Titeljäger Nummer eins in Chemnitz: 'Benne' Duda (Foto: ms)

Bundesranglistenfinale in Chemnitz: Duda will den Titel

SH 08.10.2015

Chemnitz. Benedikt Duda - B-Kader-Spieler, amtierender Deutscher Doppel-Meister, Dritter des U21-Wettbewerbs bei den diesjährigen German Open, EM-Teilnehmer 2013, Eigengewächs des TTBL-Klubs TTC Schwalbe Bergneustadt. Er ist der Gejagte beim Bundesranglistenfinale am Wochenende in Chemnitz. Die 21-jährige Nummer 137 der Weltrangliste ist als Nummer 13 der deutschen Rangliste der Topspieler im Feld der Herren in der Richard-Hartmann-Halle.

"Klar, ich bin wohl der Favorit, aber großen Druck mache ich mir selber nicht", sagt er, hat jedoch sein persönliches Ziel klar vor Augen: "Dieses Mal will ich dieses Turnier gewinnen." Im vergangenen Jahr hatte Favoritenschreck Alexander Flemming im Viertelfinale mit 1:4 das Aus für Duda bedeutet, 2013 war er wegen der EM freigestellt, 2012 kam im Achtelfinale gegen Florian Schreiner das Aus.

Qiu: "Man muss mit einer sehr guten Vorbereitung antreten"

Seine ärgsten Konkurrenz besteht aus etablierten Kräften etwas abseits des Rampenlichts, die immer für Überraschungen gut sind, und Youngsters. Flemming etwa, der zweifache Deutsche Doppel-Meister vom TV Hilpoltstein, Endranglistensieger von 2012, oder Jugend-Nationalspieler Dennis Klein (Saarbrücken) bzw. sein Vorgänger im Nationaltrikot Dang Qiu. Der 18-jährige Ober-Erlenbacher Zweitliga-Akteur, Qiu, hat im Vorjahr das Halbfinale erreicht und weiß um Stellenwert und Tücken des Turniers: „Es ist das zweitwichtigste nationale Turnier und man muss deswegen auch mit einer sehr guten Vorbereitung antreten", erklärt er, dem aktuell allerdings ein U23-DTTB-Lehrgang in den Knochen steckt. "Ich habe sehr viel trainiert und bin deswegen körperlich etwas erschöpft. Es wird spannend, und man kann sicherlich mit der einen oder anderen Überraschung im Turnier rechnen.“

Damen: Routine gegen junge Wilde

Bei den Damen trifft Routine auf junge Wilde. Die Ex-Nationalspielerinnen Tanja Krämer und Jessica Göbel vom TV Busenbach sind an den Positionen eins und zwei gesetzt und traditionell weit vorne in den Erfolgslisten des Bundesranglistenfinals zu finden. Die mehrfachen Medaillengewinnerinnen bei Jugend-Europameisterschaften wie Chantal Mantz (Schwabhausen) und Yuan Wan (Bingen-Münster/Sarmsheim) werden versuchen, die beiden hinter sich zu lassen.

Chemnitz, die Zweite: Nach der DM nun die Endrangliste

Chemnitz ist in diesem Jahr zum zweiten Mal Schauplatz von nationalem Top-Tischtennis. Nach den Deutschen Meisterschaften im Frühjahr ist das erfahrene Team des BSC Rapid von Sachsens Verbandspräsident Thomas Neubert erneut Gastgeber. Die 48 Damen und 48 Herren werden an zwölf Tischen in der DM-Halle von 2007 sehenswerten Sport bieten. Auch  Lokalpatrioten können sich freuen: Mit Juliette Hoffmann ist eine BSC-Spielerin am Start. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Es wird in acht Gruppen mit je 6 Spielern bzw. Spielerinnen gespielt. Die Sieger der Gruppen qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Die Zweit- und Drittplatzierten der Gruppen spielen eine Qualifikationsrunde für die Endrunde der besten 16 Akteure. Das Turnier beginnt am Samstag um 9 Uhr mit der ersten Damen-Runde.

Am Sonntag ab 9:30 Uhr wird das Turnier mit den Platzierungsspielen fortgesetzt. Dann spielen die Qualifizierten um die Plätze eins bis 16, wobei lediglich die Endplatzierungen eins und zwei sowie 13 und 14 exakt ermittelt werden. In allen Spielen der Vorrunde entscheiden drei Gewinnsätze, in allen Spielen der Platzierungsrunde sowie in den Qualifikationsspielen vier Gewinnsätze.

Live-Ticker / Auslosung

Neben der Ehre bei diesem Traditionsturnier geht es um Direkt-Startplätze bei den Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren 2016. Tickets für Bielefeld sichern sich die Platzierten von eins bis einschließlich 13.

Die Auslosung ist am Freitagabend.

Vom Turnier gibt es einen Live-Ticker.

Zu den Ergebnissen

Die Top 4 in Chemnitz

Herren

  1. Benedikt Duda, Verein: TTC Schwalbe Bergneustadt, Verband: WTTV, QTTR: 2411
  2. Dennis Klein, 1. FC Saarbrücken-TT, STTB, 2338
  3. Alexander Flemming, TV 1879 Hilpoltstein, BYTTV, 2309
  4. Hermann Mühlbach, TTC indeland Jülich, WTTV, 2304

Damen

  1. Tanja Krämer, Verein: TV Busenbach, Verband: TTBW, QTTR: 2164
  2. Jessica Göbel, TV Busenbach, TTBW, 2092
  3. Yvonne Kaiser, TTV Hövelhof, WTTV, 2081
  4. Chantal Mantz, TSV Schwabhausen, BYTTV, 2063

Zeitplan

Freitag, 9. Oktober

19.00 Uhr: Auslosung


Samstag, 10. Oktober

ab 08.00 Uhr: Trainingsmöglichkeit

09.00 Uhr: 1. Runde Damen (Gruppe) (12 Tische)

09.30 Uhr: 1. Runde Damen (Gruppe) (12)

ca. 09.55 Uhr: Begrüßung

10.00 Uhr: 1. Runde Herren (Gruppe) (12)

10.30 Uhr: 1. Runde Herren (Gruppe) (12)

11.00 Uhr: 2. Runde Damen (Gruppe) (12)

11.30 Uhr: 2. Runde Damen (Gruppe) (12)

12.00 Uhr: 2. Runde Herren (Gruppe) (12)

12.30 Uhr: 2. Runde Herren (Gruppe) (12)

13.15 Uhr: 3. Runde Damen (Gruppe) (12)

13.45 Uhr: 3. Runde Damen (Gruppe) (12)

14.15 Uhr: 3. Runde Herren (Gruppe) (12)

14.45 Uhr: 3. Runde Herren (Gruppe) (12)

15.15 Uhr: 4. Runde Damen (Gruppe) (12)

15.45 Uhr: 4. Runde Damen (Gruppe) (12)

16.15 Uhr: 4. Runde Herren (Gruppe) (12)

16.45 Uhr: 4. Runde Herren (Gruppe) (12)

17.30 Uhr: 5. Runde Damen (Gruppe) (12)

18.00 Uhr: 5. Runde Damen (Gruppe) (12)

18.30 Uhr: 5. Runde Herren (Gruppe) (12)

19.00 Uhr: 5. Runde Herren (Gruppe) (12)

19.30 Uhr: Qualifikationsrunde Damen (8)

20.15 Uhr: Qualifikationsrunde Herren (8)


Sonntag, 11. Oktober

ab 08.15 Uhr: Trainingsmöglichkeit

09:30 Uhr: 1. Runde Damen (K.-o.-Runde) (8)

10.15 Uhr: 1. Runde Herren (K.-o.-Runde) (8)

11.00 Uhr: 2. Runde Damen (K.-o.-Runde) (8)

11.45 Uhr: 2. Runde Herren (K.-o.-Runde) (8)

Im Anschluss Umbau

12.45 Uhr: 3. Runde Damen (K.-o.-Runde) (4)

13.30 Uhr: 3. Runde Herren (K.-o.-Runde) (4)

ab 14.15 Uhr: Damen Finale + Spiel um Platz 13 (2)

ab 15.00 Uhr: Herren Finale + Spiel um Platz 13 (2)

Im Anschluss Siegerehrung

Austragungsort

Richard-Hartmann-Sporthalle

Fabrikstraße 9

09111 Chemnitz

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere 09.10.2017

Topfavoriten Ort und Krämer setzen sich durch

Mit zwei Favoritensiegen ging das Bundesranglistenturnier, welches vom SC Buschhausen in Duisburg durchgeführt wurde, zu Ende. Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Tanja Krämer (TV Busenbach), die jeweils an Position eins gesetzt waren, setzten sich souverän durch.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 07.10.2017

TTBL-Duell bereits im Viertelfinale?

Wenn am Sonntag um 15 Uhr in Duisburg das Herren-Finale beim Bundesranglistenturnier beginnt, werden sich nicht die beiden Topfavoriten Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Dang Qiu (ASV Grünwettersbach) gegenüber stehen. So viel steht bereits nach dem ersten Tag fest.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.10.2017

Deutsche Spitze trifft sich in Duisburg

Die Walter-Schädlich-Halle in Duisburg ist am Wochenende Austragungsort des Bundesranglistenturniers 2017, bei dem sich 48 Sportler und 48 Sportlerinnen aus ganz Deutschland um die begehrten nationalen Titel bewerben. Das Bundesranglistenturnier ist die wichtigste nationale Veranstaltung nach den Deutschen Meisterschaften.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.02.2017

Europe Top 16: Vierter Titel für Ovtcharov / Solja muss Finale verletzt aufgeben / Bärenstarke Winter Dritte

Gold für Dimitrij Ovtcharov, Silber für Petrissa Solja, Bronze für Sabine Winter und Platz fünf für Timo Boll, so lautet die gute deutsche Bilanz beim mit 50.000 Euro dotierten Europe Top 16 in Antibes. Die hervorragenden Ergebnisse wurden allerdings getrübt von der verletzungsbedingten Aufgabe Petrissa Soljas im Damen-Finale gegen die Holländerin Li Jie.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 04.02.2017

Europe Top 16: Ovtcharov, Solja und Winter wollen ins Finale / Boll spielt nur um Ränge 5 bis 8

Dimitrij Ovtcharov, Petrissa Solja und Sabine Winter haben beim mit 50.000 Euro dotierten Europe Top 16 in Antibes das Halbfinale erreicht. Im Gegensatz zu den deutschen Damen ist Dimitrij Ovtvcharov allerdings Alleinunterhalter im Titelrennen, nachdem Timo Boll am Nachmittag dem Franzosen Simon Gauzy in sechs Sätzen unterlag.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 03.02.2017

Europe Top 16: Ovtcharov folgt Boll, Solja und Winter nach Abwehr von Matchbällen ins Viertelfinale

Erst um 22.25 Uhr war es am späten Freitagabend wirklich gewiß: Alle vier deutschen Starter stehen im Viertelfinale des Europe Top 16 in Antibes. In seinem letzten Einzel gegen den Dänen Jonathan Groth musste Dimitrij Ovtcharov bei 8:10 im fünften Durchgang allerdings zwei Matchbälle abwehren, ehe er den Sieg in der Gruppe A unter Dach und Fach brachte.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH