Suppliers' Pool:

 

Koorperationsmöglichkeiten von Schule und Verein

SchulsportDie Kooperation von Schule und Verein hat Vorteile für beide Seiten. Für die Schule bereichert eine Zusammenarbeit das Schulleben, erweitert das Sport- und Spielangebot, ist neue Anregung für die Lehrer, und die Schule kann die Tischtennis-Materialien des Vereins nutzen. Der Verein kann neue Mitglieder und Mitarbeiter gewinnen, Talente sichten und Kinder an Tischtennis heranführen, zusätzliche Hallenzeiten erschließen, Zuschüsse generieren (zum Beispiel vom Landessportbund) und schuleigene Sportgeräte benutzen.

Kernpunkt einer Kooperation sind Veranstaltungen, Einmal-Veranstaltungen ebenso wie kontinuierliche, die in mindestens 14-tägigem Rhythmus durchgeführt werden. Einmal-Veranstaltungen sind:

Von der Seite der Schule

  • Schulmeisterschaften
  • Wettkämpfe im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend trainiert für Olympia
  • Spiel- und Sportfeste
  • Schulvergleichskämpfe
  • Projekte (Projekttage oder –wochen)

Von der Seite des Vereins

  • Talentsichtungen
  • Vereinsmeisterschaften
  • Spiel- und Sportfeste
  • mini-Meisterschaften
  • Tag der offenen Tür
  • Mach-mit-Programme
  • Schnupperangebote
  • Ferienprogramme

Ziel ist eine kontinuierliche Zusammenarbeit. Durch den ständigen Kontakt zwischen Schule und Verein können Impulse für weitere Veranstaltungen gegeben werden. Organisatorisch könnte dies als Arbeitsgemeinschaft an der Schule oder als Übungs- und Trainingsgruppe im Verein stattfinden. In der folgenden Checkliste sind praktische Tipps für Lehrer und Vereinsvertreter zusammengestellt.