Schiedsrichter Christoph Geiger, hier mit Jennie Wolf, Luisa Säger, ITTF-Präsident Thomas Weikert und ITTF-Evaluierer Hans-Peter Wörner (Foto: privat)

Jugend-WM: Finale Entscheidungen: Christoph Geiger leitet historisches Endspiel

ms 07.12.2016

Kapstadt. Im Finale des Jungen-Einzels ist bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Kapstadt ein neues Kapitel Tischtennis-Geschichte aufgeschlagen worden. Erstmals konnte sich mit dem Japaner Tomakuzu Harimoto ein erst 13 Jahre alter Spieler den Titel in der U18-Konkurrenz sichern. Der Japaner besiegte in sieben Sätzen den Südkoreaner Cho Seungmin, der gestern im Viertelfinale die Medaillenträume von Tobias Hippler (Celle) beendet hatte. Am historischen Finale war mit dem leitenden Schiedsrichter Christoph Geiger auch ein Deutscher beteiligt. 

"Es war super, das hat Spaß gemacht!" Für den 24-Jährigen aus Haslach im Kinzigtal war die Nominierung für das Finale im Jungen-Einzel nicht nur die Krönung eines denkwürdigen WM-Einsatzes, sondern auch der bisherige Höhepunkt seiner noch jungen internationalen Schiedsrichterlaufbahn. Die stolze Reaktion auf den Finaleinsatz: Eine Whatsapp-Nachricht mit Kopie des Einsatzplans und mit besonders breitem Smiley-Grinsen (Smiley) an den Vater. Der weiß nur zu gut, wie seinem Sohn nach der Nominierung zumute war: Der Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes ist selbst erfahrener Blue-Badge-Schiedsrichter.

Christoph Geiger hatte sich bereits vor einem Jahr aktiv für seinen Einsatz bei der Jugend-WM beworben und im Herbst dann seine Nominierung für Kapstadt erhalten. Im einem gemeinsamen Zimmer war er untergebracht mit dem in Paris lebenden Ronald Mugwania aus Uganda, einem erfahrenen Blue-Badge-Schiedsrichter, der schon ein Olympiafinale geleitet hat.

Die Blue Badge, die höchste Qualifizierungsstufe für internationale Schiedsrichter, ist das nächste Ziel des jungen Unparteiischen. Weit davon entfernt ist Geiger nicht: Das ARE, die schriftliche Prüfung, hat er bereits bestanden, bei der Beobachtung im praktischen Einsatz wurde der Haslacher bereits zweimal positiv beurteilt und erhielt jeweils die notwendige Bewertung "meets expectations". Geiger fehlen nun nur noch zwei weitere "meets" sowie das 30-minütige mündliche Interview in deutsch und englisch bei seinen nächsten Einsätzen in 2017, um in die Riege der Blue-Badge-Schiedsrichter aufzusteigen. Mit 24 Jahren wäre er weltweit dann einer Jüngsten, wenn nicht gar der Jüngste "BB". In 2016 genießt er jedoch zunächst in Südafrika noch bis Sonntag Land und Leute.

Sensationelles Gold für Rumänien/Nur ein Titel für China

Am Finaltag der Jugend-Weltmeisterschaften blieb der Sieg im Jungen-Einzel zwar Japans dritter Titelgewinn nach den Erfolgen in den Teamwettbewerben, dafür gingen zwei Titel im Jungen-Doppel und im Mixed an Südkorea. Lediglich einmal Gold gewann das vor einem Jahr noch siebenmal erfolgreiche China, das durch Shi Xunyao den Titel im Mädchen-Einzel holte. Der sensationellste WM-Erfolg ging aber an Rumänien: Im Mädchen-Doppel holten sich Adina Diaconu/Andrea Dragoman die Goldmedaille.

Jugend-WM - Die Ergebnisse der Finalspiele

Jungen-Einzel

Tomakuzu Harimoto JPN - Cho Seungmin KOR 4:3 (-7,-9,6,10,8,-7,7)

Mädchen-Einzel

Shi Xunyao CHN - Mak Tze Wing HKG 4:0 (2,10,11,3)

Jungen-Doppel

An Jaehyun/Cho Seungmin KOR - Tomakuzu Harimoto/Tonin Ryuzaki JPN 4:1 (-7,8,4,3,4)

Mädchen-Doppel

Adina Diaconu/Andrea Dragoman ROU - Hina Hayata/Miyu Kato JPN 4:2 (7,8,6,-5,-9,9)

Mixed

Cho Seungmin/Kim Jiho KOR - Yuki Matsuyama/Hina Hayata JPN 4:3 (-7,9,9,-7,-8,3,11)

 

Kommende Events in Deutschland - Jetzt Tickets sichern!



Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend-WM 25.10.2017

DTTB nominiert acht Talente für Jugend-WM

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat sein Aufgebot für die Jugend-Weltmeisterschaften in Italien nominiert. Mit vier Jungen und vier Mädchen wird der DTTB vom 26. November bis 3. Dezember in Riva del Garda vertreten sein.
weiterlesen...
Jugend-WM 06.12.2016

Jugend-WM live: Tobias Hippler spielt im Viertelfinale um eine Medaille gegen Cho Seungmin (2:4; 7,-1,9,-4, -7, -10)

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Kapstadt hat Tobias Hippler (TuS Celle) das Viertelfinale des Einzelturniers erreicht. Der Linkshänder bezwang nach dem klaren 4:1 über den Amerikaner Victor Liu im Achtelfinale den an Position 18 der Setzungsliste 14 Positionen höher eingestuften Argentinier Horacio Cifuentes nach 2:0-Führung und 2:3-Rückstand in einem spannenden Siebensatzmatch.
weiterlesen...
Jugend-WM 06.12.2016

Jugend-WM: Starker Tobias Hippler unterliegt erst im Viertelfinale / Prauses WM-Bilanz

Schade, Tobias Hippler. Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Kapstadt hat der Linkshänder des TuS Celle das Duell um den Einzug in die Medaillenränge gegen den Titelaspiranten Cho Seungmin verloren. Die Viertelfinalniederlage Hipplers gegen den an Positon zwei gesetzten Südkoreaner ist das beste Ergebnis bei dieser WM für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB).
weiterlesen...
Jugend-WM 05.12.2016

Jugend-WM in Kapstadt: Nur Jennie Wolf und Tobias Hippler schaffen den Sprung in die zweite Runde

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Kapstadt sind Tobias Hippler und Jennie Wolf die letzten im Wettbewerb verbliebenen Deutschen. Die beiden schafften heute als einzige DTTB-Vertreter den Sprung in die zweite Einzel-Runde.
weiterlesen...
Jugend-WM 04.12.2016

Jugend-WM: DTTB-Sextett erreicht geschlossen die erste Hauptrunde

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Kapstadt haben die sechs Starter des Deutschen Tischtennis-Bundes erwartungsgemäß die Vorrundenspiele überstanden und sich für die morgige erste Hauptrunde im Einzel qualifiziert.
weiterlesen...
Jugend-WM 03.12.2016

Jugend-WM: Jennie Wolf erreicht im Mixed das Achtelfinale / Morgen starten die Einzel

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Kapstadt hat die Busenbacherin Jennie Wolf das Achtelfinale im Gemischten Doppel erreicht und spielt am Montag mit ihrem italienischen Partner Daniele Pinto um den Einzug in die Runde der besten Acht. Am Sonntag geht es aber zunächst einmal für die sechs deutschen Starter mit den Gruppenspielen im Einzel weiter.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH