Inge-Brigitte Herrmann ist in Auckland die älteste Teilnehmerin (Foto: Schillings)

Über 200 deutsche Starter bei Senioren-WM in Auckland ? Filmteam begleitet Inge Herrmann

FL / SH 09.05.2014

Frankfurt/Main. Vom 12. bis 17. Mai finden in Auckland (Neuseeland) die 17. Weltmeisterschaften der Senioren statt. Mit dabei ist auch eine große Gruppe aus Deutschland mit rund 200 Spielerinnen und Spielern. Die meisten von ihnen verbinden die WM mit einem Urlaubs-Aufenthalt. Möglich gemacht hat dies der langjährige DTTB-Reisepartner Scharff-Reisen. Mitglied der deutschen Delegation ist auch Inge-Brigitte Herrmann. Die 93-Jährige ist älteste Teilnehmerin in Auckland und wird auf ihrer großen Reise von einem Filmteam begleitet.

1662 Seniorinnen und Senioren - 696 Frauen und 966 Männer - aus 58 Nationen haben für die WM der Über-40-Jährigen in Auckland gemeldet. Japan stellt mit 366 Teilnehmern das größte Kontingent, gefolgt von Deutschland 204, Australien 186, dem Gastgeber Neuseeland 144, China 127, Indien 90 und Russland 48.

Die Weltmeister-Titel in Einzel und Doppel werden in acht Altersklassen (Ü40, 50, 60, 65, 70, 75, 80, 85) ausgespielt. Unter den Teilnehmern finden sich auch viele prominente Namen, etwa der schwedische Ex-Weltmeister und Einzel-Europameister von 2000, Peter Karlsson, oder Österreichs Weltranglisten-44. und Tokio-WM-Teilnehmer, Chen Weixing. Nicht dabei ist der frühere dreifache Einzel-Europameister und Team-Weltmeister Mikael Appelgren (Schweden), der die WM 2012 in Stockholm gewann und 2013 in Bremen Senioren-Europameister wurde.

WM mit Urlaub verbinden

204 Aktive aus Deutschland machen sich auf große Reise (ca. 24 Flugstunden), um in der „Trusts Arena“ in Auckland um Punkte und WM-Titel zu kämpfen, Bekanntschaften zu pflegen und neue freundschaftliche Kontakte zu knüpfen. Der 204-köpfigen DTTB-Aktiven-Gruppe werden noch 74 Begleitpersonen sowie Gerhard Schnabel (Oberschiedsrichter) und der frühere DTTB-Ressortleiter Seniorensport, Gunter Klugmann, als Ansprechpartner angehören.

Die Mehrzahl der deutschen WM-Teilnehmer verbindet die WM passenderweise mit einem kürzeren oder längeren Urlaub. „Viele sind schon auf Neuseeland und erkunden die Insel, bevor es mit den Wettkämpfen losgeht. Manche reisen nach der WM noch nach Australien oder verbringen mehrere Wochen mit Insel-Hopping auf den Fidschis“, berichtet Michael Laufer von Scharff-Reisen (www.tischtennisreisen.com), langjähriger Reisepartner des Deutschen Tischtennis-Bundes.

Dokumentarfilm über Inge-Brigitte Herrmann

Die Senioren-WM findet vom 12.-17. Mai stattLaufer selbst nimmt dieser Tage mit einer 60-köpfigen Gruppe die lange Reise nach Neuseeland in Angriff. In Singapur legen die Seniorinnen und Senioren einen Zwischenstopp ein. Reiseleiter Laufer hat bereits ein Sightseeing-Programm ausgearbeitet. Daran teilnehmen wird auch Inge-Brigitte Herrmann aus Preetz. Mit 93 Jahren ist sie die älteste WM-Teilnehmerin. Während der EM in Bremen 2013 avancierte die Doppel-Weltmeisterin von 2010 (mit der nur ein wenig jüngeren Ursula Bihl) zum „Medien-Star“, das Fernsehen brachte zahlreiche Beiträge, Herrmann wurde zu Talkshows eingeladen, gab Interviews.

Das Interesse an ihrer Person hat nicht abgenommen. Die umtriebige Dame, die für die Turnerschaft Preetz antritt und Unterstützung von den deutschen Assen Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov erfährt, wird die ganze Reise über von einem Filmteam begleitet. Die Kölner Produktionsfirma "The Beauty Aside" wird einen Dokumentarfilm über ihr WM-Abenteuer drehen. „Die Filmleute reisen schon zwei Tage vor Abflug bei ihr an und nehmen ihre Reisevorbereitungen mit auf“, sagt Scharff-Reiseleiter Michael Laufer, der sich auf das Abenteuer Neuseeland freut. Seit 2006 in Bremen ist der Tourismus-Experte bei den Senioren-Tischtennis-Events dabei, kann Geschichten von Rio de Janeiro 2008, Hohhot (China) 2010 und Stockholm 2012 erzählen. Auckland blickt Laufer mit Vorfreude und gelassen entgegen. "Wenn du in Rio klargekommen bist, kommst du auch in Auckland klar", sagt er.

Dima Ovtcharov hält mit Herrmann E-Mail-Kontakt: „Sie hat mir gesagt, dass sie mit den jungen Ladys, über 85 geht's ja schon los, schwer mithalten kann. Aber sie wird ihr Bestes geben", so der Team-WM-Silbermedaillengewinner von Tokio. Das kann Inge Herrmann nur bestätigen: „In unserem Alter macht jedes Jahr einen großen Unterschied“, erzählt die Altmeisterin. „Es gibt leider nur eine Konkurrenz Ü85 für die Ältesten. Und alle anderen sind eben jünger als ich.“ 

 

Kommende Events in Deutschland - Jetzt Tickets sichern!



Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Senioren-WM 26.09.2017

Viva Las Vegas! Mit Scharff-Reisen zur Senioren-WM 2018

Auf nach Las Vegas! Wieder findet die Senioren WM vom 18. bis 24. Juni 2018 in einer spannenden Destination statt. Das auf Tischtennis spezialisierte Unternehmen Scharff-Reisen bietet auch dieses Mal wieder interessante Pakete an: Von der WM-Grundreise bis hin zu Vor- und Anschlusstouren durch die USA. Wer also die WM mit einem tollen Urlaub verbinden möchte, ist bei Scharff-Reisen sicherlich an der richtigen Adresse.
weiterlesen...
Senioren-WM 30.05.2016

Senioren-WM in Alicante: Zwölf mal Gold für deutsche Starter/32 Medaillen insgesamt

Nahezu 1000 Deutsche hatten für die Senioren-Weltmeisterschaften im spanischen Alicante gemeldet, die gestern nach sieben Tagen zu Ende gingen. Zwar war für die meisten Teilnehmer der Spaß des Dabeiseins die Motivation, für die Besten regnete es an der sonnigen Costa Blanca aber auch insgesamt 32-mal Edelmetall. Immerhin zwölfmal freuten sich Starter aus der Bundesrepublik auf der obersten Stufe des Siegerpodests über den Titel und eine Goldmedaille, sechsmal nahmen sie Silber in Empfang und 14-mal krönte Bronze die guten Leistungen.
weiterlesen...
Senioren-WM 23.05.2016

Jetzt Senioren-WM in Spanien, im August zu Olympia nach Rio

Bis zum 29. Mai spielen die Senioren der Welt um ihre WM-Titel an der spanischen Costa Blanca. Eine Rekordzahl von 4.600 Teilnehmern ist gemeldet. Auch Weltklasse ist am Start, diesmal sogar kein ehemaliger Topathlet, sondern ein immer noch amtierender: He Zhiwen hat ein Heimspiel und bereitet nebenbei seine vierte Olympia-Teilnahme im August vor.
weiterlesen...
Senioren-WM 17.05.2014

Senioren-WM in Auckland: Marianne Blasberg Weltmeisterin im Einzel/18 Medaillen für Deutschland

Deutschlands Senioren kehren von den Weltmeisterschaften in Neuseeland mit 18 Medaillen zurück. Größte Erfolge waren der Weltmeistertitel im Einzel für die Düsseldorferin Marianne Blasberg sowie drei Goldmedaillen im Doppel. Von den insgesamt mehr als 1600 Startern waren 204 aus Deutschland gemeldet, darunter auch die älteste Teilnehmerin, die 93 Jahre alte Inge-Brigitte Herrmann.
weiterlesen...
Senioren-WM 14.05.2014

Senioren-WM in Auckland: Ergebnisse, Livestream, Informationen

Nach dem Ruhetag am Mittwoch findet die Senioren-WM in Auckland ab Donnerstag ihre Fortsetzung. 204 der mehr als 1600 Starter kommen aus Deutschland. Hier zusammengefasst die wichtigsten Links der Veranstaltung.
weiterlesen...
Senioren-WM 13.05.2014

Senioren-WM in Auckland in vollem Gange, auch für Inge-Brigitte Herrmann

Seit gestern sind sie in vollem Gange, die vom 12. bis 17. Mai stattfindenden 17. Weltmeisterschaften der Senioren in Auckland (Neuseeland). Unter den mehr als 1600 Teilnehmern aus 58 Nationen sind auch 204 Spielerinnen und Spieler aus Deutschland, darunter Inge-Brigitte Herrmann, die mit 93 Jahren älteste Starterin.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH