Timo Boll (Foto: Schillings)
Vier deutsche Medaillen bereits sicher

Korea Open: Boll und Franziska stürmen ins Halbfinale

ms 22.04.2017

Frankfurt/Incheon. Timo Boll und Patrick Franziska haben mit klaren 4:0-Erfolgen das Halbfinale der mit 155.000 Dollar dotierten Korea Open erreicht. Nach seinem dritten Sieg ohne Satzverlust in Folge, diesmal gegen Japans Weltranglisten-19. Kenta Matsudaira, kämpft Rekordeuropameister Boll nun heute um 11.30 Uhr deutscher Zeit gegen Maharu Yoshimura um den Einzug in das Endspiel. Franziska spielt um 13.15 Uhr gegen den Sieger der Begegnung zwischen Marcos Freitas (Portugal) und Lim Jonghoon (Südkorea). Ausgeschieden ist im Viertelfinale der Bergneustädter Ricardo Walther, der Yoshimura in fünf Sätzen unterlag.

Hellwacher Boll lässt Matsudaira keine Chance 

Nach dem Beinahe-Verschlafen der Achtelfinalpartie gestern gegen Singapurs Weltklassespieler Gao Ning, der sich dennoch mit nur 15 Punkten in vier Sätzen begnügen musste, war der Weltranglisten-Elfte Timo Boll heute gegen Kenta Matsudaira hellwach und unterstrich seine glänzende Form mit einem souveränen 11:8, 11:8, 11:4 und 14:12. "Diesmal haben beide Wecker funktioniert, und ich bin sogar 15 Minuten früher von alleine wach geworden", lachte der in Incheon an Position drei gesetzte Boll nach dem Match gegen den aufschlagstarken Rechtshänder: "Es lief auch heute wieder ganz gut, ich habe Matsudairas Spiel sehr gut gelesen." Gegen seinen Halbfinalgegner Yoshimura, der in Runde eins am Donnerstag Steffen Mengel (Bergneustadt) knapp in sieben Sätzen besiegte, hat Boll bislang erst einen Vergleich aus dem Jahr 2012 zu Buche stehen, der bei den German Open in Bremen klar zugunsten des Deutschen Meisters endete.  

Franziska bärenstark

Einen beeindrucken Auftritt absolvierte Patrick Franziska. Bei seinem ersten internationalen Turnier nach monatelanger Verletzungspause unterstrich der Saarbrücker im Viertelfinale noch mehr als in den Runden zuvor seine glänzende Verfassung. Beim 11:7, 11:2, 11:3 und 11:7 ließ er dem für Düsseldorf spielenden Schweden Kristian Karlsson nicht den Hauch einer Chance und hatte auf jede Spielzug des Linkshänders die bessere Antwort parat. Franziskas Halbfinalgegner wird aktuell noch ermittelt: Der WM-Viertelfinalist von 2015 trifft nun auf den Südkoreaner Lim Jonghoon, der gestern dem an Position zwei gesetzten Taiwanesen Chuang-Chih Yuan ein Bein stellte und im Viertelfinale auch den Weltranglisten-15. Marcos Freitas (Portugal) aus dem Turnier beförderte.

Ausgeschieden ist allerdings Ricardo Walther: Der DM-Dritte unterlag Yoshimura am Morgen zwar mit 1:4, das Match gegen Japans olympischen Silbermedaillengewinner mit der Mannschaft verlief jedoch wesentlich umkämpfter, als dies der bloße Blick auf das Endresultat vermuten lässt. Mit 11:4 setzte sich der Bergneustädter im ersten Satz durch, bevor er die Durchgänge zwei und drei nur hauchdünn mit 12:14 und 9:11 quittieren musste, und auch in Durchgang fünf (8:11) kam der Bergneustädter in die Nähe eines Satzgewinns. Walther war mit starken Auftritten gegen den Schweden Mattias Karlsson und den Japaner Kenta Tazoe in das Viertelfinale eingezogen.

Shan/Solja und Franziska/Groth spielen Sonntag um Gold

Am Finaltag ist Deutschland bereits mindestens in zwei Endspielen vertreten. Die Berlinerinnen Shan Xiaona/Petrissa Solja am Sonntag um 7 Uhr deutscher gegen die Japanerinnen Mima Ito/Hina Hayata um Gold, 45 Minuten später geht es für Doppel-Europameister Patrick Franziska an der Seite des Dänen Jonathan Groth gegen die Südkoreaner Jang Woojin/Jeong Sangeun um den Titel. 

 

DIE SPIELE UND ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN AM SAMSTAG, 22. APRIL

(alle Angaben in MESZ / Ortszeit Seoul +7 Stunden)

Herren-Einzel, Halbfinale
11.45 Uhr: Timo Boll - Maharu Yoshimura JPN
13.15 Uhr: Patrick Franziska - Lim Jonghoon KOR
Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Einzel

Herren-Einzel, Viertelfinale
Ricardo Walther - Maharu Yoshimura JPN 1:4 (4,-12,-9,-3,-8)
Timo Boll - Kenta Matsudaira JPN 4:0 (8,8,4,12)
Patrick Franziska - Kristian Karlsson SWE 4:0 (7,2,3,7)
Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Einzel

 

DIE SPIELE AM SONNTAG, 23. APRIL

Damen-Doppel, Finale
07.00 Uhr: Petrissa Solja/Shan Xiaona - Hina Hayata/Mima Ito
Zu den Ergebnissen im Damen-Doppel

Herren-Doppel, Finale
07.45 Uhr: Patrick Franziska GER/Jonathan Groth DEN – Jang Woojin/Jeong Sangeun KOR
Zu den Ergebnissen im Herren-Doppel

Herren-Einzel, Finale
08.45 Uhr: 
Zu den Ergebnissen im Herren-Einzel

Damen-Einzel, Finale
08.00 Uhr: 
Zu den Ergebnissen im Damen-Einzel

 

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DEN KOREA OPEN

Herren: Timo Boll (Düsseldorf), Benedikt Duda (Bergneustadt), Ruwen Filus (Fulda), Patrick Franziska (Saarbrücken), Steffen Mengel (Bergneustadt), Ricardo Walther (Bergneustadt)

Damen: Petrissa Solja (Berlin), Shan Xiaona (Berlin)
Trainer: Jörg Roßkopf (Bundestrainer Herren), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)

Zum Livestream der Korea Open

Zur Homepage der Korea Open

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 2017 14.07.2017

Seamaster German Open 2017: Online-Anmeldung für Volunteers

Auch im Herbst ist Weltklassetischtennis in Deutschland zu sehen. Die besten Spieler der Welt schlagen vom 7. bis 12. November bei den Seamaster German Open 2017 in der GETEC-Arena in Magdeburg auf. Tickets sind bereits seit dem 24. März erhältlich. Volunteers, die gerne bei den German Open 2017 dabei sein möchten, können sich nun auch online unter www.germanopen2017.de registrieren.
weiterlesen...
World Tour 2017 07.07.2017

48.000 Dollar und ein Bumerang für Samsonov

Einen Bumerang und die bisher höchsten Schecks der World Tour erhielten die Gewinner der heute mit dem Finaltag zu Ende gegangenen Australia Open. Beim dem 400.000-Dollar-Turnier in der Stadt Gold Coast strichen sich die Sieger Vladimir Samsonov und Chen Meng für ihre Einzelerfolge ein Rekordpreisgeld in Höhe von jeweils 48.000 Dollar ein.
weiterlesen...
World Tour 2017 04.07.2017

Australian Open: Aus für Duda

Für Benedikt Duda sind die Australian Open beendet. Der Bergneustädter unterlag bei dem mit 400.000 Dollar dotierten Platinum Event der World-Tour sowohl im Einzel als auch im Doppel jeweils in der ersten Hauptrunde.
weiterlesen...
World Tour 2017 03.07.2017

Australian Open: Dudas drittes Duell mit Freitas

Perfekter Auftakt für Deutschlands einzigen Teilnehmer an den von heute bis einschließlich Freitag angesetzten Australian Open. Benedikt Duda erspielte sich bei dem mit der Rekordsumme von 400.000 Dollar dotierten Platinum Event der World-Tour zwei 4:0-Siege in der Qualifikation und steht damit in ersten Hauptrunde des Einzel-Wettbewerbs. Als nächster Gegner wartet nun der Weltranglisten-14. Marcos Freitas.
weiterlesen...
World Tour 2017 25.06.2017

China-Open-Sieger Ovtcharov: "Auch Timo hätte den Titel verdient"

"Möge der Bessere gewinnen", so hatte Dimitrij Ovtcharov gestern Abend noch gescherzt. Nicht einmal 24 Stunden später war der Weltranglisten-Fünfte bei den mit 220.000 Dollar dotierten China Open der Gewinner des deutsches Endspiels gegen Timo Boll, das angesichts der Ausgeglichenheit der Akteure und seines teilweise verrückten Verlaufs irgendwie so richtig keinen Verlierer verdient gehabt hätte. Das sah auch Dimitrij Ovtcharov so: ""Timo hätte den Sieg mindestens genauso verdient gehabt wie ich."
weiterlesen...
World Tour 2017 24.06.2017

China Open: Deutsches Finale Boll vs Ovtcharov perfekt !

Die China Open 2017 haben ihr deutsches Finale: Am Sonntag um 9.45 Uhr deutscher Zeit spielen Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll um den Titel im Herren-Einzel. Das Top-Duo des DTTB setzte sich heute mit bemerkenswerten Leistungen im Halbfinale gegen Wong Chun Ting (Hongkong) und Japans 13 Jahre altes Wunderkind Tomokazu Harimoto durch. Im Endspiel des Damen-Einzels trifft am Sonntag Weltmeisterin Ding Ning auf den 16-jährigen Shooting Star Sun Yingsha.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH