Anzeige
Der Sieg von Fulda Chinesen Wang Xi über Patrick Baum reichte nicht, um Düsseldorfs Finaleinzug zu verhindern (Foto: Andreas Lau).

3:1 gegen Fulda - Düsseldorf steht im Finale

DTTL-Mediendienst; Dr. Stephan Roscher 02.01.2011

LIEBHERR DTTB FINAL FOUR - HALBFINALE

Borussia Düsseldorf - TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell 3:1

Der ohne den an Grippe erkrankten Jan-Ove Waldner angetretene Außenseiter enttäuschte seine in zwei Sonderbussen angereisten Fans nicht, zu einer Sensation fehlte aber doch ein gutes Stück. Timo Boll hatte zum Auftakt kaum Mühe mit Fuldas Spielertrainer Qing Yu Meng, der für den an Grippe erkrankten Jan-Ove Waldner eingesprungen ist (11:3, 11:2, 11:5). Ganz stark dann aber der Auftritt von Wang Xi, der den in der Liga noch ungeschlagenen Patrick Baum in drei Durchgängen besiegte(11:9, 11:6, 11:8). Doch ein souveräner Christian Süß ließ im Anschluss gegen Robert Svensson beim 11:7, 11:5, 11:6 nichts anbrennen und brachte die Rheinländer erneut in Führung. Im Duell der Spitzenspieler dominierte dann der frischgebackene Weltranglistenerste Boll gegen Wang und machte durch seinen 3:0-Sieg (11:6, 11:7, 11:9) den Finaleinzug des Titelverteidigers perfekt.

Düsseldorfs Manager Andreas Preuß war sehr zufrieden: "Timo Boll in überragender Form, Christian Süß sehr stark - es lief so, wie wir es uns erhofft haben. Beide möglichen Endspielgegner, Saarbrücken und Ochsenhausen, präsentieren sich im anderen Halbfinale sehr stark und werden uns im Finale mit Sicherheit alles abverlangen."

Fuldas Präsident Stefan Frauenholz brachte das 1:3 seiner Truppe kurz und trocken auf diesen Nennen: "Wir haben unsere kleine Chance, die wir eigentlich gar nicht hatten, leider nicht nutzen konnen." Dann fügte er noch hinzu: "Auch mit Waldi hätte sich nicht viel geändert. Da muss schon alles passen. Mit Boll ist Düsseldorf fast unschlagbar."

TV/INTERNET

Ein Semifinale sowie das Endspiel werden live auf Sport1+, dem Pay-TV-Kanal des Sportsenders Sport1, sowie im Internet auf www.DTTL.tv live und in voller Länge übertragen.

Am Montag, 03.01.2011, wird SPORT1 in seinem Free-TV Sender zudem zwischen 13:30 und 14:30 Uhr eine einstündige Highlight-Zusammenfassung des Events zeigen. Außerdem werden die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF direkt am Sonntag und am Montag in ihren Sport- und Nachrichtenformaten Beiträge von dieser Veranstaltung senden. EinsPlus, das digitale Fernsehprogramm der ARD, wird ebenfalls am Montag eine einstündige (15:00 - 16:00 Uhr) Zusammenfassung der Partie ausstrahlen. Darüber hinaus wird DW-TV, das Fernsehprogramm der Deutschen Welle, ausführlich und weltweit vom FINAL FOUR berichten. 

 

Links zum LIEBHERR DTTB FINAL FOUR<o:p></o:p>

Borussia Düsseldorf: Ein Gigant wird gejagt

Die „Kür“ beginnt in der Porsche-Arena: TTF Liebherr Ochsenhausen auch 2010/11 ganz oben mit dabei

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell: Kontinuität als Erfolgsrezept

1. FC Saarbrücken: Der Traditionsklub aus dem Südwesten ist mehr als nur Geheimtipp

LIEBHERR DTTB FINAL FOUR: "Volle Halle und Bombenstimmung" als Belohnung<o:p></o:p>

„Mix aus Qualität und Unbekümmertheit“ – Interview mit Tiago Apolonia<o:p></o:p>

Infos zu Cup+Concert auf www.DTTL.tv

„CUP+CONCERT“ in der Porsche Arena: Francisca Urio tritt beim Final Four auf<o:p></o:p>

Deutsche Pokalmeisterschaft 2010/11 - Viertelfinale / Hauptrunde <o:p></o:p>

Webseite der DTTL

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Final Four 11.01.2021

Damen Final-Four: Rückblick und Re-Live

Der ttc berlin eastside gewinnt zum siebten Mal den Pokal im Finale gegen den Dauerrivalen SV DJK Kolbermoor. Wir gratulieren noch einmal und haben hier einige Highlights im Video sowie die Spiele im Re-Live auf Sportdeutschland.TV.
weiterlesen...
Final Four 05.01.2021

Finale der Favoriten? Berlin und Kolbermoor haben den Pokalsieg im Visier

Am Sonntag steigt in Berlin mit dem Final Four der Damen-Pokalmeisterschaften traditionell das neue Tischtennisjahr. Der sechsfache Pokalsieger ttc berlin eastside und der Titelträger aus dem Jahr 2019 SV DJK Kolbermoor sind die Favoriten. Mit dem TSV Schwabhausen und dem ESV Weil warten in den Halbfinals jedoch zwei Underdogs mit Selbstvertrauen. Das Final Four beginnt um 10 Uhr, Zuschauer sind nicht zugelassen, aber alle drei Spiele werden im Livestream auf www.tischtennis.de und www.sportdeutschland.tv übertragen.
weiterlesen...
Final Four 02.01.2011

Borussia Düsseldorf ist Deutscher Pokalmeister 2010/11 - Bericht mit Fotoimpressionen

Borussia Düsseldorf hat zum 20. Mal in der ereignisreichen Vereinsgeschichte den nationalen Pokalwettbewerb gewonnen. Es war zugleich der 55. Titel der Rheinländer insgesamt. Der Titelverteidiger siegte im Finale des LIEBHERR DTTB FINAL FOUR in der Stuttgarter Porsche-Arena vor rund 3.500 Zuschauern souverän mit 3:0 gegen Herausforderer TTF Liebherr Ochsenhausen. In der Neuauflage des letztjährigen Endspiels hatte der Favorit nur in den ersten beiden Matches einige brenzlige Momente zu überstehen. Timo Boll schlug Marcos Freitas, Christian Süß legte gegen Tiago Apolonia nach. Patrick Baum machte anschließend durch ein glattes 3:0 über Seiya Kishikawa alles klar für den Triple-Gewinner der Saison 2009/10.
weiterlesen...
Final Four 02.01.2011

Düsseldorfs Endspielgegner heißt Ochsenhausen

In der Stuttgarter Porsche-Arena kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Pokalendspiels. TTF Liebherr Ochsenhausen konnte in einem packende Drei-Stunden-Halbfinale gleichwertige Saarbrücker mit 3:2 besiegen. Ein überragender Bastian Steger gewann beide Einzel für die Saarländer, während Tiago Apolonia und Seiya Kishikawa für die Oberschwaben punkteten, deren Doppel Freitas/Kishikawa sich am Ende in drei Sätzen behauptete. 3.450 Zuschauer sahen dieses extrem spannende Halbfinalmatch und gingen begeistert mit.
weiterlesen...
Final Four 01.01.2011

Startschuss zum Final Four erfolgt

Und jetzt geht es in der Porsche-Arena zur Sache: Saarbrücken, Ochsenhausen, Düsseldorf und Fulda-Maberzell ermitteln seit 12 Uhr die beiden Finalteilnehmer um den Deutschen Ligapokal. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.
weiterlesen...
Final Four 01.01.2011

Halbfinalpaarungen ausgelost: Saarbrücken - Ochsenhausen, Düsseldorf - Fulda

Im Presseraum der Stuttgarter Porsche-Arena wurde heute ab 17:30 Uhr die Auslosung für das morgige LIEBHERR DTTB FINAL FOUR vorgenommen. Oberschiedsrichter Sven Weiland zog die Lose. Es kommt zum prickelnden Duell des 1. FC Saarbrücken mit dem letztjährigen Finalisten TTF Liebherr Ochsenhausen - beide Mannschaften stehen in der DTTL punkt- und spielgleich auf den Plätzen zwei und drei. In der zweiten Partie ist Titelverteidiger Borussia Düsseldorf, der den 20. nationalen Pokalsieg der Vereinsgeschichte unter Dach und Fach bringen möchte, Favorit gegen den Waldner-Klub TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH