Simone Oertel an ihrem Arbeitsplatz (Foto: van der Hoef)
Volunteer Simone Oertel chauffiert die VIPs

Benzin im Blut

Jeroen van der Hoef 05.06.2017

Wenn Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov alles daran setzen, bei der LIEBHERR WM die nächste Runde zu erreichen, bekommt sie von dem allen gar nichts mit. Während ihrer Schicht ist sie mal nicht in den Messehallen, und dennoch ist Simone Oertel eine äußerst engagierte Volunteerin. Die Berlinerin ist die persönliche Fahrerin von prominenten Personen, wie zum Beispiel DTTB-Präsident Michael Geiger. Mit einem Mercedes S-Klasse steht sie bereit, wenn der erste Mann des Deutschen Tischtennis-Bundes, oder andere VIPs, zu einer Besprechung oder einem anderen bestimmten Termin gebracht werden müssen – ob auf dem großen Messegelände oder an einem anderen Ort in der Sportstadt.

Scherzkekse, die sich gerne über Fahrkünste von Frauen lustig machen, haben mit ihren Argumenten keine Chance, wenn sie Simone Oertel kennengelernt haben. „Ich fahre wahnsinnig gerne Auto. Vor allem reizt es mich, verschiedene Autos zu fahren. Es macht einfach nur Spaß.“ In Düsseldorf steht ihr ein chicer Mercedes zur Verfügung. In Magdeburg, wo sie als Volunteer-Chauffeur bei den German Open tätig gewesen ist, war es ein Citroën – die Marke variiert, je nach den Sponsoren des Events.

Purer Zufall war es, als sie im Jahr 2010 bei den German Open sich als ortskundige Fahrerin bewarb und zunächst nicht angenommen wurde. Sie wollte die Stelle, blieb hartnäckig dran und überzeugte. Seitdem ist sie immer bei einem Event dabei, insofern es ihr die Zeit erlaubt. Es muss auch nicht immer Tischtennis sein. Als zuverlässige Fahrerin war sie bei internationalen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik unterwegs, und die Leichtathletik-EM in Berlin 2018 hat sie auch schon angepeilt. Da hätte Simone Oertel ein echtes Heimspiel.

Spannende Fahrt mit Ovtcharov bei den German Open 2013 

Die Chef-Chauffeurin lässt sich auch nicht aus der Ruhe bringen, wenn es brenzlig wird. Als bei den German Open 2013 in Berlin Dimitrij Ovtcharov schnellstens zum Flughafen gebracht werden musste und der Flieger bereits auf der Startbahn stand, behielt sie kühlen Kopf. Die 45-Jährige machte alles, was ein Polizist noch gerade so durchgehen lässt. Das Ergebnis: Dimitrij Ovtcharov kam rechtzeitig an und bekam seinen Flieger. Im Nachhinein blickt Simone Oertel gerne auf diese spannende Fahrt zurück. Und wenn Michael Geiger in Düsseldorf plötzlich schnell eine zuverlässige Fahrerin braucht, dann weiß er, dass er auf Simone Oertel zählen kann.   

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Liebherr Weltmeisterschaften 2017 Düsseldorf 27.06.2017

Beeindruckend! Die Mediadaten der Heim-WM

Drei Wochen sind die LIEBHERR Tischtennis Weltmeisterschaften nun schon wieder Geschichte - die ITTF hat nun die vollständigen Mediadaten veröffentlicht. Rund eine viertel Milliarde Menschen haben die WM im Fernsehen gesehen - der Trend geht außerdem weiter in Richtung Soziale Medien. Hier finden Sie einen Überblick der ITTF- und DTTB-Zahlen.
weiterlesen...
Liebherr Weltmeisterschaften 2017 Düsseldorf 15.06.2017

Über 50 Millionen Chinesen verfolgen WM-Finale live

Was für ein Finale war das zwischen Ma Long und Fan Zhendong? Im China hat das denkwürdige Endspiel neue Zuschauerrekorde gebrochen. Rund 50 Millionen Bürger sahen das Finale auf CCTV 5 live. Insgesamt erreichte die LIEBHERR Tischtennis-WM 200 Millionen TV-Zuschauer im Reich der Mitte.
weiterlesen...
Liebherr Weltmeisterschaften 2017 Düsseldorf 08.06.2017

Ziemlich beste Freunde

Benedikt Steentjes (43) und Christian Böker (47) sind schon ziemlich lange beste Freunde, sie sind unzertrennlich – vor allem wenn es um ihren Lieblingssport Tischtennis geht. Bei der Heim-WM in Düsseldorf waren sie im Fun-Park als Volunteers im Einsatz und erzählen, warum sie das machen und was es ihnen selbst gibt.
weiterlesen...
Liebherr Weltmeisterschaften 2017 Düsseldorf 07.06.2017

Helden im Hintergrund

Ohne sie wäre die LIEBHERR WM in dieser Form nicht realisierbar gewesen: Dank der 300 Volunteers in unterschiedlichsten Bereichen wurde die Heim-WM in Düsseldorf zu einem großen Erfolg.
weiterlesen...
Liebherr Weltmeisterschaften 2017 Düsseldorf 05.06.2017

Bilder und Videos Tag 8

Zwei Mal Finale, zwei Mal sieben Sätze. Der achte und letzte Tag der WM musste zwar ohne deutsche Stars auskommen - die Zuschauer sahen aber vor allem im Männer-Einzel ein denkwürdiges Finale, dass es in der WM-Geschichte sicher noch nicht so oft gegeben hat. Abschließend haben wir auch noch die abschließende Bilanz der Herren-Bundestrainers und des Sportdirektors. Eberhard Schöler wurde während der WM zum ersten und einzigen Ehrenkapitän des DTTB gekürt und in einem emotionalen Video auf seine Karriere zurückgeblickt. Das letzte Mal die Bilder und Videos des Tages.
weiterlesen...
Liebherr Weltmeisterschaften 2017 Düsseldorf 05.06.2017

Der menschliche Außerirdische schlägt wieder zu

Ma Long ist und bleibt der beste Tischtennisspieler auf dem Planeten. Der 28-Jährige verteidigte vor 8000 Zuschauern in der ausverkauften Messehalle Düsseldorf seinen WM-Titel. Das Endspiel gegen Landsmann Fan Zhendong ging über die volle Distanz. Selten hat es solch ein packendes WM-Finale gegeben. Ding Ning und Liu Shiwen wurden Doppel-Weltmeister bei den Damen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH