Starker Auftritt in Chemnitz: Yuko Imamura (Foto: Steinbrenner)

Bundesranglistenfinale: Imamura fordert Krämer im Endspiel heraus

SH 11.10.2015

Chemnitz. Yuko Imamura ist die Revanche gelungen. Nach der Niederlage bei den Deutschen Meisterschaften in Chemnitz gewinnt sie das Duell der ehemaligen Jugend-Nationalspielerinnen gegen Chantal Mantz mit 4:3 und steht erstmals in ihrer Laufbahn im Endspiel des Bundesranglistenfinals. Tanja Krämer hielt - gecoacht von Vereinskollegin Jessica Göbel - Sachsens Kathrin Mühlbach in Schach.

Den 13. und letzten Startplatz, der in Chemnitz für die Deutschen Meisterschaften 2016 vergeben wurde, sicherte sich die Baden-Württembergerin Katharina Sabo mit einem Fünf-Satz-Sieg über Sejla Fazlic TTVSH

Nach Überraschungen im Achtel- und Viertelfinale fanden sich in der Vorschlussrunde der Herren die Positionen eins, drei, vier und neun der Setzliste wieder: Benedikt Duda, Alexander Flemming, Hermann Mühlbach und Dang Qiu. Der Topgesetzte hielt auch hier dem Favoritendruck stand: Duda besiegte Flemming in fünf Sätzen und steht im Spiel um den Titel Dang Qiu gegenüber.

Cheftrainer Hampl lobt das Niveau

„Es gab zwar verletzungsbedingte Absagen im Vorfeld, aber das Niveau bei den Herren war nicht schlecht“, kommentiert DTTZ- und U23-Cheftrainer Helmut Hampl, der in Chemnitz besonderes Augenmerk auf seinen U23-Kader um dem Topgesetzten Benedikt Duda und den C-Kader gelegt hat. „Besonders überrascht hat mich niemand; jeder hat auf dem zurzeit erwarteten Niveau gespielt. Einige Jüngere haben hier auf sich aufmerksam gemacht.“ Wichtiger als Turniere ist ihm allerdings die tägliche Trainingsarbeit. Sein Credo: „Der größte Einsatz der Spieler muss im Training erfolgen. Nur dort kann man sich verbessern und den nächsten Schritt machen.“

Zum Live-Ticker

Zu den Auslosungen und Ergebnissen auf MKTT-online

Halbfinale der Damen ab 12.45 Uhr

Tanja Krämer TTBW - Kathrin Mühlbach SäTTV 4:3 (-7,7,7,3,-9,10)

Chantal Mantz ByTTV - Yuko Imamura WTTV 3:4 (5,-9,-10,10,-9,10,-7)

Finale seit 14.40 Uhr (verzögerter Beginn wegen des langen 2. Halbfinals der Herren)

Krämer - Imamura 2:4 (-9,9,-2,-8,8,-9)

2. Platzierungsrunde, Halbfinale um Platz 13

Jule Wirlmann TTVSH - Sejla Fazlic TTVSH 2:4 (8,-5,6,-9,-6,-11)

Maria Shiiba TTVN - Katharina Sabo TTBW 2:4 (9,-8,-5,6,-9,-5)

Finale um Platz 13

Fazlic - Sabo 1:4 (-5,10,-7,-10,-8,)

Halbfinale der Herren ab 13.30 Uhr

Benedikt Duda WTTV - Alexander Flemming ByTTV 4:1 (6,8,5,-10,7)

Dang Qiu HeTTV - Hermann Mühlbach WTTV 4:3 (6,-8,8,-7,9,-8,7)

Finale gegen 15 Uhr (nach Abschluss von Damen-Finale und Spiel um Platz 13)

Duda - Qiu

2. Platzierungsrunde, Halbfinale um Platz 13

Daniel Cords TTVSH - Michael Servaty WTTV 0:4 (-4,-9,-7,-9)

Dennis Dickhardt ByTTV - Dennis Klein STTB 4:0 (11,7,12,8)

Finale um Platz 13 gegen 15 Uhr (nach Abschluss von Damen-Finale und Spiel um Platz 13)

Dickhardt - Servaty

 

Der Zeitplan am Sonntag

09.30 Uhr: Achtelfinale Damen (K.-o.-Runde) (8)

10.15 Uhr: Achtelfinale Herren (K.-o.-Runde) (8)

11.00 Uhr: Viertelfinale Damen (K.-o.-Runde) und Platzierungsspiele (8)

11.45 Uhr: Viertelfinale Herren (K.-o.-Runde) und Platzierungsspiele (8)

Im Anschluss Umbau

12.45 Uhr: Halbfinale Damen (K.-o.-Runde) (4)

13.30 Uhr: Halbfinale Herren (K.-o.-Runde) (4)

ab 14.15 Uhr: Damen Finale + Spiel um Platz 13 (2)

ab 15.00 Uhr: Herren Finale + Spiel um Platz 13 (2)

Im Anschluss Siegerehrung

Modus / DM-Quali

Am Sonntag spielen die Qualifizierten um die Plätze eins bis 16, wobei lediglich die Endplatzierungen eins und zwei sowie 13 und 14 exakt ermittelt werden.In allen Spielen der Endrunde entscheiden vier Gewinnsätze.

Neben der Ehre bei diesem Traditionsturnier geht es um Direkt-Startplätze bei den Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren 2016. Tickets für Bielefeld sichern sich die Platzierten von eins bis einschließlich 13.

Austragungsort

Richard-Hartmann-Sporthalle

Fabrikstraße 9

09111 Chemnitz

Der Eintritt zum Bundesranglistenfinale ist frei.

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere 09.10.2017

Topfavoriten Ort und Krämer setzen sich durch

Mit zwei Favoritensiegen ging das Bundesranglistenturnier, welches vom SC Buschhausen in Duisburg durchgeführt wurde, zu Ende. Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Tanja Krämer (TV Busenbach), die jeweils an Position eins gesetzt waren, setzten sich souverän durch.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 07.10.2017

TTBL-Duell bereits im Viertelfinale?

Wenn am Sonntag um 15 Uhr in Duisburg das Herren-Finale beim Bundesranglistenturnier beginnt, werden sich nicht die beiden Topfavoriten Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Dang Qiu (ASV Grünwettersbach) gegenüber stehen. So viel steht bereits nach dem ersten Tag fest.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.10.2017

Deutsche Spitze trifft sich in Duisburg

Die Walter-Schädlich-Halle in Duisburg ist am Wochenende Austragungsort des Bundesranglistenturniers 2017, bei dem sich 48 Sportler und 48 Sportlerinnen aus ganz Deutschland um die begehrten nationalen Titel bewerben. Das Bundesranglistenturnier ist die wichtigste nationale Veranstaltung nach den Deutschen Meisterschaften.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.02.2017

Europe Top 16: Vierter Titel für Ovtcharov / Solja muss Finale verletzt aufgeben / Bärenstarke Winter Dritte

Gold für Dimitrij Ovtcharov, Silber für Petrissa Solja, Bronze für Sabine Winter und Platz fünf für Timo Boll, so lautet die gute deutsche Bilanz beim mit 50.000 Euro dotierten Europe Top 16 in Antibes. Die hervorragenden Ergebnisse wurden allerdings getrübt von der verletzungsbedingten Aufgabe Petrissa Soljas im Damen-Finale gegen die Holländerin Li Jie.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 04.02.2017

Europe Top 16: Ovtcharov, Solja und Winter wollen ins Finale / Boll spielt nur um Ränge 5 bis 8

Dimitrij Ovtcharov, Petrissa Solja und Sabine Winter haben beim mit 50.000 Euro dotierten Europe Top 16 in Antibes das Halbfinale erreicht. Im Gegensatz zu den deutschen Damen ist Dimitrij Ovtvcharov allerdings Alleinunterhalter im Titelrennen, nachdem Timo Boll am Nachmittag dem Franzosen Simon Gauzy in sechs Sätzen unterlag.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 03.02.2017

Europe Top 16: Ovtcharov folgt Boll, Solja und Winter nach Abwehr von Matchbällen ins Viertelfinale

Erst um 22.25 Uhr war es am späten Freitagabend wirklich gewiß: Alle vier deutschen Starter stehen im Viertelfinale des Europe Top 16 in Antibes. In seinem letzten Einzel gegen den Dänen Jonathan Groth musste Dimitrij Ovtcharov bei 8:10 im fünften Durchgang allerdings zwei Matchbälle abwehren, ehe er den Sieg in der Gruppe A unter Dach und Fach brachte.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH