Alternative gehört Sarah Wagner zum SVB-Tross. Die 22 Jahre alte Bezirksmeisterin aus Böblingens achtklassiger Landesliga-Mannschaft darf sich Hoffnungen auf ihren dritten Einsatz im Oberhaus nach 2012 und 2016 machen.

Insgesamt also keine guten Voraussetzungen für eine Überraschung - ungeachtet von Böblingens drei Punkten gegen Bingen in der vergangenen Saison. Doch misst sich die SVB in der laufenden Spielzeit ohnehin nicht mit den Gastgebern. "Es wird wohl einen Zweikampf mit dem TTK Anröchte um den sechsten Play-off-Platz geben", meint Manager Frank Tartsch zu den Zielen und nimmt damit zugleich wenigstens für die Begegnung in Bingen praktisch jeden Druck von seiner Mannschaft.

weitere Artikel aus der Rubrik
1. Bundesliga Damen 07.01.2018

Berlin müht sich an Spitze zurück

Titelverteidiger ttc berlin eastside hat in der Damen-Tischtennis-Bundesliga zum Rückrunden-Auftakt die Tabellenführung zurückerobert. Durch das mühsame 5:5 beim bisherigen Schlusslicht TTK Anröchte löste das Hauptstadt-Team den spielfreien Herbstmeister TTG Bngen/Münster-Sarmsheim an der Spitze wieder ab. Im Play-off-Rennen landeten unterdessen beim 5:5 zwischen dem TuS Bad Driburg und dem TV Busenbach besonders die Hausherrinnen einen wichtigen Punktgewinn, der allerdings auch den Gästen nutzen kann.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 05.01.2018

Erneuter Fühungswechsel möglich - Kampf um Play-off-Platz im Blickpunkt

Der Rückrunden-Auftakt in der Damen-Tischtennis-Bundesliga kann gleich wieder einen erneuten Wechsel an der Tabellenpitze bringen. Titelverteidiger ttc berlin eastside kann den bislang punktgleichen Herbstmeister TTG Bingen/Münster-Sarmsheim schon durch ein Remis bei Schlusslicht TTK Anröchte von Platz eins verdrängen. Unterdessen kämpfen der TuS Bad Driburg und der TV Busenbach um wichtige Punkte für die Play-off-Qualifikation.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 10.12.2017

Bingen trotz Niederlage Herbstmeister

Die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim hat sich in der Damen-Tischtennis-Bundesliga die inoffizielle Herbstmeisterschaft gesichert. Trotz ihrer ersten Saisonniederlage gehen die Rheinhessen als Nummer eins vor dem punktgleichen Verfolger-Duo mit Titelverteidiger ttc berlin eastside und Vizemeister SV DJK Kolbermoor als Nummer eins ins neue Jahr. Bis 2018 müssen dagegen Aufsteiger TTK Anröchte und die SV Böblingen auf ihren ersten Saisonsieg warten.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 10.12.2017

Showdown um die Herbstmeisterschaft in Kolbermoor

Die Entscheidung im Kampf um die Herbstmeisterschaft und ein Kellerduell: In der Damen-Tischtennis-Bundesliga steht zum Hinrunden-Abschluss ein spannender Spieltag bevor.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 03.12.2017

Berliner Sieg nach gerissener Erfolgserie

Titelverteidiger ttc berlin eastside hat sich in der Damen-Tischtennis-Bundesliga schnell vom Ende seiner jahrelangen Erfolgsserie erholt. 24 Stunden nach der 2:6-Heimniederlage gegen Spitzenreiter TTG Bingen/Münster-Sarmsheim rückte der Triple-Gewinner durch ein 6:3 bei der weiterhin sieglosen SV Böblingen immerhin am spielfreien Vizemeister SV DJK Kolbermoor vorbei auf Rang zwei vor. Bingen darf sich allerdings die besten Chancen auf die Herbstmeisterschaft ausrechnen.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 02.12.2017

Bingen knackt Berlins Nimbus umd marschiert

Die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim hat das Schlagerspiel der Damen-Tischtennis-Bundesliga bei Meister ttc berlin eastside gewonnen. Durch den 6:2-Erfolg an der Spree knackte der Spitzenreiter die jahrelange Serie des Titelverteidigers in der Meisterschaft ohne Niederlage und baute seinen Vorsprung in der Tabelle weiter aus.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH