Foto: Verein
Finale der Mini-Meisterschaften des TTC Muggensturm begeistert Familien

307 Kids kommen zu den mini-Meisterschaften nach Muggensturm

TTC Muggensturm 05.02.2019

„Das war eine klasse Veranstaltung und wie immer brillant organisiert. Ich ziehe meinen Hut“, preist ein Vater die Mini-Meisterschaften des Tischtennisclubs (TTC) Muggensturm. Auf der prall gefüllten Tribüne der Schulturnhalle verfolgten die Familien gespannt, wie die 90 besten Grundschüler aus Muggensturm, Bischweier und Kuppenheim bei der größten Breitensportaktion der Republik abschnitten.

Mehr als 1,5 Millionen Kinder nahmen bisher in 35 Jahren in Deutschland teil. Der TTC Muggensturm und Cheforganisator Andreas Herrmann lockten dabei einmal mehr republikweit die meisten Schüler an die Platten. Nach 284 im Vorjahr waren es diesmal sogar 307. „Superklasse! Das ist wieder ein Spitzenwert“, freut sich Peter Ganter. Der Vorsitzende des TTV Bühlertal ist im Tischtennis-Bezirk für die Mini-Meisterschaften zuständig und organisiert mit seinem Heimatverein alljährlich die Bezirksmeisterschaften. Über diese und die südbadischen Titelkämpfe können sich die Ortssieger in der Wettkampfgruppe 1 (bis zu Zehnjährige) sogar für die deutschen Mini-Meisterschaften qualifizieren.

Das gelang im Vorjahr Michel Walkowiak als bereits fünftem Muggensturmer Teilnehmer. Das Nachwuchstalent des TTC überreichte zusammen mit Rektor Johannes Hermann den drei Erstplatzierten die Medaillen. Bei den Jüngsten gewann Kian Krupp das Finale gegen Henry Bätz. Bei den Mädchen schlug Sophie Kovalenko im Endspiel Luisa Fritz. Bei den älteren Mädchen setzte sich Marie Graf vor Juliane Hoch durch. Bei den ältesten Jungs unterlag Niklas Merz im Finale Iven Dohm.

Vor allem von ihm zeigte sich Andreas Herrmann angetan. „Er ist Jahrgang 2010 und gewann trotzdem bei den Ältesten“, traut der Leiter der Kindersportschule (KiSS) Dohm besonders viel zu bei den folgenden Turnieren. Aber auch ansonsten sah er „in der K.o.-Runde schon sehr gutes Tischtennis“. Ihn beeindruckte neben der „super Teilnehmerzahl“, dass an dem Abend „trotz der aktuellen Krankheitswelle nahezu alle da waren, die sich qualifizierten und zugesagt hatten. Schön war auch, dass die Kinder, die nach der Vorrunde ausschieden, sich auch noch für die anderen mitgefreut haben“. Die Ausharrenden wurden nach den Siegerehrungen auch noch belohnt und erhielten dank des Sponsorings der VR-Bank in Mittelbaden ebenso alle einen Preis für ihre Final-Qualifikation. So durften sich mehr als 50 Kinder über eine Auszeichnung freuen. 

Die Ergebnisse des Finales der Tischtennis-Minimeisterschaften, Wettkampfgruppe 1, Jungs: 1. Iven Dohm, 2. Niklas Merz, 3. Christian Wölfle, 4. Eleftherios Vlachos, 5. Max Baumstark und Maurice Ege; Wettkampfgruppe 1, Mädchen: 1. Marie Graf, 2. Juliane Hoch, 3. Lotta Liebig, 4. Antonia Jendreck, 5. Pauline Krumm und Maren Westermann; Wettkampfgruppe 2, Jungs: 1. Kian Krupp, 2. Henry Bätz, 3. Simon Welzer, 4. Felix Baumstark, 5. Jonas Glasstetter und Luka Juric-Kacunic; Wettkampfgruppe 2, Mädchen: 1. Sophie Kovalenko, 2. Luisa Fritz, 3. Serena Arican, 4. Leyla Ströbele, 5. Leni Czada und Sophia Springel.

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Sponsor der Kampagne

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
mini-Meisterschaften 18.09.2018

Auftakt der mini-Meisterschaften 2018/19 am Wochenende in Marpingen

Am 23. September startet im Saarland beim TTG Marpingen-Alsweiler die mini-Meisterschafts-Saison 2018/19. Unterstützt vom Präsidenten des Saarländischen Tischtennis-Verbandes (STTB) hat der Verein im Vorfeld Schnuppertage der örtlichen Grundschule veranstaltet – ein voller Erfolg.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 16.08.2018

DTTB sucht Durchführer für das Bundesfinale der mini-Meisterschaften 2020

Für das Bundesfinale der mini-Meisterschaften 2020 benötigt der Deutsche Tischtennis-Bund noch einen Durchführer(-Verein). Bei dem dreitägigen Event suchen 20 Mädchen und 20 Jungen aus den 20 DTTB-Landesverbänden ihre Sieger.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 13.06.2018

TV Meerholz gewinnt Hauptpreis für "Gute Organisation" der mini-Meisterschaften

Mit dem Bundesfinale in Trier ist am Wochenende die Saison der mini-Meisterschaften zu Ende gegangen. Bundesweit 23.000 Kinder nahmen 2017/2018 an 1.300 Ortsentscheiden teil. Einige Ortsentscheide waren besonders gut organisiert, sodass sich 30 Durchführer über einen Preis der "Guten Organisation" freuen dürfen. Hier finden Sie alle Gewinner.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften Mein Sport 10.06.2018

Meisterliche "minis": Koharu Itagaki und Felix Herlt (mit Video)

Koharu Itagaki und Felix Herlt sind die Sieger des Bundesfinales der 35. mini-Meisterschaften. Ganz unerwartet kam der Erfolg der achtjährigen Bayerin und kleinsten Spielerin im Feld übrigens nicht.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 09.06.2018

Spannung und Spaß in der Vorrunde des mini-Bundesfinales

Die je acht Mädchen und Jungs, die Siegerin und Sieger beim Bundesfinale der 35. mini-Meisterschaften in Trier unter sich ausmachen, stehen fest. Für Spannung war allerdings ausreichend gesorgt: In einem Fall mussten sogar die Bälle ausgezählt werden.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 08.06.2018

Jetzt geht's los: Minis in Trier eingetroffen

In Trier erlebt das Bundesfinale der mini-Meisterschaften an diesem Wochenende eine Premiere. Erstmals in der Geschichte der erstmals 1983 ausgetragenen Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) haben sich mit Sophie und Henrik Geschwister für die Endausscheidung qualifiziert.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH