Wan, Krämer, Kaim und Mühlbach (v.l. Foto: Steinbrenner)

Bundesranglistenfinale: Krämer und Flemming zum Zweiten

SH 23.10.2016

Hagen am Teutoburger Wald. Ex-Nationalspielerin Tanja Krämer war bei einem  nationalen Höhepunkt einmal mehr auf die Sekunde in Spiellaune. Beim Bundesranglistenfinale in Hagen, Niedersachsen, sicherte sich die Busenbacherin nach ihrem Sieg in Gesecke zehn Jahre zuvor Titel Nummer zwei beim Bundesranglistenfinale. Die 36-jährige Deutsche Einzel-Meisterin von 2008 setzte sich im Finale gegen Jung-Nationalspielerin Yuan Wan (Bingen/Münster-Sarmsheim) mit 4:1 durch. Den dritten Platz teilen sich Böblingens Julia Kaim und die Leipzigerin Kathrin Mühlbach.

Bei den Herren triumphierte Zweitliga-Akteur Alexander Flemming (Hilpoltstein) ebenfalls zum zweiten Mal in seiner Karriere. Er hatte mehr zu kämpfen als Krämer. In der Gruppenphase trotzte ihm Nils Hohmeier aus Celle zwei Durchgänge ab, im Viertelfinale musste er gegen Gianluca Walther (Köln) einen 2:3-Satzrückstand aufholen, und das Endspiel gegen den Saarbrücker Dennis Klein ging über sechs knappe Sätze. Für Mitfavorit Dang Qiu (Grünwettersbach) gab es ebenso Bronze wie für Walthers Zweitliga-Teamkollegen Robin Malessa.

Der älteste Teilnehmer, Zsolt-Geog Böhm (54, Nassau), und der 14-jährige Deutsche Schüler-Meister, Kay Stumper, wurden jeweils in der Zwischenrunde gestoppt, nachdem sie zuvor Platz drei in ihren Vorrundengruppen belegt hatten.

Zu den kompletten Ergebnissen in der Turnier-Datenbank

Klein, Flemming, Dang Qiu und Malessa (v.l., Foto: Steinbrenner)

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere 09.10.2017

Topfavoriten Ort und Krämer setzen sich durch

Mit zwei Favoritensiegen ging das Bundesranglistenturnier, welches vom SC Buschhausen in Duisburg durchgeführt wurde, zu Ende. Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Tanja Krämer (TV Busenbach), die jeweils an Position eins gesetzt waren, setzten sich souverän durch.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 07.10.2017

TTBL-Duell bereits im Viertelfinale?

Wenn am Sonntag um 15 Uhr in Duisburg das Herren-Finale beim Bundesranglistenturnier beginnt, werden sich nicht die beiden Topfavoriten Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Dang Qiu (ASV Grünwettersbach) gegenüber stehen. So viel steht bereits nach dem ersten Tag fest.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.10.2017

Deutsche Spitze trifft sich in Duisburg

Die Walter-Schädlich-Halle in Duisburg ist am Wochenende Austragungsort des Bundesranglistenturniers 2017, bei dem sich 48 Sportler und 48 Sportlerinnen aus ganz Deutschland um die begehrten nationalen Titel bewerben. Das Bundesranglistenturnier ist die wichtigste nationale Veranstaltung nach den Deutschen Meisterschaften.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.02.2017

Europe Top 16: Vierter Titel für Ovtcharov / Solja muss Finale verletzt aufgeben / Bärenstarke Winter Dritte

Gold für Dimitrij Ovtcharov, Silber für Petrissa Solja, Bronze für Sabine Winter und Platz fünf für Timo Boll, so lautet die gute deutsche Bilanz beim mit 50.000 Euro dotierten Europe Top 16 in Antibes. Die hervorragenden Ergebnisse wurden allerdings getrübt von der verletzungsbedingten Aufgabe Petrissa Soljas im Damen-Finale gegen die Holländerin Li Jie.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 04.02.2017

Europe Top 16: Ovtcharov, Solja und Winter wollen ins Finale / Boll spielt nur um Ränge 5 bis 8

Dimitrij Ovtcharov, Petrissa Solja und Sabine Winter haben beim mit 50.000 Euro dotierten Europe Top 16 in Antibes das Halbfinale erreicht. Im Gegensatz zu den deutschen Damen ist Dimitrij Ovtvcharov allerdings Alleinunterhalter im Titelrennen, nachdem Timo Boll am Nachmittag dem Franzosen Simon Gauzy in sechs Sätzen unterlag.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 03.02.2017

Europe Top 16: Ovtcharov folgt Boll, Solja und Winter nach Abwehr von Matchbällen ins Viertelfinale

Erst um 22.25 Uhr war es am späten Freitagabend wirklich gewiß: Alle vier deutschen Starter stehen im Viertelfinale des Europe Top 16 in Antibes. In seinem letzten Einzel gegen den Dänen Jonathan Groth musste Dimitrij Ovtcharov bei 8:10 im fünften Durchgang allerdings zwei Matchbälle abwehren, ehe er den Sieg in der Gruppe A unter Dach und Fach brachte.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH