Haben auch die Jugend begeistert: Baus (li.) und Schmidberger (Foto: privat)
Die Weltmeister Thomas Schmidberger und Valentin Baus treten gegen Leistungsträger des Kreises Cloppenburg an

Alle an einem Tisch: Inklusiver Tischtennis-Abend kommt gut an

Frédéric Peschke 20.11.2018

Löningen. Das Motto der Veranstaltung „Alle an einem Tisch“ in der Gelbrink-Sporthalle war Programm. Die lokalen Leistungsträger sollten in einem vom VfL Löningen und BV Essen organisierten Showkampf gegen die internationale Elite im Rollstuhl-Tischtennis antreten. Hierzu wurden die beiden Nationalspieler Thomas Schmidberger und Valentin Baus eingeladen, die in ihrem jungen Alter (Schmidberger: 27, Baus: 22) unter anderem bereits Weltmeistertitel und Paralympics-Medaillen vorzuweisen haben. Auf der anderen Seite sollten nun als Gegner Ludger Engelmann, Anastasia Peris und Nico Jost fungieren, drei der besten Tischtennisspieler des Landkreises Cloppenburg.

Fast 200 Stühle wurden im Vorfeld der Veranstaltung um die Spielbox herum platziert, um den Zuschauern ein einmaliges Erlebnis bieten zu können - bei weitem zu wenig wie das Organisationsteam um Veranstalter Ralf Lampe mit Freude feststellen durfte. Bis zu 300 Zuschauer füllten die neue Sporthalle und gaben der „inklusiven Veranstaltung“ einen würdigen Rahmen. Um den Showcourt herum gab es ein buntes Angebot für die Gäste, sich im Rollstuhl-Tischtennis selbst auszuprobieren oder sich an einem eigens gesponserten Ballroboter die Bälle in rasanter Geschwindigkeit einspielen zu lassen.

Politprominenz und Eintrag ins goldene Buch der Gemeinde

Neben der sportlichen Prominenz ist auch die lokalpolitische zugegen gewesen, und so begrüßte der Bürgermeister der Stadt Löningen neben Zuschauern und Sportlern unter anderem Bundestags- und Landtagsabgeordnete.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand jedoch der Tischtennissport, und so kam es nach dem Eintrag ins goldene Buch der Gemeinde zum ersten Aufeinandertreffen. Den Anfang machten Europameister Schmidberger und Ludger Engelmann vom BV Essen, der mit seiner defensiven Spielweise versuchte, Schmidberger aus dem Rhythmus zu bringen. Nach umkämpftem ersten Satz stand jedoch nach kurzer Zeit ein glattes 3:0 für den Rollstuhlprofi zu buche. Weltmeister Valentin Baus, der in der Startklasse 5 (Startklasse für Rollstuhlspieler mit der geringsten Beeinträchtigung) sowohl national als auch international an den Start geht, legte im Anschluss mit einem zweiten 3:0 gegen die Ramsloherin Anastasia Peris nach, indem er sie gezielt über weite Laufwege schickte und in unerwarteten Momenten mit explosiven Topspins zum Punktgewinn kam.

Höhepunkt: Baus versus Schmidberger

Nach der Pause begann dann das Highlight-Duell zwischen Valentin Baus und Thomas Schmidberger, die durch Spielwitz, Gefühl und gezielte Tempowechsel einmal mehr die Faszination der Sportart Tischtennis unter Beweis stellten und dem elektrisierten Publikum zeigten, wie viel Potenzial man mit Willen und Trainingseifer aus sich herausholen kann. Ballwechsel mit Topspin.-Duellen, Ballonabwehr und platzierten Blockbällen brachten das Publikum sichtlich zum Staunen.

Unter begeistertem Applaus beendeten im Anschluss der zweifache Kreismeister Nico Jost und Profi Baus die gelungene Veranstaltung mit einem letzten Spiel, bei dem der Lokalmatador mit einem 12:10 den Ehrensatz für die heimische Truppe sicherte, am Ende Baus jedoch recht klar zum 3:1 gratulieren musste. Ein spektakulärer Tag für die Zuschauer, eine gelungene Veranstaltung für die Inklusion.

Links

 

Inklusion

Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch dazu gehört. Egal wie jemand aussiehst, welche Sprache er oder sie sprichst oder ob jemand eine Behinderung hast. Jeder kann mitmachen. Beispiel: Menschen mit und ohne Behinderung machen gemeinsam Sport. Wenn jeder Mensch überall dabei sein kann, am Arbeitsplatz, beim Wohnen oder in der Freizeit: Das ist gelebte Inklusion.

 

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Para-TT 10.01.2019

Ela Madejska verstärkt das Trainerteam der Para-Nationalmannschaft

Seit 1. Januar hat das Trainerteam des deutschen Para-Tischtennis Verstärkung. Ela Madejska trat zu Beginn des jahres ihren neuen Job als Co-Bundestrainerin beim Deutschen Behindertensportverband an. Die 62-jährige gebürtige Warschauerin lebt in Hamburg und ist ab sofort für den Nachwuchs im deutschen Para-Tischtennis zuständig.
weiterlesen...
Para-TT 22.11.2018

DBS sucht Co-Bundestrainer/in Para-Tischtennis

Die zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle ist als Vollzeitstelle ausgeschrieben. Eine langfristige Anstellung wird angestrebt. Bewerbungsschluss ist der 5. Dezember 2018.
weiterlesen...
Para-TT 14.11.2018

Handicap Open erneut ein voller Erfolg

Die Handicap Open mutieren allmählich zum Erfolgsmodell: Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr und zum dritten Mal überhaupt fanden sie am vergangenen Wochenende in Hannover statt und erfreuten sich erneut großer Beliebtheit. Insgesamt 40 Teilnehmer aus zehn Landesverbänden gingen bei den 3. Handicap Open in vier Wettkampfklassen an den Start, ganze 28 Athleten waren noch unter 25 Jahre alt.
weiterlesen...
Para-TT 20.10.2018

Para-WM: Thomas Schmidberger erneut WM-Zweiter

Zum ganz großen Wurf hat es für die drei im Turnier verbliebenen DBS-Athleten am Finaltag der Einzel-Weltmeisterschaften nicht gereicht. Die Medaillen-Ausbeute kann sich aber dennoch sehen lassen: Thomas Schmidberger gewinnt erneut Silber in der Wettkampfklasse 3, Thomas Brüchle darf sich über Bronze freuen und Stephanie Grebe beschließt die Weltmeisterschaft ebenfalls mit Bronze in der WK 6.
weiterlesen...
Para-TT 19.10.2018

Para-WM: Acht deutsche Athleten bereits im Hauptfeld

Am zweiten Wettkampftag ließen die deutschen Spieler und Spielerinnen in Celje dem guten Auftakt weitere starke Leistungen folgen. Acht deutsche Athleten schaffen den Sprung ins Hauptfeld und kämpfen am Freitag um das Erreichen der Viertel- und Halbfinals.
weiterlesen...
Para-TT 15.10.2018

Baus im Porträt: "Plötzlich war ich nicht mehr die Wundertüte"

Valentin Baus startet bei der Para-WM in Slowenien (15. bis 21. Oktober) als Titelverteidiger. 2014 wurde der Bochumer Überraschungsweltmeister mit 18 Jahren, 2016 Silbermedaillengewinner bei den Paralympics. Nach einem Dämpfer bei der EM 2017 hat er nun neue Angriffslust.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH
{footerPostJs}