Franziska Schreiner scheitert nur knapp (Foto: Steinbrenner)
Keine Olympia-Tickets für Schreiner und Stumper bei europäischer YOG-Quali

YOG: Starke Schreiner verpasst Halbfinale knapp

05.11.2017

Split. Beim Europäischen Qualifikationsturnier für die Youth Olympic Games (YOG) in Buenos Aires (6. bis 18. Oktober 2018) haben Franziska Schreiner und Kay Stumper ihre Olympia-Tickets verpasst. Nach dem Achtelfinalaus bei der ersten Qualifikationsmöglichkeit am Samstag verpasste Schreiner heute im zweiten Anlauf nach einer guten Leistung unglücklich den Halbfinaleinzug, Stumper unterlag erneut im Achtelfinale.

Starke Schreiner macht im Viertelfinale 1:3-Rückstand wett

Schade, Franzi. Nach einer Leistungssteigerung gegenüber dem Vortag verpasste die 15-jährige Bayerin am Sonntag bei ihrer 3:4-Niederlage gegen die Weißrussin Nadezhda Bogdanova nur denkbar knapp den Einzug in das Halbfinale. Im Siegfall wäre Schreiner nur einen Erfolg von der Olympia-Qualifikation entfernt gewesen, die der Weißrussin später gelang. Gegen die Weißrussin machte die Deutsche zwar einen 1:3-Rückstand wett und wehrte auch nervenstark zwei Matchbälle ab, geriet aber trotz der psychologisch guten Ausgangsposition im Entscheidungssatz allzu schnell hoch in Rückstand. Mädchen-Bundestrainer Dana Weber sagte nach der Partie: "Bogdanova hat sich zu schnell abgesetzt im siebten Satz. In dieser Phase haben sich bei Franziska dann ein paar ungenauere Platzierungen eingeschlichen und man hat ihr auch ihre Nervosität angemerkt. Schade, dass es nicht ganz gereicht hat." 

Trotz des Ausscheidens war Weber zufrieden mit den Auftritten ihres von Beginn an nicht zum Favoritenkreis zählenden Schützlings, zumal Schreiner heute im ersten Einzel gegen die Tschechin Zdena Blaskova mit 4:1 erfolgreich Revanche für die gestrige Achtelfinalniederlage nahm. Weber: "Franziska hat gegen Blaskova heute sehr gut gespielt, ist viel besser mit dem Material ihrer Gegnerin zurecht gekommen und hat das Match beherrscht. Insgesamt hat sie bei der Olympia-Qualifikation eine ordentliche Leistung geboten und sich gut verkauft. Ich bin zufrieden mit dem, was ich gesehen habe."

Stumper unterliegt nach Kampf mit 2:4

Nach seiner gestern enttäuschenden Leistung gegen den Österreicher Maciej Kolodzieczyk bot Kay Stumper am Schlusstag der Olympia-Qualifikation eine versöhnliche Leistung gegen Bastien Rembert, konnte aber trotz einer 2:0-Führung die Sechssatz-Niederlage gegen den Franzosen nicht verhindern. Jungen-Bundestrainer Zu Xiaoyong sah heute einen kämpfenden Stumper: "Kay hat heute alles versucht und besser gespielt. Es war eine wirklich knappe Niederlage. Auch nach der 2:0-Führung hatte Kay im dritten und vierten Satz zu Beginn noch Führungen. Aber der Franzose hatte Vorteile bei seinen Aufschlägen und am Ende auch oft in den offenen Ballwechseln. Aber Kay ist erst 15 Jahre alt und hat hier bei Quali Lehrgeld bezahlt."

Qualifikation ist nur noch über die Weltturniere möglich

Nach dem kontinentalen Qualifikationsturnier bestehen im Jahr 2018 noch weitere fünf Chancen, sich für die Youth Olympic Games im nächsten Jahr zu qualifizieren. Allerdings wird bei diesen Weltturnieren nur jeweils ein Startplatz bei Mädchen und Jungen vergeben. Wen die noch nicht qualifizierten Nationen für die Weltturniere nominieren, ist ihnen freigestellt.

Ergebnisse und Infos zum Turnier auf der Webseite der ITTF

 

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM SONNTAG

Jungen 
Achtelfinale 

Kay Stumper - Bastein Rembert FRA 2:4 (10,8,-8,-8,-9,-6)
Die Olympia-Tickets Nummer drei und vier gehen an
Medardas Stankevicius LTU
Vladislav Ursu MDA


Mädchen
Achtelfinale

Franziska Schreiner - Zdena Blaskova CZE 4:1 (9,6,7,-10,4)
Viertelfinale
Franziska Schreiner - Nadezhda Bogdanova BLR 3:4 (-5,-6,10,-4,12,10,-4)
Die Olympia-Tickets Nummer drei und vier gehen an
Ning Jing AZE
Nadezhda Bogdanova BLR

Ergebnisse und Infos zum Turnier auf der Webseite der ITTF

 

DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN AM SAMSTAG

Jungen 
Achtelfinale

Kay Stumper - Maciej Kolodzieczyk AUT 0:4 (-8,-7,-9,-6)
Die Olympia-Tickets Nummer eins und zwei gehen an
Ioannis Sgouropoulos GRE
Vladimir Sidorenko RUS


Mädchen
Achtelfinale

Franziska Schreiner - Zdena Blaskova CZE 3:4 (7,-7,10,-8,7,-8,-8)
Die Olympia-Tickets Nummer eins und zwei gehen an
Lucie Gauthier FRA
Maria Tailakova RUS

Zur gesamten Auslosung der Mädchen

Ergebnisse und Infos zum Turnier auf der Webseite der ITTF


DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN AM FREITAG

Jungen
Vorrunde, Gruppe 8

Kay Stumper - Luka Mihailovic BIH 4:0 (6,6,4,5)
Kay Stumper - Laurens Devos BEL 0:4 (-7,-11,-4,-8)
Kay Stumper - Jakov Jakelic CRO Sieg Stumper 4:0 (3,5,1,4)
Stumper als Gruppenzweiter hinter Devos im Achtelfinale

Die Ergebnisse der Vorrundengruppen der Jungen

Mädchen
Vorrunde, Gruppe 3

Franziska Schreiner - Andreea Dragoman ROU 1:4 (-7,-9,-8,5,-5)
Franziska Schreiner - Annika Lundström FIN 4:2 (-7,-6,8,3,12,8)
Schreiner als Gruppenzweite hinter Dragoman im Achtelfinale

Die Ergebnisse der Vorrundengruppen den Mädchen

Der weitere Turnierfahrplan bis Buenos Aires

12/13. Februar: Hodonin (Tschechien)
Road to Buenos Aires 2018, YOG series (Je 1 Startplatz für die YOG)
24./25. März: Rades (Tunesien)
Road to Buenos Aires 2018, YOG series (Je 1 Startplatz für die YOG)
14./15. April: Asuncion (Paraguay)
Road to Buenos Aires 2018, YOG series (Je 1 Startplatz für die YOG)
7./8. Mai: Bangkok (Thailand)
Road to Buenos Aires 2018, YOG series (Je 1 Startplatz für die YOG)
1./2. Juni: Markham (Kanada)
Road to Buenos Aires 2018, YOG series (Je 1 Startplatz für die YOG)


Kommende Events in Deutschland - Jetzt Tickets sichern!



Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Olympische Spiele 04.11.2017

Zweiter Anlauf auf Olympia-Tickets

Die ersten beiden von insgesamt vier Tickes für die Youth Olympic Games (YOG) in Buenos Aires (6. bis 18. Oktober 2018) beim Europäischen Qualifikationsturnier werden am Samstagabend in Abwesenheit von Kay Stumper und Franziska Schneider vergeben. Die beiden Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) müssen nach ihren Niederlagen im ersten Achtelfinale am Samstag nun auf den zweiten Durchgang am Sonntag hoffen. Gegen die ohnehin favorisierte Konkurrenz erscheinen die YOG-Tickets derzeit allerdings nach dem bisherigen Verlauf in weiter Ferne.
weiterlesen...
Olympische Spiele 03.11.2017

YOG: Schreiner und Stumper im Achtelfinale

Beim Europäischen Qualifikationsturnier für die Youth Olympic Games (YOG) in Buenos Aires (6. bis 18. Oktober 2018) haben Kay Stumper und Franziska Schneider das erste Etappenziel erreicht: Die beiden Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) qualifizierten sich jeweils als Gruppenzweiter für das Achtelfinale am Samstag. Die Sieger der morgigen Halbfinalbegegnungen sichern sich die ersten beiden von insgesamt vier Tickets für YOG, die an diesem Wochenende in Split vergeben werden.
weiterlesen...
Olympische Spiele Schiedsrichter 23.08.2016

Schiedsrichter Höhne über seinen Karriere-Höhepunkt am Zuckerhut

Wenn die deutschen Damen das Finale von Rio nicht erreicht hätten, wäre er der Finalschiedsrichter gewesen: Günter Höhne aus Hagen/Sprakensehl war der einzige deutsche Schiedsrichter bei den Olympischen Spielen. Für seine Leistungen erhielt der 60-Jährige Lob von vielen Seiten ? eine schöne Bestätigung für ihn und die gesamte Schiedsrichter-Gilde in Deutschland.
weiterlesen...
Olympische Spiele 17.08.2016

Bronze für die DTTB-Herren nach Thriller gegen Korea / Doppelte Tränen bei Boll

Nach Silber für die DTTB-Damen gab es in Rio am Mittwoch auch Edelmetall für die Herren. In einem packenden, und nervenaufreibenden Match um Bronze schlugen Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll und Bastian Steger Südkorea mit 3:1. Ovtcharov, erstmals das Doppel Boll/Steger und Boll im Einzel markierten die Punkte. Drei Partien vor 3000 Zuschauern im Riocentro 3 wurden erst im fünften Satz entschieden. Wegen einer Nackenblockade musste Boll im Doppel behandelt werden, gewann dann das entscheidende Spiel. Für Deutschland ist es nach Silber 2008 in Peking und Bronze 2012 in London die dritte olympische Mannschafts-Medaille in Folge.
weiterlesen...
Olympische Spiele 15.08.2016

DTTB-Herren verpassen Finale und spielen um Bronze

Kein Olympia-Endspiel für die DTTB-Herren: Angeführt vom überragenden Olympia-Dritten Jun Mizutani ist Vize-Weltmeister Japan in das Olympia-Finale eingezogen. Die deutschen Herren standen im Riocentro 3 trotz guter Unterstützung der etwa 3000 Zuschauer beim 1:3 verdient auf verlorenem Posten und spielen am Mittwoch gegen Südkorea um Bronze. Dimitrij Ovtcharov hatte zu Beginn die Hoffnung auf das Finale genährt, doch in den folgenden drei Partien hatte Team Deutschland kaum Chancen. ?Ich bin mehr enttäuscht als nach dem Einzel-Wettbewerb?, sagte Timo Boll.
weiterlesen...
Olympische Spiele 14.08.2016

3:1 gegen Österreich: DTTB-Herren zum dritten Mal in Folge im Halbfinale

Zum dritten Mal in Folge stehen Deutschlands Herren im olympischen Team-Halbfinale. Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll und Bastian Steger bezwangen den amtierenden Europameister Österreich mit 3:1 und nahmen Revanche für das verlorene EM-Finale 2015. Das DTTB-Trio trifft in der Vorschlussrunde - wie die Damen - auf Japan. 2012 in London hatte Deutschland Bronze, 2008 in Peking Silber gewonnen. Den Mannschafts-Wettbewerb gibt es seit 2008.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH