Kämpfte um jeden Ball und wurde am Ende Neunter: Tobias Hippler (Foto: Marco Steinbrenner)

Europe Youth Top 10: Neunte Plätze für Tobias Hippler und Laura Tiefenbrunner

ms 09.10.2016

Frankfurt/Prag. Mit neunten Plätzen für die beiden deutschen Teilnehmer ging am Sonntagabend in Prag das Europe Youth Top 10 zu Ende. In der Jungen-Konkurrenz brachte es Tobias Hippler (Celle) auf eine Gesamtbilanz von 3:6, Laura Tiefenbrunner (Kolbermoor) schaffte bei den Schülerinnen immerhin zwei Siege in drei Tagen. Die besten des Kontinents bei den Ranglistenspielen waren aber Tomas Polansky (Tschechien) bei den Jungen, Audrey Zarif (Frankreich) bei den Mädchen, Truls Moregard (Schweden) bei den Schülern sowie die Russin Anastasia Kolish bei den Schülerinnen. Jedoch blieben auch die Besten der Besten in keiner der vier Konkurrenzen diesmal ungeschlagen.

Es waren überaus ausgeglichene Felder, in den Tobias Hippler und Laura Tiefenbrunner um ihre Endplatzierungen kämpften. Vor allem für Tobias Hippler, der über die drei Turniertage hinweg Raros Sipos (Rumänien), Aliaksandr Khanin (Weißrussland) und heute noch Alexandre Manole (Rumänien) besiegte hatte, bestand die Chance auf eine etwas bessere Platzierung. Bei einem Sieg oder gar nur einigen Satzgewinnen mehr wäre der Celler Drittbundesligaspieler auf Rang sieben gelandet, der so aber an den spielgleichen Khanin ging.

Laura Tiefenbrunner hätte allerdings auch ein Sieg mehr noch nicht zu einer besseren Platzierung verholfen. Mit einer 2:7-Bilanz war sie weit vom Mittelfeld drei Spiele entfernt, welches, kaum glaublich, von Rang drei bis Rang acht reichte - sämtliche Spielerinnen auf diesen Positionen wiesen eine 5:4-Bilanz in dem ausgeglichenen Feld aus. Dafür jedoch verkaufte die Bayerin ihre Haut am dritten Turniertag teuer. Tiefenbrunner wartete nicht nur mit einem klaren 4:0 über die sieglose Kroatin Marta Vukelic auf, sie unterlag zudem nur denkbar unglücklich jeweils mit 3:4 gegen die spätere Dritte Ekaterina Zironova (Russland) und die am Ende Achtplatzierte Prithika Pavade (Frankreich) hinnehmen. 

 

Zur Eventseite der ETTU mit Ergebnissen und Informationen

DIE ergebnisse DER DEUTSCHEN BEIM EUROPE JUGEND TOP 10

Jungen<o:p></o:p>

Freitag

Hippler - Tomas Polansky CZE 2:4 (-7,9,-7,7,-6,-6)

Hippler - Rares Sipos ROU 4:2 (12,10,-13,6,-4,9)

Hippler - Irvin Bertrand FRA 1:4 (9,-5,-4,-6,-4)


Samstag

Hippler - Cristian Pletea ROU 1:4 (7,-9,-10,-7,-7)

Hippler - Aliaksandr Khanin BLR 4:1 (9,9,2,-8,14)

Hippler - Joey Seyfried FRA 0:4 (-10,-11,-3,-9)


Sonntag

Hippler - Andreas Levenko AUT 1:4 (1.-9,-8,-10,-8)

Hippler - Alexandre Manole ROU 4:3 (3,-9,8,-8,4,-2,9)

Hippler - Carlos Vedriel ESP 0:4 (-9,-12,-5,-9)

Schülerinnen

Freitag

Tiefenbrunner - Zdena Blaskova CZE 2:4 (-9,-8,6,-9,8,-7)

Tiefenbrunner - Cheng Xingtai AZE 0:4 (-5,-7,-8,-3)

Tiefenbrunner - Anastasia Kolish RUS 0:4 (-8,-9,-4,-9)


Samstag

Tiefenbrunner - Zhou Chuyi AZE 0:4 (-11,-6,-8,-13)

Tiefenbrunner - Anna Wegrzyn POL 4:0 (8,9,5,9)

Tiefenbrunner - Tania Plaian ROU 0:4 (-3,-6,-9,-3)


Sonntag

Tiefenbrunner - Prithika Pavade FRA 3:4 (9,5,5,6,-7,10,-11)

Tiefenbrunner - Marta Vukelic CRO 4:0 (7,6,8,8)

Tiefenbrunner - Ekaterina Zironova RUS 3:4 (-9,-5,-6,4,10,10,-2)

Alle Ergebnisse im Detail in der Übersicht auf ettu.org

DIE Endstände bei Jungen und Schülerinnen 

Jungen, Endstand<o:p></o:p>

1. Tomas Polansky CZE 9:0

2. Andreas Levenko AUT 6:3

3. Joe Seyfried FRA 5:4

4. Carlos Vedriel ESP 5:4

5. Cristian Pletea ROU 5:4

6. Rares Sipos ROU 5:4 

7. Aliaksandr Khanin BLR 3:6

8. Irvin Bertrand FRA 3:6

9. Tobias Hippler GER 3:6

10. Alexandre Manole ROU 1:8<o:p></o:p>

<o:p></o:p>Schülerinnen, Endstand

1. Anastasia Kolish RUS 7:2

2. Tania Plaian ROU 6:3

3. Ekaterina Zironova RUS 5:4

4. Cheng Xingtai AZE 5:4

5. Anna Wegrzyn POL 5:4

6. Zdena Blaskova CZE 5:4

7. Zhou Chuyi AZE 5:4

8. Prithika Pavade FRA 5:4

9. Laura Tiefenbrunner GER 2:7

10. Marta Vukelic CRO 0:9

Weitere Informationen auf ettu.org

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere 09.10.2017

Topfavoriten Ort und Krämer setzen sich durch

Mit zwei Favoritensiegen ging das Bundesranglistenturnier, welches vom SC Buschhausen in Duisburg durchgeführt wurde, zu Ende. Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Tanja Krämer (TV Busenbach), die jeweils an Position eins gesetzt waren, setzten sich souverän durch.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 07.10.2017

TTBL-Duell bereits im Viertelfinale?

Wenn am Sonntag um 15 Uhr in Duisburg das Herren-Finale beim Bundesranglistenturnier beginnt, werden sich nicht die beiden Topfavoriten Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Dang Qiu (ASV Grünwettersbach) gegenüber stehen. So viel steht bereits nach dem ersten Tag fest.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.10.2017

Deutsche Spitze trifft sich in Duisburg

Die Walter-Schädlich-Halle in Duisburg ist am Wochenende Austragungsort des Bundesranglistenturniers 2017, bei dem sich 48 Sportler und 48 Sportlerinnen aus ganz Deutschland um die begehrten nationalen Titel bewerben. Das Bundesranglistenturnier ist die wichtigste nationale Veranstaltung nach den Deutschen Meisterschaften.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.02.2017

Europe Top 16: Vierter Titel für Ovtcharov / Solja muss Finale verletzt aufgeben / Bärenstarke Winter Dritte

Gold für Dimitrij Ovtcharov, Silber für Petrissa Solja, Bronze für Sabine Winter und Platz fünf für Timo Boll, so lautet die gute deutsche Bilanz beim mit 50.000 Euro dotierten Europe Top 16 in Antibes. Die hervorragenden Ergebnisse wurden allerdings getrübt von der verletzungsbedingten Aufgabe Petrissa Soljas im Damen-Finale gegen die Holländerin Li Jie.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 04.02.2017

Europe Top 16: Ovtcharov, Solja und Winter wollen ins Finale / Boll spielt nur um Ränge 5 bis 8

Dimitrij Ovtcharov, Petrissa Solja und Sabine Winter haben beim mit 50.000 Euro dotierten Europe Top 16 in Antibes das Halbfinale erreicht. Im Gegensatz zu den deutschen Damen ist Dimitrij Ovtvcharov allerdings Alleinunterhalter im Titelrennen, nachdem Timo Boll am Nachmittag dem Franzosen Simon Gauzy in sechs Sätzen unterlag.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 03.02.2017

Europe Top 16: Ovtcharov folgt Boll, Solja und Winter nach Abwehr von Matchbällen ins Viertelfinale

Erst um 22.25 Uhr war es am späten Freitagabend wirklich gewiß: Alle vier deutschen Starter stehen im Viertelfinale des Europe Top 16 in Antibes. In seinem letzten Einzel gegen den Dänen Jonathan Groth musste Dimitrij Ovtcharov bei 8:10 im fünften Durchgang allerdings zwei Matchbälle abwehren, ehe er den Sieg in der Gruppe A unter Dach und Fach brachte.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH