Haben auch die Jugend begeistert: Baus (li.) und Schmidberger (Foto: privat)
Die Weltmeister Thomas Schmidberger und Valentin Baus treten gegen Leistungsträger des Kreises Cloppenburg an

Alle an einem Tisch: Inklusiver Tischtennis-Abend kommt gut an

Frédéric Peschke 20.11.2018

Löningen. Das Motto der Veranstaltung „Alle an einem Tisch“ in der Gelbrink-Sporthalle war Programm. Die lokalen Leistungsträger sollten in einem vom VfL Löningen und BV Essen organisierten Showkampf gegen die internationale Elite im Rollstuhl-Tischtennis antreten. Hierzu wurden die beiden Nationalspieler Thomas Schmidberger und Valentin Baus eingeladen, die in ihrem jungen Alter (Schmidberger: 27, Baus: 22) unter anderem bereits Weltmeistertitel und Paralympics-Medaillen vorzuweisen haben. Auf der anderen Seite sollten nun als Gegner Ludger Engelmann, Anastasia Peris und Nico Jost fungieren, drei der besten Tischtennisspieler des Landkreises Cloppenburg.

Fast 200 Stühle wurden im Vorfeld der Veranstaltung um die Spielbox herum platziert, um den Zuschauern ein einmaliges Erlebnis bieten zu können - bei weitem zu wenig wie das Organisationsteam um Veranstalter Ralf Lampe mit Freude feststellen durfte. Bis zu 300 Zuschauer füllten die neue Sporthalle und gaben der „inklusiven Veranstaltung“ einen würdigen Rahmen. Um den Showcourt herum gab es ein buntes Angebot für die Gäste, sich im Rollstuhl-Tischtennis selbst auszuprobieren oder sich an einem eigens gesponserten Ballroboter die Bälle in rasanter Geschwindigkeit einspielen zu lassen.

Politprominenz und Eintrag ins goldene Buch der Gemeinde

Neben der sportlichen Prominenz ist auch die lokalpolitische zugegen gewesen, und so begrüßte der Bürgermeister der Stadt Löningen neben Zuschauern und Sportlern unter anderem Bundestags- und Landtagsabgeordnete.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand jedoch der Tischtennissport, und so kam es nach dem Eintrag ins goldene Buch der Gemeinde zum ersten Aufeinandertreffen. Den Anfang machten Europameister Schmidberger und Ludger Engelmann vom BV Essen, der mit seiner defensiven Spielweise versuchte, Schmidberger aus dem Rhythmus zu bringen. Nach umkämpftem ersten Satz stand jedoch nach kurzer Zeit ein glattes 3:0 für den Rollstuhlprofi zu buche. Weltmeister Valentin Baus, der in der Startklasse 5 (Startklasse für Rollstuhlspieler mit der geringsten Beeinträchtigung) sowohl national als auch international an den Start geht, legte im Anschluss mit einem zweiten 3:0 gegen die Ramsloherin Anastasia Peris nach, indem er sie gezielt über weite Laufwege schickte und in unerwarteten Momenten mit explosiven Topspins zum Punktgewinn kam.

Höhepunkt: Baus versus Schmidberger

Nach der Pause begann dann das Highlight-Duell zwischen Valentin Baus und Thomas Schmidberger, die durch Spielwitz, Gefühl und gezielte Tempowechsel einmal mehr die Faszination der Sportart Tischtennis unter Beweis stellten und dem elektrisierten Publikum zeigten, wie viel Potenzial man mit Willen und Trainingseifer aus sich herausholen kann. Ballwechsel mit Topspin.-Duellen, Ballonabwehr und platzierten Blockbällen brachten das Publikum sichtlich zum Staunen.

Unter begeistertem Applaus beendeten im Anschluss der zweifache Kreismeister Nico Jost und Profi Baus die gelungene Veranstaltung mit einem letzten Spiel, bei dem der Lokalmatador mit einem 12:10 den Ehrensatz für die heimische Truppe sicherte, am Ende Baus jedoch recht klar zum 3:1 gratulieren musste. Ein spektakulärer Tag für die Zuschauer, eine gelungene Veranstaltung für die Inklusion.

Links

 

Inklusion

Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch dazu gehört. Egal wie jemand aussiehst, welche Sprache er oder sie sprichst oder ob jemand eine Behinderung hast. Jeder kann mitmachen. Beispiel: Menschen mit und ohne Behinderung machen gemeinsam Sport. Wenn jeder Mensch überall dabei sein kann, am Arbeitsplatz, beim Wohnen oder in der Freizeit: Das ist gelebte Inklusion.

 

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Para-TT 13.05.2019

Deutsche überzeugen bei größtem Para-Turnier aller Zeiten

Sechs Spielerinnen und 13 Spielern waren nach Lasko gereist, um sich im vorparalympischen Jahr mit den Besten messen zu können. Am Ende sprangen für die Abordnung des Deutschen Behindertensportverbands sieben Medaillen heraus.
weiterlesen...
Para-TT 08.05.2019

DBS vergrößert sein Team um Michael Fuchs als Co-Bundestrainer Analyse

Michael Fuchs kann seinen vielen und vielfältigen Aufgaben im Tischtennis seit einigen Wochen noch eine weitere hinzufügen. Der 30-jährige Bayer ist seit Kurzem im Deutschen Behindertensportverband für die Spielanalyse und Trainingsdiagnostik im A- und B-Kader zuständig.
weiterlesen...
Para-TT Jugend 03.05.2019

"Inklusion bedeutet Normalität": Gemeinsamer Lehrgang im DTTZ

Auf den ersten Blick war es einfach nur eine Gruppe ambitionierter, vom Tischtennis begeisterter Kinder, die da am Wochenende im ARAG-Centercourt am Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf von drei Bundestrainern angeleitet wurde. Doch wer genauer hinsah, konnte feststellen, dass hier Youngsters mit und ohne Handicap miteinander trainiert haben.
weiterlesen...
Para-TT 01.04.2019

Deutsches Team räumt bei Weltspielen der Special Olympics elf Medaillen ab

Die World Games der Special Olympics in Zahlen: 25 Sportarten, 7000 Teilnehmer, 170 Nationen. Im Tischtennis gab es reichlich Edelmetall fürs deutsche Aufgebot der Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung in Abu Dhabi.
weiterlesen...
Para-TT 19.03.2019

DBS-Team holt 17 Medaillen in Italien

Besonders Valentin Baus, Thomas Schmidberger und Thomas Brüchle zeigten beim internationalen Saisonstart der Para-Nationalmannschaft eine ansprechende Frühform. Bundestrainer Volker Ziegler hatte bei den Para Lignano Open ein großes Aufgebot von 21 Spielerinnen und Spielern am Start, unter ihnen viele etablierte Größen, aber auch einige Newcomer.
weiterlesen...
Para-TT 14.03.2019

Special Olympics: Sechs Deutsche kämpfen um Medaillen im Tischtennis

Mit einem sechsköpfigen Tischtennis-Team – drei geistig behinderten und drei nichtbehinderten Sportlern – wird Deutschland bei den Weltspielen der Special Olympics vertreten sein, die vom 14. bis 21. März in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, stattfinden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH