Bestritt in Ungarn ihren ersten Testwettkampf nach langer Pause: Petrissa Solja (Foto: Schillings)
Die Gesetzten Filus und Walther greifen ab Donnerstag ins Geschehen ein / Drei Doppel im Achtelfinale

Hungarian Open: Starke Quali von Mittelham und Franziska

17.01.2018

Frankfurt/Budapest. Bei den mit 150.000 Dollar dotierten Hungarian Open haben Patrick Franziska (Saarbrücken) und Nina Mittelham (Bad Driburg) mit guten Leistungen die Hürden der Qualifikation übersprungen und sich wie das gesetzte Duo Ruwen Filus (Fulda) und Ricardo Walther (Grünwettersbach) für das Hautfeld qualifiziert. Zudem stehen zum World-Cup-Auftakt des Jahres 2018 in Budapest drei deutsche Doppel im Achtelfinale.

Erster Test für Petrissa Solja

Ausgeschieden ist in der Qualifikation unter anderem auch Petrissa Solja. Die 23-jährige WM-Bronzemedaillengewinnerin im Mixed bestritt nach verletzungsbedingter und mentaler Pause ihr erstes Turnier seit dem Sommer 2017. Die Spitzenspielerin des ttc berlin eastside verpasste im Relegationsmatch gegen die ukrainische Abwehrspielerin Ganna Gaponova aber den Einzug in das Hauptfeld mit 2:4. Sportdirektor Richard Prause: "Für Peti waren die Ungarn Open nur ein erster Test. Es war klar, dass bis zur Normalform noch ein gutes Stück fehlen wird. Vielleicht kommt es beim Europe Top 16 Anfang Februar in Montreux zu einem weiteren Start, das ist zumindest in der Überlegung."

Starke Quali von Mittelham und Franziska

Während Solja ebenso wie Sabine Winter (Kolbermoor), Yuan Wan (Bingen), Benedikt Duda (Bergneustadt) und Dang Qiu (Grünwettersbach) den Einzug in die Runde der besten 32 verpasste, spielten sich Nina Mittelham und Patrick Franziska mit starken Leistungen und ohne Niederlage durch die Qualifikation. Die 21-jährige ehemalige Jugend-Europameisterin gewann das entscheidende Relegationsmatch gegen die Taiwanesin Lee I-Chen mit 4:3, Doppel-Europameister Franziska setzte sich in sechs Sätzen gegen seinen Saarbrücker Vereinskollegen Bojan Tokic durch. Franziska steht nun am Donnerstag um 20 Uhr in Gestalt von Routinier Vladimir Samsonov (Weißrussland) ebenso einem dicken Brocken gegenüber wie Mittelham, die auf die Singapur-Chinesin Zeng Jian trifft.

Filus und Walther gesetzt

In Abwesenheit des Weltranglisten-Ersten Dimitrij Ovtcharov und des an Position drei im ITTF-Ranking notierten Timo Boll kommen beim World-Tour-Start in Budapest die Topgesetzten aus dem Reich der Mitte. Bei den Herren ist der WM-Zweite Fan Zhendong an Nummer eins gesetzt, bei den Damen dessen Landsfrau, die Weltranglisten-Erste Chen Meng. Bester Deutscher in der Setzungsliste ist Abwehrass Ruwen Filus (Fulda) auf Position 5. Der Weltranglisten-18. trifft am Donnerstag um 15.30 Uhr in seinem Auftakteinzel auf den Portugiesen Joao Geraldo, bevor am Freitag im Achtelfinale Franziskas Doppelpartner Jonathan Groth (Dänemark) sein Gegner sein könnte. Der an zehn gesetzte Ricardo Walther, Nummer 27 der Welt, hatte Lospech und bekommt es in seinem Eröffnungseinzel um 19.10 Uhr mit dem chinesischen Qualifikanten Wang Chuqin zu tun. 

Drei deutsche Doppel im Achtelfinale

Zusätzlich zu den topgesetzten Doppel-Europameisterin Patrick Franziska/Jonathan Groth und den an vier gelisteten Deutschen Meistern Ruwen Filus und Ricardo Walther haben auch Nina Mittelham/Sabine Winter das Achtelfinale erreicht. Das Duo besiegte im entscheidenden Relegationsmatch am Abend die Rumäninnen Adiana Diaconu/Bernadette Szocs.

 

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM DONNERSTAG


Herren-Einzel
1. Runde (32)

Patrick Franziska - Vladimir Samsonov BLR 20 Uhr
Ruwen Filus - Joao Geraldo POR 15.30 Uhr
Ricardo Walther - Wang Chuqin CHN 19.10 Uhr


Damen-Einzel
1. Runde (32)

Nina Mittelham - Zeng Jian SGP 18.20 Uhr


Herren-Doppel
Achtelfinale

Patrick Franziska/Jonathan Groth DEN - Liao Cheng-Ting/Lin Yun-Ju TPE 11.20 Uhr
Ruwen Filus/Ricardo Walther - Tomas Konecny/Tomas Polansky CZE 11.20 Uhr

Damen-Doppel
Achtelfinale

Nina Mittelham/Sabine Winter - Chen Ke/Wang Manyu CHN 10.40 Uhr

 

DIE  ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN IN DER QUALIFIKATION 

Herren-Einzel

Gruppe 3
Patrick Franziska - Alexander Chen AUT 4:1 (7,9,-1,10,6)
Patrick Franziska - Tom Jarvis ENG 4:2 (4,-9,8,7,-9,4)
Franziska erreicht als Gruppensieger die Relegation

Gruppe 5
Benedikt Duda - Liu Dingshuo CHN 0:4 (-6,-10,-8,-8)
Benedikt Duda - Leonardo Mutti ITA 2:4 (-9,4,-9,-6,5,-7)
Duda als Gruppendritter ausgeschieden

Gruppe 6
Dang Qiu - Zsolt Peto SRB 4:2 (6,4,-7,-9,6,8)
Dang Qiu - Gao Ning SGP 3:4 (-3,9,4,6,-9,-9,-8)
Dang als Gruppendritter ausgeschieden

RELEGATIONSRUNDE ZUM EINZUG IN DAS HAUPTFELD

Patrick Franziska - Bojan Tokic SLO 4:2 (5,-5,5,9,-9,5)
Franziska für das Hauptfeld qualifiziert

 

Damen-Einzel

Gruppe 17
Petrissa Solja - Ida Jazbec CRO 4:1 (13,8,5,-9,9)
Petrissa Solja - Mercedes Nagyvaradi HUN 4:2 (4,7,-8,-4,5,7)
Solja erreicht als Gruppensiegerin die Relegation

Gruppe 19
Sabine Winter - Justina Yeung CAN 4:0 (4,4,6,7)
Sabine Winter - Caroline Mischek AUT 4:0 (1,10,6,10)
Winter erreicht als Gruppensiegerin die Relegation

Gruppe 21
Nina Mittelham - Katsiaryna Baravok BLR 4:1 (4,8,8,-6,4)
Nina Mittelham - Kelly Sibley ENG 4:0 (9,9,9,8)
Mittelham erreicht als Gruppensiegerin die Relegation

Gruppe 33
Yuan Wan - Orsolya Feher HUN 4:2 (4,-6,-6,6,4,4)
Yuan Wan - Giorgia Piccolin ITA 3:4 (7,9,-6,-12,9,-7,-9)
Wan als Gruppenzweite ausgeschieden

RELEGATIONSRUNDE ZUM EINZUG IN DAS HAUPTFELD

Nina Mittelham - Lee I-Chen TPE 4:3 (-6,7,-11,-5,3,10,5)
Sabine Winter - Olga Vorobeva RUS 0:4 (-5,-12,-9,-5)
Petrissa Solja - Ganna Gaponova UKR 2:4 (3,-5,7,-6,-2,-11)
Mittelham für das Hauptfeld qualifiziert, Solja und Winter ausgeschieden


Damen-Doppel
1. Runde
Nina Mittelham/Sabine Winter - Veronica Mosconi/Giorgia Piccolin 3:0 (7,6,5)
2. Runde
Nina Mittelham/Sabine Winter - Adiana Diaconu/Bernadette Szocs ROU 3:0 (6,5,7)
Mittelham/Winter für das Hauptfeld qualifiziert



DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN IM U21-TURNIER

U21, Damen
1. Runde
Yuan Wan - Filippa Bergand SWE 3:0 (10,4,8)
Achtelfinale
Yuan Wan - Orsolya Feher HUN 0:3 (-5,-7,-2)

U21, Herren
1. Runde
Nils Hohmeier - Bence Majoros HUN 1:3 (-10,-2,8,-8)


Sämtliche Ergebnisse und Auslosungen auf der Homepage der ITTF

 

DAS AUFGEBOT DES DTTB IN UNGARN

Herren: Benedikt Duda (Bergneustadt), Ruwen Filus (Fulda), Patrick Franziska (Saarbrücken), Nils Hohmeier (Celle), Kilian Ort (Bad Köngishofen), Dang Qiu, Ricardo Walther (beide Grünwettersbach)

Damen: Nina Mittelham (Bad Driburg), Petrissa Solja (Berlin), Yuan Wan (Bingen), Sabine Winter (Kolbermoor)


Alle Ergebnisse und Auslosungen auf der Homepage der ITTF

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 2018 05.02.2018

Bremen calling - Die Besten der Welt zu Gast in der Hansestadt!

Bremen ruft! Die Tischtennis-Elite wird vom 20. bis zum 25. März 2018 in der ÖVB-Arena in Bremen zu Gast sein. Nur wenige Monate nach Magdeburg macht die World Tour erneut in Deutschland halt. Als eines von sechs Platinum-Event auf der Tour, können sich die Fans auch in der Hansestadt auf ein erstklassiges Teilnehmerfeld freuen
weiterlesen...
World Tour 2018 20.01.2018

Hungarian Open: Franziska verpasst Einzug ins Halbfinale

Im Viertelfinale der mit 150.000 Dollar dotierten Hungarian Open ist der Saarbrücker Patrick Franziska am Nachmittag mit 11:8, 7:11, 7:11, 13:11, 9:11 und 7:11 in sechs umkämpften Sätzen am Weltranglisten-17. Hugo Calderano (Brasilien) gescheitert. Gestern hatte der 25-jährige Doppel-Europameister Franziska mit seinem Partner Jonathan Groth (Dänemark) Bronze im Doppelwettbewerb gewonnen.
weiterlesen...
World Tour 2018 19.01.2018

Hungarian Open: Starker Franziska greift nach Medaille

Bei den mit 150.000 Dollar dotierten Hungarian Open hat Patrick Franziska durch einen 4:2-Erfolg über Kou Lei das Viertelfinale erreicht, in dem er am Samstag um 15.30 Uhr im Match um eine Medaille auf den Brasilianer Hugo Calderona trifft. Ruwen Filus hingegen unterlag im Achtelfinale seinem Fuldaer Vereinskollegen Jonathan Groth in fünf Sätzen. Gemeinsam mit dem Dänen gewann Patrick Franziska heute bereits Bronze im Doppel.
weiterlesen...
World Tour 2018 16.01.2018

World Tour 2018 startet in Ungarn

Zwölf Events, darunter sechs Platinum-Turniere inklusive der German Open in Bremen (20.-25. März), sowie die Grand Finals im Dezember – das sind die Stationen der World Tour 2018. Den Auftakt machen von Dienstag bis Sonntag die mit 150.000 Dollar dotierten Hungarian Open, für die insgesamt elf Deutsche gemeldet sind.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH