Aus in erster Play-off-Runde: Tus Bad Driburg (Foto: Steyer)
Aus für Bad Driburg - Kantersieg bei Liu Jias Bundesliga-Debüt

Busenbach im Halbfinale - Showdown in Kolbermoor

Damen-Bundesliga 15.04.2018

Die erste Play-off-Runde der Damen-Tischtennis-Bundesliga geht in die Verlängerung. Vizemeister SV DJK Kolbermoor glich in der "Best of three"-Serie gegen Aufsteiger TTK Anröchte durch ein 6:1 nach der unerwarteten 4:6-Pleite 48 Stunden zuvor aus und erzwang damit ein drittes und entscheidendes Match (20. April) um den letzten freien Platz im Halbfinale. Als dritter Teilnehmer nach den automatisch gesetzten Teams von Hauptrunden-Sieger TTG Bingen/Münster-Sarmsheim und des zweitplatzierten Meisters ttc berlin eastside qualifizierte sich unterdessen Ex-Meister TV Busenbach gegen Pokalfinalist TuS Bad Driburg durch ein 6:4 nach dem 5:5 im ersten Duell in Ostwestfalen.

Kolbermoor ließ gegen Anröchte nichts anbrennen und setzte nach dem Schock vom ersten Vergleich seine neuverpflichtete Ex-Europameisterin Liu Jia ein. Die Österreicherin feierte durch zwei Erfolge einen Einstand nach Maß, gleichwohl fiel der Gesamterfolg des Titelkandidaten gegen den Außenseiter nach Ansicht von Manager Michael Fuchs deutlicher als der Spielverlauf aus: "Es war nicht so leicht, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Aber letztlich sind wir wohl mit einem blauen Auge davon gekommen, können das Spiel in Anröchte aus dem Gedächtnis streichen und im Entscheidungsspiel am Freitag alles richten."

In Anröchtes Lager herrschte unterdessen eine Mischung aus Verärgerung und gleichwohl Stolz. TTK-Vereinschef Manfred Vogel beklagte eine Schiedsrichterentscheidung gegen Shi Qi im dritten Satz des Duells mit Liu als "Knackpunkt der gesamten Begegnung". Aus seiner Sicht "hätte das Spiel bei einer anderen Entscheidung womöglich noch ganz anders laufen können". Dennoch freute sich Vogel immer noch über den 6:4-Coup seines Teams im ersten Spiel: "Dass Kolbermoor gegen uns tatsächlich Liu Jia gezogen hat, zeigt, dass sie Respekt vor uns bekommen haben. Wir sind stolz, dass wir einen Titelfavoriten ins dritte Spiel gezwungen haben." Allerdings muss Anröchte nun ein Problem der besonderen Art lösen: "Wir wissen gar nicht, wer für das dritte Spiel zur Verfügung stehen kann, beschrieb Vogel die Schwierigkeiten durch den unerwartet notwendigen Zusatztermin in Kolbermoor.

Keine Termine mehr hat Bad Driburg. Zwar punktete Nationalspielerin Nina Mittelham in ihrem letzten Einsatz für die Ostwestfalen vor dem Wechsel nach Berlin erneut in beiden Einzeln, doch Busenbach konnte sich durch seine beiden Doppel-Erfolge sowie seine "Bank" im unteren Paarkreuz durch Yvonne Kaiser und nicht zuletzt entscheidenden Erfolg von Anastasia Bondareva im Teenagerinnen-Duell mit ihrer Freundin Sophia Klee entscheidend durchsetzen. "Unsere Mannschaft hat alles gegeben und sich ordentlich verkauft. Dieses Spiel hatte wie schon das erste keinen Sieger verdient gehabt, aber manchmal ist es im Sport eben so. Wir sind natürlich ein wenig enttäuscht, aber es war uns vorher schon klar, dass die Duelle mit Busenbach kein Spaziergang werden würden", resümierte Bad Driburgs Manager Franz-Josef Lingens trotz des K.o. für seinen Klub durchaus aufgeräumt.

Busenbach trifft nun in den Halbfinals im Mai nach der Mannschafts-WM in Halmstad auf Bingen. Berlin wartet noch auf den Sieger des dritten Matches zwischen Kolbermoor und Anröchte.

weitere Artikel aus der Rubrik
1. Bundesliga Damen 20.04.2018

Kolbermoor im Nachsitzen ins Halbfinale

Das Halbfinale der Damen-Tischtennis-Bundesliga ist komplett: Vizemeister SV DJK Kolbermoor hat sich als vierte und letzte Mannschaft für die Vorschlussrunde qualifiziert. Die Bayern gewannen das dritte Play-off-Duell mit Aufsteiger TTK Anröchte 6:2 und entschieden damit die "Best of three"-Serie mit 2:1 für sich. Im Semifinale fordert Kolbermoor nun Titelverteidiger ttc berlin eastside heraus.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 19.04.2018

Pflichtsieg oder Überraschung

Im dritten Play-off-Duell zwischen der SV DJK Kolbermoor und dem TTK Anröchte fällt am Freitag in der Damen-Tischtennis-Bundesliga die Entscheidung über den vierten und letzten Halbfinalisten. Zwar sind die Gastgeberinnen wieder Favorit, doch durch den Erfolg der Westfalen im ersten Spiel ist eine Überraschung nicht auszuschließen.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 13.04.2018

Play-off at its best

Ein packenderer Start in die Play-offs der Damen-Bundesliga ist nur schwer vorstellbar: Titelanwärter SV DJK Kolbermoor kassiert im ersten Duell der "Best of Three"-Serie beim krassen Außenseiter TTK Anröchte eine von kaum jemandem für möglich gehaltene 4:6-Pleite, und Pokalfinalist TuS Bad Driburg verspielt gegen den TV Busenbach eine hohe Führung und zugleich für das zweite Match beim Ex-Meister einen greifbar nahen Matchball zum Einzug ins Halbfinal-Einzug.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 12.04.2018

Play-off-Auftakt läutet Titelendspurt ein

In der Damen-Tischtennis-Bundesliga läutet der Auftakt zu den Play-offs die heiße Phase des Titelrennens ein. Vizemeister SV DJK Kolbemoor und Aufsteiger TTK Anröchte sowie der TV Busenbach und der TuS Bad Driburg ermitteln in der ersten Runde die Halbfinalgegner für Hauptrunden-Sieger TTG Bingen/Münster-Sarmsheim und den nach den Punktspielen zweitplatzierten Titelverteidiger ttc berlin eastside.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 09.04.2018

Berlin mit Punktlandung ins Halbfinale

Titelverteidiger ttc berlin eastside hat sich in der Damen-Bundesliga durch den direkten Einzug ins Play-off-Halbfinale einen versöhnlichen Abschluss seiner unerwartet schwierigen Hauptrunde verschafft. Durch ein 6:2 gegen den TuS Bad Driburg rückte der Meister noch auf den zweiten Platz vor und qualifizierte sich damit wie Hauptrunden-Sieger TTG Bingen/Münster-Sarmsheim ohne Umweg für die Vorschlussrunde. Punktgleich mit Berlin fiel Vizemister SV DJK Kolbermoor auf den dritten Rang zurück und muss damit schon in der ersten Play-off-Runde antreten.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 08.04.2018

Binger Lehrstunde für Anröchte

Hauptrundensieger TTG Bingen/Münster-Sarmsheim hat vor Beginn der Play-offs noch einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Beim Aufsteiger und Play-off-Teilnehmer TT Anröchte gewann das Team aus dem Rhein-Nahe-Eck in nicht einmal zwei Stunden 6:0. Für die Gastgeber bedeutete die Lehrstunde ein misslungene Generalprobe für die Viertelfinals entweder gegen Titelverteidiger ttc berlin eastside oder Vizemeister SV DJK Kolbermoor.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH