DTTB-Duell im Halbfinale gewinnt Wenna Tu nach sechs Sätzen gegen Anastasia Bondareva

Jugend-EM: Freude über die Silbermedaille

Marco Steinbrenner 23.07.2017

Guimaraes. Als bei den 60. Jugend-Europameisterschaften im portugiesischen Guimaraes die Siegerehrung im Schülerinnen-Einzel durchgeführt wurde, standen gleich zwei Nachwuchstalente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) auf dem Podium: Wenna Tu erhielt nach ihrer 2:4-Finalniederlage gegen Elizabet Abraamian aus Russland die Silbermedaille umgehängt. Anastasia Bondareva, die im Halbfinale gegen ihre Team-Kollegin mit 2:4 das Nachsehen hatte, freute sich über Bronze.

Finale: Wenna Tu ist trotz der Endspiel-Niederlage zufrieden

Silber gewonnen und nicht Gold verloren: So könnte das Fazit für die hervorragenden Leistungen von Wenna Tu in Guimaraes lauten. Die 15-Jährige spielte sich bei ihrer dritten Teilnahme an den Jugend-Europameisterschaften bis in das Finale vor. Erst die Russin Elizabet Abraamian stoppte die Siegesserie durch einen Sechs-Satz-Erfolg. „Ich bin ohne Druck in das Spiel gegangen, denn allein schon mit dem Erreichen des Endspiels war ich schon zufrieden“, verriet Tu, die nach der Begegnung ehrlich zugab, „dass ich mit den Aufschlägen meiner Gegnerin einige Probleme hatte. Trotzdem hatte ich teilweise meine Chancen.“ Die Enttäuschung über das 7:11, 11:7, 7:11, 3:11, 13:11 und 6:11 hielt sich in Grenzen. „Mit Silber bin ich sehr zufrieden.“ Mädchen-Bundestrainerin Dana Weber, die Wenna Tu betreute, lobte ihren Schützling und sah „von Spiel zu Spiel eine Leistungssteigerung“. Gegen Abraamian habe Tu jedoch im Kurz-Kurz-Spiel einige Probleme gehabt. Lara Broich (Schülerinnen-Bundestrainerin) beobachtete die Vorstellung ihres Schützlings ganz genau von der Tribüne aus. „Nach dem neunten Platz in der Mannschaft hat sich Wenna sehr fokussiert und professionell auf jedes Spiel vorbereitet. Mein Respekt für das Erreichen des Endspiels.“

Halbfinale: DTTB-Duell entscheidet Wenna Tu gegen Anastasia Bondareva für sicherlich

„Wer den besseren Kopf hat, wird dieses Spiel gewinnen“, hatte Wenna Tu vor dem Halbfinale gegen Anastasia Bondareva noch gesagt. Nach der Begegnung sah Tu „ein Spiel auf Augenhöhe. Ich habe direkt gut in die Partie hinein gefunden.“ Dass die spätere Silbermedaillengewinnerin die Sätze eins und zwei mit 11:8 sowie 11:5 gewann, „war sicherlich vorentscheidend. Außerdem hatte ich gute Nerven.“ Bondareva entschied zwar anschließend zwei der vier Durchgänge für sich, doch zur Wende reichte es nicht mehr. Unmittelbar nach der Niederlage war die Linkshänderin „sehr enttäuscht. Ich hatte mir mehr erhofft. In dieser Partie habe ich nicht gut gespielt.“ Bei der Siegerehrung einige Stunden später strahlte die dreifache Medaillengewinnerin von Guimaraes aber schon wieder über beide Backen. „Ich bin nicht traurig. Vielmehr freue ich mich, dass ich dreimal auf dem Podest stehen durfte.“ Broich beobachtete bei Anastasia Bondareva, „dass sie ihr großes Temperament bei diesem Turnier sehr gut kontrollieren konnte“. Als ein „super Ergebnis“ bezeichnete die Schülerinnen-Bundestrainerin die Medaillen-Ausbeute der 15-Jährigen. „Und das, obwohl sich Bondareva zu Beginn des Team-Wettbewerbs noch verletzt hatte.“

Die DTTB-Spiele im Einzel

Jungen-Einzel
Viertelfinale

Gerrit Engemann - Rares Sipos ROU 2:4 (10, -6, 7, -10, -4, -9)

Achtelfinale
Gerrit Engemann - Stefan Todorov BUL 4:0 (7, 6, 3, 2)

3. Runde

Tobias Hippler - Carlo Rossi ITA 2:4 (5, -5, -8, 7, -11, -6)
Kay Stumper - Jiri Martinko CZE 1:4 (-6, 6, -9, -9, -9)
Gerrit Engemann - Florian Cnudde BEL 4:2 (8, -8, 9, 11, -7, 4)

2. Runde
Cedric Meissner - Andrei Putuntica MDA 2:4 (-11, 1, -8, 12, -9, -5)
Tobias Hippler - Cedric Tschanz SUI 4:0 (9, 7, 4, 9)
Kay Stumper - Lars Posch SUI 4:2 (-3, 9, 10, 4, -8, 5)
Fanbo Meng - Leo de Nodrest FRA 1:4 (13, -7, -2, -7, -9)
Gerrit Engemann - Samuel da Silva POR 4:0 (3, 5, 10, 4)

1. Runde
Cedric Meissner – Michael Trink AUT 4:1 (1, 8, -10, 7, 5)
Kay Stumper – Sondre Berner NOR 4:1 (-6, 7, 5, 5, 7)
Fanbo Meng – Florin Spelbus ROU 4:2 (-7, -6, 7, 4, 6, 4)
Gerrit Engemann – Daniele Pinto ITA 4:2 (-10, 8, 6, -9, 9, 2)
Freilos: Tobias Hippler

Mädchen-Einzel
Viertelfinale

Jennie Wolf - Adina Diaconu ROU 1:4 (-6, -7, -6, 12, -10)
Luisa Säger - Mariia Tailakova RUS 1:4 (-6, -7, -8, 10, -5)

Achtelfinale
Jennie Wolf - Lisa Lung BEL 4:3 (9, -7, -7, -7, 5, 5, 8)
Luisa Säger - Izabela Lupulesku SRB 4:2 (-4, -8, 7, 3, 9, 10)

3. Runde
Jennie Wolf - Zhang Xuan Xu ESP 4:0 (2, 10, 9, 4)
Luisa Säger - Natalia Grigelova SVK 4:1 (6, 3, -10, 10, 2)

2. Runde
Jennie Wolf - Anna Matejovska CZE 4:2 (3, -9, 2, 6, -5, 9)
Lotta Rose - Veronika Perebeynos UKR 1:4 (-8, -6, 8, -9, -8)
Franziska Schreiner - Chen Xingtai AZE 2:4 (6, -12, -8, -13, 10, -8)
Luisa Säger - Alexandra Pisco POR 4:0 (8, 7, 5, 4)

1. Runde
Laura Tiefenbrunner – Julia Szymczak POL 3:4 (-7, -5, -7, 6, 11, 7, -2)
Jennie Wolf – Gaja Mavri SLO 4:0 (2, 0, 6, 7)
Lotta Rose – Annika Lundstrom FIN 4:1 (7, -6, 5, 5, 5)
Franziska Schreiner – Jana Bernard BEL 4:1 (9, -5, 8, 9, 9)
Freilos: Luisa Säger

Schüler-Einzel
Achtelfinale

Felix Wetzel - Olav Kosolosky BEL 1:4 (10, -6, -8, -9, -9)
Daniel Rinderer - Dorian Zheng FRA 2:4 (-9, -7, 8, 8, -9, -9)

3. Runde
Felix Wetzel - Tomas Martinko CZE 4:3 (8, -7, 8, 5, -9, -10, 8)
Daniel Rinderer - Edward Wesshagen SWE 4:3 (-7, -10, 9, 7, 8, -10, 10)

2. Runde
Felix Wetzel - Arnau Pons ESP 4:2 (-4, -10,, 7, 9, 7, 2)
Mike Hollo - Heorhi Kunats BLR 0:4 (-11, -7, -10, -7)
Daniel Rinderer - Daniels Kogans 4:1 (4, -12, 6, 6, 5)

1. Runde
Mike Hollo – Valerijs Farbtuhs LAT 4:0 (5, 2, 5, 5)
Fernando Janz – Maciej Kubik POL 0:4 (-5, -3, -7, -6)
Freilose: Daniel Rinderer und Felix Wetzel

Schülerinnen-Einzel
Finale
Wenna Tu - Elizabet Abraamian RUS 2:4 (-7, 7, -7, -3, 11, -6)

Halbfinale

Anastasia Bondareva - Wenna Tu 2:4 (-8, -5, 7, -5, 8, -4)

Viertelfinale
Anastasia Bondareva - Ece Harac TUR 4:3 (-5, 7, -10, 3, 10, -5, 8)
Wenna Tu - Arina Slautina RUS 4:1 (9, 10, -4, 4, 9)

Achtelfinale
Anastasia Bondareva - Elzbieta Kwiatkowska POL 4:0 (7, 8, 9, 5)
Wenna Tu - Lou Frete FRA 4:0 (10, 9, 4, 8)
Sophia Klee - Elena-Adriana Zaharia ROU 0:4 (-2, -5, -1, -6)

3. Runde
Anastasia Bondareva - Ekaterina Zironova RUS 4:2 (10, -10, 7, -8, 12, 10)
Wenna Tu - Helga Dari HUN 4:3 (5, 10, -10, 5, -8, -5, 6)
Sophia Klee - Ivet Ilieva BUL 4:0 (8, 8, 4, 5)

2. Runde
Anastasia Bondareva - Faye Leggett SCO 4:0 (5, 6, 11, 7)
Wenna Tu - Patricia Santos POR 4:1 (4, -9, 6, 10, 3)
Jana Kirner - Anastasiia Dymytrenko UKR 2:4 (-6, 9, -8, 6, -8, -2)
Sophia Klee - Daniela Grammatopoulou GRE 4:0 (8, 6, 8, 8)

1. Runde
Jana Kirner – Natalia Miramontes ESP 4:1 (6, 3, -7, 7, 5)
Freilose: Sophia Klee, Wenna Tu, Anastasia Bondareva

Kommende Events in Deutschland - Jetzt Tickets sichern!



Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend-EM 24.07.2017

Sieben Medaillen im Handgepäck

Guimaraes. Mit sieben Medaillen im Gepäck kehrten die Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) am Montagnachmittag von den 60. Jugend-Europameisterschaften aus dem portugiesischen Guimaraes in die Heimat zurück. Auch zwei EM-Titel waren dabei.
weiterlesen...
Jugend-EM 23.07.2017

Jugend-EM: Klee/Bondareva strahlen nach EM-Titel

Sophia Klee und Anastasia Bondareva konnten ihr Glück kaum fassen: Die beiden Schülerinnen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) gewannen am letzten Tag der 60. Jugend-Europameisterschaften im portugiesischen Guimaraes die Goldmedaille im Doppel-Wettbewerb.
weiterlesen...
Jugend-EM 23.07.2017

Jugend-EM: Klee/Bondareva gewinnen Gold

Bei den 60. Jugend-Europameisterschaften in Guimaraes haben Sophia Klee und Anastasia Bondareva die Goldmedaille im Schülerinnen-Doppel gewonnen. Wenna Tu freute sich trotz der Niederlage im Einzel-Finale über Silber. Bronze gewann Anastasia Bondareva. Cedric Meissner belegte an der Seite des Schweden Simon Soderlund Platz zwei im Jungen-Doppel. Bronze im Mädchen-Doppel holten Luisa Säger/Jennie Wolf.
weiterlesen...
Jugend-EM 22.07.2017

Jugend-EM: Deutsches Halbfinale bei den Schülerinnen

Wenn bei den 60. Jugend-Europameisterschaften in Guimaraes am Sonntag um 12.30 Uhr die Einzel-Halbfinalspiele bei den Schülerinnen ausgetragen werden, stehen auch zwei Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in der Box.
weiterlesen...
Jugend-EM 22.07.2017

Jugend-EM: Drei DTTB-Doppel am Sonntag mit Finalchancen

Wenn bei bei den 60. Jugend-Europameisterschaften in Guimaraes am morgigen Finaltag die Halbfinalpartien in den vier Doppel-Konkurrenzen ausgetragen werden, kämpfen drei DTTB-Kombinationen um den Einzug in das Endspiel.
weiterlesen...
Jugend-EM 21.07.2017

Jugend-EM: Acht DTTB-Talente im Einzel noch dabei

Wenn am morgigen Samstag bei den 60. Jugend-Europameisterschaften in Guimaraes die Achtelfinalspiele in den vier Einzel-Konkurrenzen stattfinden, gehen noch acht DTTB-Talente in die Box.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH