Ruwen Filus steht im Achtelfinale (Foto: Schillings)
Aus in Runde 1 für Duda, Mengel und Solja

Korea Open: Auch Boll, Franziska und Shan im Achtelfinale

ms 20.04.2017

Frankfurt/Incheon. Timo Boll, Patrick Franziska, Ruwen Filus, Ricardo Walther und Shan Xiaona stehen im Achtelfinale der mit 155.000 Dollar dotierten Korea Open. Zwei DTTB-Doppel haben zudem bereits Bronze sicher, Benedikt Duda bestreitet sein erstes Einzel erst am Freitag. Allerdings kassierten mit Petrissa Solja, Steffen Mengel  und am frühen Freitagmorgen auch Benedikt Duda drei DTTB-Asse schon in ihren Erstrundenmatches Niederlagen. 

Boll ganz souverän/Auch Filus im Schnelldurchgang

Timo Boll spielte sich in souveräner Manier mit einem klaren 4:0 über den Südkoreaner Park Jeongwoo in die Runde der besten 16. Dem an Position drei gesetzten Düsseldorfer stellt sich auf dem Weg in das Viertelfinale morgen der Singapur-Chinese Gao Ning in den Weg, bevor es im Kampf um eine Medaille zum deutschen Duell mit Ruwen Filus kommen könnte.

Fuldas Abwehrass war am frühen Morgen ebenfalls im Schnelldurchgang in das Achtelfinale eingezogen. Filus hatte den Silbermedaillengewinner der Asienmeisterschaften, Ma-Long-Bezwinger Jeong Sangeun, nach umkämpften ersten Durchgang klar im Griff. Nach seinem 4:0-Erfolg trifft der an 15 gesetzte Filus am Freitag auf den Japaner Kenta Matsudaira.

Auch Ricardo Walther erreichte Durchgang zwei: Der Bergneustädter setzte sich in einem Duell auf Messers Schneide gegen den Schweden Mattias Karlsson mit 4:3 durch und kämpft nun gegen den japanischen Qualifikanten Kenta Tazoe um den Einzug in die Runde der besten Acht. Auch der Saarbrücker Patrick Franziska wusste zu überzeugen und setzte sich im Duell der Doppelspezialisten gegen den Japaner Yuya Oshima in fünf Sätzen durch. Gegner des Doppel-Europameisters ist nun morgen Koki Niwa (Japan), der in der vergangenen Woche bei den Asienmeisterschaften Dritter wurde und den Chinesen Xu Xin ausschaltete. Steffen Mengel (Bergneustadt) unterlag in einem Marathonmatch über sieben Sätze dem Japaner Maharu Yoshimura mit 9:11 im Entscheidungssatz. Chancenlos war indes der erst am frühen Freitagmorgen sein Erstrundeneinzel bestreitende Benedikt Duda. Der Teamkollege von Mengel und Walther blieb gegen den Portugiesen Marcos Freitas ohne Satzgewinn.

Shan stark/Solja unterliegt Kato

Bei den Damen konnte am Vormittag alleine Shan Xiaona überzeugen. Während die Weltranglisten-13. aus Berlin sich gegen die Südkoreanerin Lee Eunhye in sechs Sätzen behauptete und morgen auf die Siegerin der Begegnung zwischen Song Maeum (Südkoea) und Hina Hayata (Japan) trifft, blieb ihre an Position 15 im ITTF-Ranking notierte Vereinskollegin Petrissa Solja gegen die Japanerin Myu Kato, die Nummer 34 der Welt, etwas überraschend auf der Strecke. 

Zwei Medaillengewinne im Doppel sicher

Medaillen hat Deutschland im Doppel bereits sicher. Bei den Damen erreichten die German-Open-Siegerinnen von 2015, Petrissa Solja/Shan Xiaona, durch ein 3:0 über die Singapur-Chinesinnen Lin Ye/Zhou Yihan die Vorschlussrunde. Am Freitag kämpfen die Berlinerinnen gegen die Taiwanesinnen Chen Szu-Yu/Cheng I-Ching um den Einzug in das Finale. 

Die Runde der besten Vier hat auch Doppel-Europameister Patrick Franziska (Saarbrücken) mit seinem dänischen Partner Jonathan Groth erreicht. Das starke Duo besiegte die rumänisch-schwedisch Kombination Ovidiu Ionescu/Anton Kallberg sowie anschließend in einem spannenden Viertelfinalduell die Rumänen Cristian Pletea/Hunor Szocs mit 14:12 im Entscheidungssatz. Gegner im Halbfinale sind morgen die Lokalmatadoren Jeoung Youngsik/Lee Sangsu.

 

DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN AM DONNERSTAG, 20. APRIL

(alle Angaben in MESZ / Ortszeit Seoul -7 Stunden)

Herren-Einzel, beste 32

Steffen Mengel - Maharu Yoshimura JPN 3:4 (6,5,-4,-6,-8,13,-9)
Ricardo Walther - Mattias Karlsson SWE 4:3 (-7,7,5,-8,8,-9,7)
Ruwen Filus – Jeong Sangeun KOR 4:0 (14,6,4,8)
Timo Boll – Park Jeongwoo KOR 4:0 (5,5,9,8)
Patrick Franziska - Yuya Oshima JPN 4:1 (5,-11,10,2,8)
Freitag, 21. April
Benedikt Duda - Marcos Freitas POR 0:4 (-6,-7,-8,-9)

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Einzel

Damen-Einzel, beste 32

Petrissa Solja – Miyu Kato JPN 3:4 (-7,-9,6,9,-7,7,-7)
Shan Xiaona – Lee Eunhye KOR 4:2 (8,5,-10,5,-9,7)

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Damen-Einzel

Herren-Doppel, Achtelfinale

Ruwen Filus/Ricardo Walther – Yuto Kizukuri/Masaki Takami JPN 2:3 (10,-9,-9,5,-8)
Patrick Franziska/Jonathan Groth DEN – Ovidiu Ionescu/Anton Kallberg SWE 3:1 (6,9,-6,5)
Benedikt Duda/Steffen Mengel – Kim Minseok/Seo Hyondeok KOR 1:3 (-7,-6,6,-5)

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Doppel 

Herren-Doppel, Viertelfinale

Patrick Franziska/Jonathan Groth DEN – Cristian Pletea/Hunor Szocs ROU 3:2 (5,-12,14,-11,12)

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Doppel

Damen-Doppel, Viertelfinale

Petrissa Solja/Shan Xiaona – Lin Ye/Zhou Yihan SGP 3:0 (6,6,8)

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Damen-Doppel

 

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM FREITAG, 21. APRIL

(alle Angaben in MESZ / Ortszeit Seoul -7 Stunden)

Herren-Einzel, beste 32

05.20 Uhr: Benedikt Duda - Marcos Freitas POR 

Herren-Einzel, Achtelfinale

07.45 Uhr: Ricardo Walther - Kenta Tazoe JPN
07.45 Uhr: Ruwen Filus – Kenta Matsudaira JPN
07.45 Uhr: Timo Boll - Gao Ning SGP
09.15 Uhr: Patrick Franziska - Koki Niwa JPN

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Einzel

Damen-Einzel, Achtelfinale

08.30 Uhr: Shan Xiaona – Siegerin Song Maeum KOR/Hina Hayata JPN

 

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Damen-Einzel

Damen-Doppel, Halbfinale

12.00 Uhr: Petrissa Solja/Shan Xiaona - Chen Szu-Yu/Cheng I-Ching

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Damen-Doppel

Herren-Doppel, Halbfinale

11.30 Uhr: Patrick Franziska/Jonathan Groth DEN – Jeoung Youngsik / Lee Sangsu KOR

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Doppel

 

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DEN KOREA OPEN

Herren: Timo Boll (Düsseldorf), Benedikt Duda (Bergneustadt), Ruwen Filus (Fulda), Patrick Franziska (Saarbrücken), Steffen Mengel (Bergneustadt), Ricardo Walther (Bergneustadt)

Damen: Petrissa Solja (Berlin), Shan Xiaona (Berlin)
Trainer: Jörg Roßkopf (Bundestrainer Herren), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)

Zum Livestream der Korea Open

Zur Homepage der Korea Open

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 2017 19.08.2017

Dimitrij Ovtcharov kämpft sich in das Endspiel

Dimitrij Ovtcharov hat bei den mit 130.000 Dollar dotierten Bulgaria Open das morgige Endspiel erreicht. Der einzige Starter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Panagyurishte gewann bei dem zur World Tour zählenden Turnier den Halbfinal-Krimi gegen Quadri Aruna (Nigeria) trotz eines zwischenzeitlichen 1:3-Satzrückstandes noch in sieben Durchgängen.
weiterlesen...
World Tour 2017 18.08.2017

Nicht geglänzt und doch gewonnen

Bei den mit 130.000 Dollar dotierten Bulgaria Open hat der an Position eins gesetzte Dimitrij Ovtcharov das morgige Viertelfinale erreicht. In der Runde der letzten 16 setzte sich der 28-Jährige trotz eines anfänglichen 0:2-Satzrückstandes noch mit 4:2 gegen Elias Ranefur aus Schweden durch. Nächster Gegner ist Mizuki Oikawa aus Japan.
weiterlesen...
World Tour 2017 17.08.2017

Dimitrij Ovtcharov steht im Achtelfinale

Bei den Bulgaria Open in Panagyurishte ist Dimitrij Ovtcharov zum Start der Hauptrunde seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Der einzige Starter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) gewann gegen Kirill Skachkov (Russland) mit 4:2 und hat damit das morgige Achtelfinale erreicht.
weiterlesen...
World Tour 2017 16.08.2017

Als Topfavorit zu den Bulgaria Open

Er ist bei den Bulgaria Open, die vom 17. bis 20. August in Panagyurishte stattfinden werden, an Position eins gesetzt und der Topfavorit auf seinen insgesamt achten Titel bei einem Turnier der World Tour: Dimitrij Ovtcharov startet als einziger Spieler des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) ab morgen bei der mit 130.000 Dollar dotierten Veranstaltung.
weiterlesen...
World Tour 2017 14.07.2017

Seamaster German Open 2017: Online-Anmeldung für Volunteers

Auch im Herbst ist Weltklassetischtennis in Deutschland zu sehen. Die besten Spieler der Welt schlagen vom 7. bis 12. November bei den Seamaster German Open 2017 in der GETEC-Arena in Magdeburg auf. Tickets sind bereits seit dem 24. März erhältlich. Volunteers, die gerne bei den German Open 2017 dabei sein möchten, können sich nun auch online unter www.germanopen2017.de registrieren.
weiterlesen...
World Tour 2017 07.07.2017

48.000 Dollar und ein Bumerang für Samsonov

Einen Bumerang und die bisher höchsten Schecks der World Tour erhielten die Gewinner der heute mit dem Finaltag zu Ende gegangenen Australia Open. Beim dem 400.000-Dollar-Turnier in der Stadt Gold Coast strichen sich die Sieger Vladimir Samsonov und Chen Meng für ihre Einzelerfolge ein Rekordpreisgeld in Höhe von jeweils 48.000 Dollar ein.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH