Kay Stumper wird am Dienstag ebenso wie Franziska Schreiner einen weiteren Anlauf auf die YOG-Tickets nehmen (Foto: Steinbrenner)
Stumper mit Niederlage im ersten Einzel / Morgen nächster Anlauf auf 2 Startplätze bei den Youth Olympic Games

YOG: Starke Franziska Schreiner unterliegt erst im Halbfinale

MS 12.02.2018

Frankfurt/Hodonin. Der erste von zwei Tagen der Welt-Qualifikation für die Youth Olympic Games in Buenos Aires (6. bis 18. Oktober 2018) endete für Deutschlands Starter in Hodonin (Tschechien) ohne das begehrte Olympia-Ticket. Franziska Schreiner (TV Hofstetten) unterlag nach drei starken Siegen allerdings erst im Halbfinale der Kroatin Pavlovic knapp mit 3:4. Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim) verlor hingegen direkt sein erstes Einzel. Einen weiteren Anlauf nimmt das DTTB-Duo am morgigen Dienstag: Alle Verlierer des ersten Tages spielen dann bei Mädchen und Jungen so wie heute um jeweils einen YOG-Platz in Buenos Aires.

Halbfinal-Aus für Schreiner, Stumper unterliegt in Runde 1

Franziska Schreiner, die bereits beim Europäischen Qualifikationsturnier im November in Split nur knapp am Ticket für Buenos Aires vorbeigeschrammt war, spielte sich am ersten der beiden Turniertage in Hodonin mit starken Leistungen erneut in die Nähe der Olympiafahrkarten, doch am Ende reichte es zumindest heute noch nicht ganz. Nach 4:0-Siegen am Morgen über Malissa Nasri (Algerien) und die Ukrainerin Anastasiya Dymytrenko gelang in der Runde der besten Acht ein Siebensatzerfolg über die Slowakin Tatiana Kukulkova. Erst die favorisierte Kroatin Andrea Pavlovic beendete zumindest für den ersten der beiden olympischen Qualifikationstage die Hoffnungen der 16-jährigen Bayerin, die heftige Gegenwehr leistete und nur knapp mit 7:11 im siebten und entscheidenden Satz unterlag. Im Finale um das Olympiaticket setzte sich anschließend die Rumänin Andreea Dragoman mit 4:2 gegen Pavlovic durch.

Die Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden waren bei Kay Stumper sogar schon am frühen Morgen ausgeträumt. Der 15-jährige dreimalige Deutsche Meister des Schüler unterlag in seinem Auftakteinzel dem Iraner Hamid Shams klar in fünf Sätzen. Der Iraner spielte auch anschließend ein gutes Turnier und erreichte das Viertelfinale. 

Zhu Xiaoyong: "Sehr starke Franzi, aber Kays Leistung war zu wenig"

Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong, der in Hodonin beide deutsche Starter betreut, war am ersten Tag mit den Leistungen Schreiners hochzufrieden: "Franzi hat wirklich ein sehr starkes Turnier gespielt. Schade, dass sie den Sprung in das Finale heute noch nicht geschafft hat. Aber man sieht, dass sie hier auf dem Niveau der besten Spielerinnen agiert und alles möglich ist." Das Lob des Bundestrainers muss sich hingegen Kay Stumper am zweiten Tag erst noch verdienen. Zhu: "Der Iraner war sicherlich ganz gut. Aber Kay hat auch einfach nicht das abgerufen, was er spielen kann. Wenn man die Chance bekommt, bei so einem Turnier zu starten, muss man einfach mehr zeigen. Dann muss man beißen und um jeden Ball kämpfen, das habe ich vermisst."

Nachdem sich am heutigen Montag Andreea Dragoman (Rumänien) und der Franzose Bastien Rembert qualfiizierten, erhalten die deutschen Starter am Dienstag ihre zweite Chance in Hodonin. Dann spielen die 27 Verliererinnen und 31 Verlierer des heutigen Tages jeweils einen weiteren Startplatz für Buenos Aires im K.o.-System aus. Franziska Schreiner bekommt es um 9.45 Uhr im ersten Einzel in der Runde der besten 32 mit Laisa Ismail aus Moldavien zu tun, Kay Stumper trifft um 11.15 Uhr auf Volodymyr Lushnikov aus der Ukraine.


Die Teilnehmer und Setzungsliste
Ergebnisse und Infos zum Turnier auf der Webseite der ITTF

Zeitplan

Montag
Mädchen Beste 32
Franziska Schreiner GER - Malissa Nasri ALG 4:0 (3,5,6,4)
Achtelfinale
Franziska Schreiner GER - Anastasiya Dymytrenko UKR 4:0 (5,8,4,1)
Viertelfinale
Franziska Schreiner GER - Tatiana Kukulkova SVK 4:3 (-3,8,12,9,-6,-5,2)
Halbfinale
Franziska Schreiner GER - Andrea Pavlovic CRO 3:4 (-7,9,7,-5,-9,8,-7)
Finale
Andreea Dragoman ROU - Andrea Pavlovic CRO 4:2 (-8,10,9,6,-8,8)
Dragoman für die Youth Olympic Games qualifiziert

Alle Ergebnisse der Mädchen am Montag


Jungen, Beste 32

Kay Stumper GER - Hamid Shams IRI 1:4 (-7,-8,8,-7,-9)
Finale
Bastien Rembert FRA - Yu Khinhang AZE 4:2 (-7,8,11,8,-4,8)
Rembert für die Youth Olympic Games qualifiziert

Alle Ergebnisse der Jungen am Montag
Dienstag
09.45 Uhr, Beste 32: Franziska Schreiner GER - Laisa Ismail MDV
11.15 Uhr, Beste 32: Kay Stumper GER - Volodymyr Lushnikov UKR
12.00: Mädchen, Achtelfinale
12.45: Jungen, Achtelfinale
15.00: Mädchen, Viertelfinale
16.00: Jungen, Viertelfinale
17.00: Mädchen, Halbfinale
18.00: Jungen, Halbfinale
19.00: Mädchen, Finale
20.00: Jungen, Finale
Die weiteren Qualifikationsturniere für die Youth Olympic Games

24./25. März: Rades (Tunesien)
Road to Buenos Aires 2018, YOG series (Je 1 Startplatz für die YOG)
14./15. April: Asuncion (Paraguay)
Road to Buenos Aires 2018, YOG series (Je 1 Startplatz für die YOG)
7./8. Mai: Bangkok (Thailand)
Road to Buenos Aires 2018, YOG series (Je 1 Startplatz für die YOG)
1./2. Juni: Markham (Kanada)
Road to Buenos Aires 2018, YOG series (Je 1 Startplatz für die YOG)

weitere Artikel aus der Rubrik
Olympische Spiele 13.02.2018

YOG: Keine Olympia-Tickets für Schreiner und Stumper

Frankfurt/Hodonin. Nach einem vergeblichen Anlauf in Split im November verpassten Franziska Schreiner und Kay Stumper auch beim Weltqualifikationsturnier in Hodonin (Tschechien) das Ticket für die Youth Olympic Games 2018 in Buenos Aires. Für Schreiner (TV Hofstetten) bedeutete wie gestern an Qualifikationstag 1 auch heute das Halbfinale die Endstation, Stumper kämpfte sich nach einer enttäuschenden Erstrundenniederlage gestern heute zumindest bis in das Viertelfinale vor. Die beiden DTTB-Talente zählten zu den jüngsten Teilnehmern und mussten gegen fast durchweg ältere Konkurrenten antreten.
weiterlesen...
Olympische Spiele 10.02.2018

YOG: Zweiter Anlauf für Schreiner und Stumper

Das Rennen um die Tickets für die Youth Olympic Games in Buenos Aires (6. bis 18. Oktober 2018) geht in die zweite Runde. Nachdem Franziska Schreiner und Kay Stumper bei der Vergabe der ersten Startplätze beim europäischen Qualifikationsturnier im November in Split leer ausgingen, erhält das DTTB-Duo nun am Montag sowie am Dienstag in Hodonin (Tschechien) weitere Chancen.
weiterlesen...
Olympische Spiele 05.11.2017

YOG: Starke Schreiner verpasst Halbfinale knapp

Beim Europäischen Qualifikationsturnier für die Youth Olympic Games (YOG) in Buenos Aires (6. bis 18. Oktober 2018) haben Franziska Schreiner und Kay Stumper ihre Olympia-Tickets verpasst. Nach dem Achtelfinalaus bei der ersten Qualifikationsmöglichkeit am Samstag verpasste Schreiner heute im zweiten Anlauf nach einer guten Leistung unglücklich den Halbfinaleinzug, Stumper unterlag erneut im Achtelfinale.
weiterlesen...
Olympische Spiele 04.11.2017

Zweiter Anlauf auf Olympia-Tickets

Die ersten beiden von insgesamt vier Tickes für die Youth Olympic Games (YOG) in Buenos Aires (6. bis 18. Oktober 2018) beim Europäischen Qualifikationsturnier werden am Samstagabend in Abwesenheit von Kay Stumper und Franziska Schneider vergeben. Die beiden Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) müssen nach ihren Niederlagen im ersten Achtelfinale am Samstag nun auf den zweiten Durchgang am Sonntag hoffen. Gegen die ohnehin favorisierte Konkurrenz erscheinen die YOG-Tickets derzeit allerdings nach dem bisherigen Verlauf in weiter Ferne.
weiterlesen...
Olympische Spiele 03.11.2017

YOG: Schreiner und Stumper im Achtelfinale

Beim Europäischen Qualifikationsturnier für die Youth Olympic Games (YOG) in Buenos Aires (6. bis 18. Oktober 2018) haben Kay Stumper und Franziska Schneider das erste Etappenziel erreicht: Die beiden Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) qualifizierten sich jeweils als Gruppenzweiter für das Achtelfinale am Samstag. Die Sieger der morgigen Halbfinalbegegnungen sichern sich die ersten beiden von insgesamt vier Tickets für YOG, die an diesem Wochenende in Split vergeben werden.
weiterlesen...
Olympische Spiele Schiedsrichter 23.08.2016

Schiedsrichter Höhne über seinen Karriere-Höhepunkt am Zuckerhut

Wenn die deutschen Damen das Finale von Rio nicht erreicht hätten, wäre er der Finalschiedsrichter gewesen: Günter Höhne aus Hagen/Sprakensehl war der einzige deutsche Schiedsrichter bei den Olympischen Spielen. Für seine Leistungen erhielt der 60-Jährige Lob von vielen Seiten ? eine schöne Bestätigung für ihn und die gesamte Schiedsrichter-Gilde in Deutschland.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH