Timo Boll (Foto: Schillings)
Acht Deutsche in Südkorea am Start

Korea Open: Timo Boll hofft in Incheon auf ein gutes Ergebnis

ms 17.04.2017

Frankfurt/Incheon. Acht Deutsche gehen bei den Korea Open in Incheon an den Start. Das am Dienstag mit der Qualifikation beginnende 155.000-Dollar-Turnier unmittelbar vor den Toren Seouls ist die letzte Station der ITTF World Tour vor der LIEBHERR WM 2017 in Düsseldorf (29.5. bis 5.6.). Angeführt wird das Aufgebot des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) von Timo Boll (Düsseldorf), Ruwen Filus (Fulda), Shan Xiaona und Petrissa Solja (beide Berlin), die als Gesetzte direkt für das 32-köpfige Hauptfeld qualifiziert sind und ab Donnerstag ins Geschehen eingreifen.

Die Bergneustädter Benedikt Duda, Ricardo Walther und Steffen Mengel sowie der Saarbrücker Patrick Franziska müssen hingegen einen Tag früher an die Tische. Am Mittwoch muss das Quartett noch jeweils ein Vorrundeneinzel gegen noch zu ermittelnde Gegner aus Asien gewinnen, um einen der 16 Qualifikationsplätze zu erreichen.

Timo Boll an Position drei gesetzt

Im Hauptfeld der Herren ist Lokalmatador Jeong Youngsik vor Chuang Chih-Yuan (Taiwan) und dem nach internationaler Spielpraxis suchenden Rekordeuropameister Timo Boll topgesetzt, Abwehrass Ruwen Filus nimmt Position 15 unter den 16 Gesetzten ein. Die Berlinerinnen Shan Xiaona und Petrissa Solja, die mangels Gegnerinnen im Achtelfinale im Doppel nur einen Sieg für einen Medaillengewinn benötigen, sind Nummer sieben und acht der Setzungsliste, die von der Singapur-Chinesin Feng Tianwei und der Japanerin Kasumi Ishikawa angeführt wird. Im Herren-Doppel steht Deutschland mit drei Kombinationen (Franziska mit dem Dänen Jonathan Groth, Filus/Walther, Duda/Mengel) bereits im Achtelfinale.

Die gesetzten DTTB-Asse treffen in der Einzelrunde der besten 32 zunächst auf Qualifikanten. Siege vorausgesetzt, könnte es am Freitag im Achtelfinale zu einem Duell zwischen Boll und Doppel-Europameister Jonathan Groth kommen, Filus läuft auf den Japaner Kenta Matsudaira zu. Sind die beiden Deutschen am Freitag erfolgreich, käme es einen Tag später im Duell um den Einzug in die Medaillenränge zum Match Boll gegen Filus. Timo Boll reist guter Dinge nach Südkorea: "Habe gut trainiert die letzten Tage und hoffe auf ein gutes Ergebnis. Schauen wir mal." Auf Petrissa Solja wartet im Achtelfinale ein Vergleich mit der japanischen Abwehrspielerin Hitomi Sato. Als einzige Deutsche bestreitet Shan Xiaona, die am gleichen Tag in Runde zwei auf Hina Hayata (Japan) träfe, ihr Erstrundenmatch erst am Freitag.

Überraschungen der Asienmeisterschaften in Südkorea am Start

Unmittelbar im Anschluss an die Asienmeisterschaften ist das Teilnehmerfeld bei den Korea Open mit weniger als 150 Startern bei Damen und Herren überschaubar, allein 42 Athleten stellt dabei der Gastgeber. Im Starterfeld sind zwar keine Spieler aus dem Reich der Mitte vertreten, dafür allerdings die beiden Sportler, die in der vergangenen Woche in Wuxi (China) für Sensationen sorgten: Die neue Asienmeisterin Miu Hirano (Japan), die Chinas gesamte Elite düpierte, und Südkoreas derzeit nicht in der Weltrangliste geführte Ma-Long-Bezwinger Jeong Sangeun, der erst im Einzelfinale von Titelverteidiger Fan Zhendong bezwungen werden konnte.

 

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM MITTWOCH, 19. APRIL

(alle Angaben in MESZ / Ortszeit Seoul -7 Stunden)

 

Herren-Einzel, Qualifikation

10.30 Uhr: Benedikt Duda - Sieger Kim Byunghyeon KOR / Hokuto Koriyama JPN

10.30 Uhr: Patrick Franziska – Sieger Wang Tai Wei TPE / Kim Minhyok KOR

11.20 Uhr: Ricardo Walther – Sieger Kim Woojin KOR / Hung Tzu-Hsiang TPE

11.20 Uhr: Steffen Mengel – Sieger An Jaehyun KOR / Masaki Takami JPN

Die Sieger dieser Begegnungen sind für das Hauptfeld qualifiziert

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen in der Herren-Einzel-Qualifikation

 

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM DONNERSTAG, 20. APRIL

(alle Angaben in MESZ / Ortszeit Seoul -7 Stunden)

 

Herren-Doppel, Achtelfinale

04.00 Uhr: Ruwen Filus/Ricardo Walther – Yuto Kizukuri/Masaki Takami JPN

04.30 Uhr: Patrick Franziska/Jonathan Groth DEN – Ovidiu Ionescu/Anton Kallberg SWE

04.30 Uhr: Benedikt Duda/Steffen Mengel – Kim Minseok/Seo Hyondeok KOR

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Doppel

 

Herren-Doppel, Viertelfinale

08.00 Uhr

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Doppel

 

Damen-Doppel, Viertelfinale

07.30 Uhr: Petrissa Solja/Shan Xiaona – Lin Ye/Zhou Yihan SGP

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Damen-Doppel

 

Herren-Einzel, beste 32

11.45 Uhr: Ruwen Filus – N.N. (Qualifikant)

11.45 Uhr: Timo Boll – N.N. (Qualifikant)

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Herren-Einzel

 

Damen-Einzel, beste 32

11.00 Uhr: Petrissa Solja – N.N. (Qualifikantin)

Freitag, 21. April

04.00 Uhr: Shan Xiaona – N.N. (Qualifikantin)

Zu den Ansetzungen/Ergebnissen im Damen-Einzel

Das Aufgebot des DTTB bei den Korea Open

Herren: Timo Boll (Düsseldorf), Benedikt Duda (Bergneustadt), Ruwen Filus (Fulda), Patrick Franziska (Saarbrücken), Steffen Mengel (Bergneustadt), Ricardo Walther (Bergneustadt)

Damen: Petrissa Solja (Berlin), Shan Xiaona (Berlin)
Trainer: Jörg Roßkopf (Bundestrainer Herren), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)

Zum Livestream der Korea Open

Zur Homepage der Korea Open

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 2017 23.06.2017

China Open: Boll und Ovtcharov spielen um Medaillen

Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll haben bei den mit 220.000 Dollar dotierten China Open das Viertelfinale erreicht und spielen am Samstag um Medaillen. Die Topmeldung des Tages ist jedoch das Nichtantreten von Chinas Superstars Ma Long, Fan Zhendong und Xu Xin, die ihre Achtelfinalbegegnungen kampflos abgaben. Die offensichtlich abgesprochene Aktion wird in ersten Reaktionen in internationalen Medien als Akt der Solidarisierung mit dem kürzlich aus seinem Amt ausgeschiedenen Cheftrainer Liu Guoliang gewertet.
weiterlesen...
World Tour 2017 22.06.2017

China Open: DTTB-Trio im Achtelfinale

Bei den mit 220.000 Dollar dotierten China Open haben Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll und Shan Xiaona das Achtelfinale im Einzel erreicht. Außerdem gelang dem Doppel Han Ying/Shan Xiaona der Viertelfinaleinzug. Ausgeschieden sind allerdings Han Ying im Einzel sowie das deutsch-dänische Europameister-Doppel Patrick Franziska/Jonathan Groth.
weiterlesen...
World Tour 2017 22.06.2017

China Open: Alle Ergebnisse der Deutschen auf einen Blick!

Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll haben bei den mit 220.000 Dollar dotierten China Open das Viertelfinale erreicht. Für Shan Xiaona hingegen ist das Turnier beendet. Die Berlinerin unterlag im Einzel-Achtelfinale sowie im Doppel an der Seite Han Ying im Kampf um eine Medaille. Die Topmeldung ist aber, dass Chinas Superstars Ma Long, Fan Zhendong und Xu Xin zum Achtelfinale nicht antraten.
weiterlesen...
World Tour 2017 21.06.2017

China Open: Lösbare Aufgaben für DTTB-Asse

Am Donnerstag beginnen für den Weltranglisten-Fünften Dimitrij Ovtcharov, Rekordeuropameister Timo Boll, Japan-Open-Halbfinalistin Han Ying und Weltranglisten-18. Shan Xiaona die mit 220.000 Dollar dotierten China Open. Die heute Nachmittag zugelosten Auftaktaufgaben scheinen lösbar.
weiterlesen...
World Tour 2017 20.06.2017

China Open: DTTB-Quartett unter den 16 Topgesetzten

Mit sämtlichen aktuellen Weltmeistern und Olympiasiegern ist das Reich der Mitte bei den mit 220.000 Dollar dotierten China Open in Chengdu vertreten und führt die Setzungslisten der Hauptwettbewerbe an. Der Weltranglisten-Fünfte Dimitrij Ovtcharov, der drei Plätze hinter ihm notierte Timo Boll, Japan-Open-Halbfinalistin Han Ying und die an Nummer 18 im ITTF-Ranking gelistete Shan Xiaona sind direkt in die Hauptfelder gesetzt.
weiterlesen...
World Tour 2017 18.06.2017

Japan Open: Endstation Halbfinale für Han Ying

"Eine Chance ist da", hatte die Prognose von Han Ying vor dem Match gegen die Chinesin Chen Meng gelautet. Fünf Sätze später musste Deutschlands Weltranglisten-Neunte allerdings die Überlegenheit der Nummer der Welt anerkennen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Halbfinale der mit 220.000 Dollar dotierten Japan Open diesmal nicht zu bezwingen war und ihren vierten Sieg im sechsten Vergleich einfuhr.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH