Universiade: Mühlbach und Qiu im Hauptfeld

Oliver Jetter 26.08.2017

Am Freitag starteten die deutschen Tischtennis-Athleten in die Einzel. Bei den Herren schafften es Hermann Mühlbach und Liang Qiu ins Hauptfeld, die Damen können alle als Zweitplatzierte noch auf einen Platz als Lucky Loser hoffen. 

Am Freitag starteten zunächst die Herren in die Einzel Gruppenphase. Aufgrund der hohen Anzahl von 47 Gruppen qualifiziert sich lediglich der Gruppensieger direkt für das Hauptfeld. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit über das Los, da unter den Gruppenzweiten ein Lucky Loser zur Komplettierung des Hauptfelds gezogen wird. Bei den Damen wird es sogar 7 Lucky Loser geben.

Zunächst mussten Hermann Mühlbach und Gianluca Walther an die Tische. Mühlbach konnte sein erstes Spiel souverän gegen einen Philippinen mit 3:0 gewinnen. Walther dagegen tat sich am Anfang schwer gegen einen Spieler aus Hongkong, da er nicht mit seinem verdeckten Aufschlag klarkam. Nach zwei verlorenen Sätzen konnte er jedoch nach großem Kampf zum 2:2 ausgleichen. Lieder verlor er im fünften Satz mit Pech in der Verlängerung doch noch 2:3. Im Anschluss konnten Liang Qiu und Frederik Spreckelsen ungefährdet ihre Gegner besiegen (Qiu 3:0 gegen Libanon, Spreckelsen 3:0 gegen Oman).

Im zweiten Spiel der Gruppenphase ging es nun um den Gruppensieg bzw. bei Walther um das Wahren der Chance auf den Gruppensieg. Hier hatte Hermann Mühlbach mit dem Schweden Perman zunächst keine Probleme und zog sicher auf 2:0 davon. Im dritten Satz kam der Schwede jedoch immer besser ins Spiel und konnte diesen mit 14:12 als auch den darauffolgenden vierten Satz mit 18:16 für sich verbuchen. Im alles entscheidenden fünften Satz spielte Mühlbach jedoch wieder taktisch besser und gewann somit 3:2. Gianluca Walther konnte Jakub Figel aus der Slowakei mit einer konzentrierten Leistung mit 3:1 besiegen und muss nun morgen auf einen Sieg des Slowaken gegen den HongKong-Chinesen hoffen. Liang Qiu machte mit einem 3:1-Sieg den Gruppensieg und damit die Qualifikation fürs Hauptfeld klar. Für Frederik Spreckelsen ist, nach seiner knappen 2:3-Niederlage gegen Neuseeland, jedoch nach aller Wahrscheinlichkeit die Qualifikation nicht mehr möglich.

Am Mittag durften dann auch die Damen ins Geschehen eingreifen. Huong Do Thi hatte ihre erste Gegnerin aus Trinidad Tobago fest im Griff und gewann mit 3:0. Yuko Imamura konnte sich zur gleichen Zeit gegen die Kanadierin Yan ebenfalls mit 3:0 durchsetzen. Im Anschluss siegte auch Yvonne Kaiser mit 3:0 souverän gegen eine Philippinin. Als letztes Damenspiel des Tages musste Katharina Michajlova gegen Mihaela Dospina aus Rumänien an den Tisch gehen. Nach erstem verlorenem Satz konnte sie ihre Leistung im zweiten Satz steigern und zum 1:1 ausgleichen. Die Rumänin wurde im weiteren Verlauf jedoch immer stärker und fügte Michajlova eine 1:3-Niederlage zu.

Am Samstag machte dann Huong Do Thi den Auftakt für die letzte Runde der Gruppenphase. Sie musste gegen die Taiwanerin Lin Chia-Chih (WRL 151) spielen, begann stark und konnte den ersten Satz 11:7 gewinnen. Im Laufe des Spiels wurde ihre Gegnerin jedoch immer stärker und Do Thi hatte zudem Probleme mit dem verdeckten Aufschlag der Taiwanerin. Am Ende lautete es 1:3 gegen die Spielerin der Gastgebernation. Das zweite Spiel des Tages bestritt Yvonne Kaiser gegen die Abwehrspielerin Alina Nikitchanka. Kaiser fand lediglich im zweiten Satz zu ihrem Spiel und konnte diesen ausgeglichen gestalten. Ansonsten war sie chancenlos und verlor 0:3. Katharina Michajlova hatte am Vortag bereits ihr erstes Spiel verloren und war nun gezwungen ihr zweites Spiel zu gewinnen, damit sie als Gruppenzweite noch eine Chance auf einen der sieben Lucky Loser Plätze hat. Gegen die Kasachin Lavrova spielte sie nach verlorenem ersten Satz konzentriert und gewann verdient mit 3:1. Am Nachmittag stand zum Abschluss das letzte deutsche Gruppenspiel von Yuko Imamura gegen die Russin Guseva auf dem Plan. Imamura spielte gut, jedoch war die Russin an diesem Tag zu stark für sie. So lautete das Endergebnis 1:3 und alle Damen beendeten ihre Gruppe als Gruppenzweite.

Zwischen den beiden Damenrunden wurde noch die letzte Herrenrunde ausgetragen. In Gianluca Walthers Gruppe musste der Slovake Figel gegen den Hongkong-Chinesen Wong gewinnen. Leider endete das Spiel 2:3 aus Sicht des Slovaken und Walther wurde dadurch ebenfalls nur Gruppenzweiter. Somit müssen Gianluca Walther und Frederik Spreckelsen als auch alle deutschen Damen auf das Losglück hoffen, am morgigen Sonntag als Lucky Loser gezogen zu werden.

Kommende Events in Deutschland - Jetzt Tickets sichern!



Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Auswahlturniere 28.08.2017

Osteuropa und Asien ein weiteres Mal zu stark

Die Hauptrunde des Herren-Einzel-Wettbewerbs startete am heutigen Montag. Hermann Mühlbach und Liang Qiu schieden beide in der Runde der letzten 64 aus. Damit ist die Universiade mit deutscher Beteiligung im Tischtennis vorüber - das deutsche Team nimmt aber jede Menge spannende Erlebnisse mit nach Hause.
weiterlesen...
Auswahlturniere 25.08.2017

Universiade: China im Viertelfinale erneut zu stark

Der dritte Wettkampftag brachte für das deutsche Tischtennis-Team leider keine positiven Überraschungen mit sich. Sowohl im Mixed und im Herren-Doppel als auch im Viertelfinale des Teamwettbewerbs mussten die Deutschen am Ende des Tages ihren Gegnern gratulieren. Lediglich die Damen-Doppel schafften es in den nächsten Wettkampftag.
weiterlesen...
Auswahlturniere 24.08.2017

Deutsche Herren im Viertelfinale der Universiade

Drei Tage nach der eindrucksvollen Eröffnungsfeier startete das deutsche Tischtennis-Team am Dienstag auch in das Turnier. Der Auftakt erfolgte in den Team-Wettbewerben, wo sich sowohl die Damen als auch die Herren für das Achtelfinale qualifizierten. Hier konnten die Herren mit einem 3:2 Sieg gegen England ins Viertelfinale einziehen. Für die Damen hingegen waren die Südkoreanerinnen leider zu stark.
weiterlesen...
Auswahlturniere JTFO 07.05.2017

JtfO: Titel für NRW, Hessen, Bayern und das Saarland

Beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) in Berlin sicherten sich Anfang Mai Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern und dem Saarland die vier Titel. Die erfolgreichsten Schulen mit jeweils zwei Medaillen kamen aus Frankfurt und Hannover, blieben aber ohne Gold.
weiterlesen...
Auswahlturniere 20.03.2017

Timo Boll gewinnt New Horizons Masters im Finale gegen Dima Ovtcharov

Timo Boll heißt der souveräne Sieger beim am Wochenende ausgetragenen New Horizons Masters in Saarbrücken. In der Joachim-Deckarm-Halle setzte sich der Rekordeuropameister aus Düsseldorf in einem deutschen Finale mit 11:8, 11:3 und 11:7 gegen Dimitrij Ovtcharov durch.
weiterlesen...
Auswahlturniere 08.03.2017

Volunteers für die Bayreuth Open 2017 im Juni gesucht

Für die Bayreuth Open 2017, welche vom 13.-18 Juni in der Oberfrankenhalle Bayreuth stattfinden, ist das Organisationskomitee noch auf der Suche nach fleißigen Helfern, die dazu beitragen möchten, dass auch die 4. Bayreuth Open nach 2011, 2013 und 2015 zu einem unvergesslichen Event werden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH