Ökonomischer Krafteinsatz dank guter Antizipation und Reaktion: He Zhiwen (Foto: ms)

Jetzt Senioren-WM in Spanien, im August zu Olympia nach Rio

SH 23.05.2016

Alicante/Elche. Seit Januar ist er 54 Jahre alt und noch immer spielt niemand in der Tischtennis-Welt so richtig gerne gegen ihn: Spaniens Dauerbrenner He Zhiwen. "Er lässt einen laufen wie ein Häschen", hat der Doppel-Europameister von 2002, Zoltan Fejer-Konnerth, das "Problem" einmal beschrieben, das seine Gegner spielerisch mit dem gebürtigen Chinesen haben. He, der von den Spaniern der Einfachheit halber meist "Juanito" genannt wird, ist Linkshänder, Penholder-Spieler mit kurzen Noppen, setzt seinen Gegner gerne schon durch gut platzierte Aufschläge unter Druck, agiert im Ballwechsel nah am Tisch und blockt und schießt.

Zurzeit ist er die Nummer 85 der Männer-Welt. Seine zuletzt beste Platzierung war Rang 24 im Dezember 2007. 1985 noch für China am Ball gewann er im schwedischen Göteborg Bronze im Herren-Doppel, zog für seine Wahlheimat Spanien zwölf Jahre danach ins Einzel-Viertelfinale ein.

Rekord-Meldezahl bei WM in Spanien, unter anderem fast 1.000 Deutsche

Vom 23. bis 29. Mai ist He der Topfavorit auf den Titel bei den Senioren-Weltmeisterschaften an der spanischen Costa Blanca in Alicante/Elche in der 50er-Klasse. Bei den Welttitelkämpfen der über 40-Jährigen gehen in diesem Jahr rund 4.600 Herren und Damen an den Start. Es geht um Titel und Medaillen in neun Alterklassen zwischen 40 und über 90 Jahren, Einzel und Doppel.

Deutschland ist wie immer stark vertreten, 993 Aktive - 736 Herren und 257 Damen - haben für das Mammutturnier gemeldet. Eine der Medaillenantwärterinnen in der 40er-Klasse ist Ding Yaping (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Bundesliga-Akteurin mit seit Jahren hochpositiven Bilanzen, Stamm-Trainingspartnerin der DTTB-Damen-Nationalmannschaft in Düsseldorf und aktuell immer noch die Nummer sieben der deutschen Rangliste.

SCI-Präsidium: Schölers sehr zufrieden mit WM-Vorbereitung

Schon vor Beginn sehr zufrieden mit den Bedingungen vor Ort und der Akkreditierung angesichts der Rekord-Meldezahl konnten Eberhard und Diane Schöler sein, Präsident und Vizepräsidentin des ausrichtenden Swaythling Club International. "Das Organisationskomitee hat großartige Arbeit geleistet. Die Präsentation bislang ist superb", lobte Eberhard Schöler auf der ITTF-Website.

Für He ist die Senioren-WM ein Turnier mehr auf dem Weg zu seinem großen Ziel in diesem Jahr. In Rio wird er im August an seinen vierten Olympischen Spielen in Folge teilnehmen.

Video: Best of He Zhiwen

 

Kommende Events in Deutschland - Jetzt Tickets sichern!



Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Senioren-WM 26.09.2017

Viva Las Vegas! Mit Scharff-Reisen zur Senioren-WM 2018

Auf nach Las Vegas! Wieder findet die Senioren WM vom 18. bis 24. Juni 2018 in einer spannenden Destination statt. Das auf Tischtennis spezialisierte Unternehmen Scharff-Reisen bietet auch dieses Mal wieder interessante Pakete an: Von der WM-Grundreise bis hin zu Vor- und Anschlusstouren durch die USA. Wer also die WM mit einem tollen Urlaub verbinden möchte, ist bei Scharff-Reisen sicherlich an der richtigen Adresse.
weiterlesen...
Senioren-WM 30.05.2016

Senioren-WM in Alicante: Zwölf mal Gold für deutsche Starter/32 Medaillen insgesamt

Nahezu 1000 Deutsche hatten für die Senioren-Weltmeisterschaften im spanischen Alicante gemeldet, die gestern nach sieben Tagen zu Ende gingen. Zwar war für die meisten Teilnehmer der Spaß des Dabeiseins die Motivation, für die Besten regnete es an der sonnigen Costa Blanca aber auch insgesamt 32-mal Edelmetall. Immerhin zwölfmal freuten sich Starter aus der Bundesrepublik auf der obersten Stufe des Siegerpodests über den Titel und eine Goldmedaille, sechsmal nahmen sie Silber in Empfang und 14-mal krönte Bronze die guten Leistungen.
weiterlesen...
Senioren-WM 17.05.2014

Senioren-WM in Auckland: Marianne Blasberg Weltmeisterin im Einzel/18 Medaillen für Deutschland

Deutschlands Senioren kehren von den Weltmeisterschaften in Neuseeland mit 18 Medaillen zurück. Größte Erfolge waren der Weltmeistertitel im Einzel für die Düsseldorferin Marianne Blasberg sowie drei Goldmedaillen im Doppel. Von den insgesamt mehr als 1600 Startern waren 204 aus Deutschland gemeldet, darunter auch die älteste Teilnehmerin, die 93 Jahre alte Inge-Brigitte Herrmann.
weiterlesen...
Senioren-WM 14.05.2014

Senioren-WM in Auckland: Ergebnisse, Livestream, Informationen

Nach dem Ruhetag am Mittwoch findet die Senioren-WM in Auckland ab Donnerstag ihre Fortsetzung. 204 der mehr als 1600 Starter kommen aus Deutschland. Hier zusammengefasst die wichtigsten Links der Veranstaltung.
weiterlesen...
Senioren-WM 13.05.2014

Senioren-WM in Auckland in vollem Gange, auch für Inge-Brigitte Herrmann

Seit gestern sind sie in vollem Gange, die vom 12. bis 17. Mai stattfindenden 17. Weltmeisterschaften der Senioren in Auckland (Neuseeland). Unter den mehr als 1600 Teilnehmern aus 58 Nationen sind auch 204 Spielerinnen und Spieler aus Deutschland, darunter Inge-Brigitte Herrmann, die mit 93 Jahren älteste Starterin.
weiterlesen...
Senioren-WM 09.05.2014

Über 200 deutsche Starter bei Senioren-WM in Auckland ? Filmteam begleitet Inge Herrmann

Vom 12. bis 17. Mai finden in Neuseeland die 17. Weltmeisterschaften der Senioren statt. Mit dabei ist auch eine große Gruppe aus Deutschland mit über 200 Spielerinnen und Spielern, die WM und Urlaub verbindet. Möglich gemacht hat dies der langjährige DTTB-Reisepartner Scharff-Reisen. Mitglied der Delegation ist auch Inge-Brigitte Herrmann. Die 93-Jährige ist älteste Teilnehmerin in Auckland und wird auf ihrer großen Reise von einem Filmteam begleitet. Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll drücken ihr aus der Ferne die Daumen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH