Anzeige
Annett Kaufmann rückt für die verletzte Ying Han in das Olympia-Team (Foto: Schillings)
Xiaona Shan wird zweite deutsche Einzelspielerin / Ying Han vor weiteren Untersuchungen in Deutschland

Annett Kaufmann rückt für verletzte Ying Han ins deutsche Olympia-Team

MS 07.07.2024

Frankfurt/Main. Der zweite Achillessehnenriss von Ying Han innerhalb von sechs Monaten ist eine sportliche Tragödie. Deutschlands beste Tischtennisspielerin ordnete nach der ersten Ruptur rechts am 11. Januar in Doha in den folgenden 176 Tage ihr Leben einzig und allein dem Ziel unter, rechtzeitig zu den Olympischen Spielen wieder fit zu sein. Die Ausnahmesportlerin schaffte mit äußerster Disziplin und akribischer Arbeit in Reha und Training die Rückkehr an den Tisch. Doch als die rechte Sehne wieder voll belastbar war, riss beim Turnier-Comeback in Bangkok am vergangenen Freitag die linke. Der Traum der Wahl-Düsseldorferin von ihrem dritten Olympia-Start und einem Medaillengewinn platzte wie eine Seifenblase. 2016 hatte Ying Han in Rio de Janeiro mit der deutschen Mannschaft sensationell Silber geholt und bei ihren beiden bisherigen Teilnahmen jeweils im Einzel das Viertelfinale erreicht. "Es ist das Schlimmste, was ich im Sport bislang erlebt habe - ob als Spieler, Trainer oder jetzt als Sportdirektor. Ying war seit vier Wochen wieder unter voller Belastung im Training und hatte grünes Licht. Das war nicht abzusehen“, kommentierte DTTB-Sportdirektor Richard Prause.

Annett Kaufmann rückt ins Olympia-Team / Xiaona Shan spielt auch Einzel

Zurück in Deutschland folgen nun am Montagnachmittag für Ying Han weitere medizinische Untersuchungen, ein möglicher Operationstermin wurde für Dienstag ins Auge gefasst. Für die Tischtennis-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen in Paris (27. Juli bis 10. August) muss der Deutsche Tischtennis-Bund durch den Ausfall der besten Abwehrspielerin der Welt seine Mannschaft umgestalten. Die zweimalige Gewinnerin des Europe Top 16, die im Einzel und mit der Mannschaft gemeldet war, wird ersetzt durch die erst 18 Jahre alte Deutsche Meisterin und Olympia-Debütantin Annett Kaufmann (SV DJK Kolbermoor). Die zuvor als Ergänzungsspielerin gemeldete Jugend-WM-Dritte bildet zusammen mit der Weltranglisten-16. Nina Mittelham und der nun für Han in die Einzelkonkurrenz rückendenden EM-Dritte Xiaona Shan (beide ttc berlin eastside) das Team. Die Rolle als Ergänzungsspielerin, die das Trio in das Olympische Dorf begleitet, bekleidet nun anstelle von Kaufmann DM-Einzel-Finalistin Yuan Wan vom TTC Weinheim. DTTB-Sportdirektor Richard Prause erhielt von dem für die Olympia-Nominierungen zuständigen Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) bereits grünes Licht für die Veränderungen: „Der DOSB hat unseren Vorschlag genehmigt und die Änderung der Nominierung an den Weltverband weitergeleitet, der nun noch sein finales Okay geben muss. Eines steht jedenfalls fest: Die gesamte DTTB-Delegation kämpft in Paris auch für Ying, der wir ganz fest die Daumen für eine rasche Genesung drücken.“

Die Nominierung des DOSB für die Teilmannschaft Tischtennis

Damen-Team: Nina Mittelham (ttc berlin eastside / WR: 16, Olympia-Teilnahmen: -), Shan Xiaona (ttc berlin eastside / WR: 40, OT: 2016, 2020), Annett Kaufmann (SV DJK Kolbermoor / WR: 92, OT: -), Ergänzungsspielerin: Yuan Wan (TTC Weinheim / WR: 86, OT: -)
Herren-Team: Dang Qiu (Borussia Düsseldorf / Weltrangliste: 11, Olympia-Teilnahmen: -), Dimitrij Ovtcharov (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell / WR: 14, OT: 2008, 2012, 2016, 2020), Timo Boll (Borussia Düsseldorf / WR: 24, OT: 2000, 2004, 2008, 2012, 2016, 2020), Ergänzungsspieler: Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken-TT / WR: 9, OT: 2020).
Herren-Einzel: Dang Qiu, Dimitrij Ovtcharov
Damen-Einzel: Nina Mittelham, Xiaona Shan
Gemischtes Doppel: Dang Qiu/Nina Mittelham

ITTF-Nominierung Schiedsrichter
Olympia: Kerstin Duchatz (Bochum)
Paralympics: Anja Gersdorf (Düsseldorf)

Die bisherigen 9 Medaillengewinne Deutschlands im Tischtennis
Gold: -
Silber: 4
Bronze: 5

1992, Barcelona
Silber Herren-Doppel: Steffen Fetzner/Jörg Roßkopf
1996, Atlanta
Bronze Herren-Einzel: Jörg Roßkopf
2008, Peking
Silber Herren-Mannschaft: Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Christian Süß
2012, London
Bronze Herren-Einzel: Dimitrij Ovtcharov
Bronze Herren-Mannschaft: Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Bastian Steger
2016, Rio de Janeiro
Silber Damen-Mannschaft: Ying Han, Xiaona Shan, Petrissa Solja
Bronze Herren-Mannschaft: Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Bastian Steger
2020, Tokio
Bronze Herren-Einzel: Dimitrij Ovtcharov
Silber Herren-Mannschaft: Timo Boll, Patrick Franziska, Dimitrij Ovtcharov

Links
weitere Artikel aus der Rubrik
Olympische Spiele 18.07.2024

Livestream: Paris Challenge mit Boll, Ovtcharov, Qiu, Mittelham und Co. in Düsseldorf

„Für uns ist es nach vier Wochen intensiver Vorbereitung vor der Abreise nach Paris Matchpraxis“, bringt es Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf auf den Punkt. Noch sind Tickets für die Einzel- und Team-Turniere der Damen und Herren im ARAG Centercourt von Borussia Düsseldorf zu haben. Von den Einzelturnieren bietet DTTB-Sponsor TT-Cup einen Livestream an.
weiterlesen...
Olympische Spiele 18.07.2024

Deutschlands Asse sind bereit für Olympia

„Es muss schon sehr gut laufen, damit wir uns die Möglichkeit erspielen können, wieder eine Medaille zu gewinnen. Wir werden auf jeden Fall alles dafür geben“, sagt Timo Boll beim Medien-Tag des Deutschen Tischtennis-Bundes. Der harte Olympia-Vorbereitungslehrgang im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf geht zu Ende. Am 21. Juli reisen die ersten DTTB-Cracks mit dem Zug nach Paris, wo am 27. Juli die Tischtennis-Wettbewerbe beginnen.
weiterlesen...
Olympische Spiele 16.07.2024

Olympia in Paris: DTTB-Herren an zwei, die Damen an fünf gesetzt

Der Weltverband ITTF hat nach der Veröffentlichung der Weltrangliste am Dienstag auch die Setzlisten für die Olympischen Spiele publiziert, die am 26. Juli in Paris beginnen.
weiterlesen...
Olympische Spiele 12.07.2024

Ying Han nach erfolgreicher OP wieder zu Hause

Der Schock nach dem zweiten Achillessehnenriss innerhalb eines halben Jahres ist nicht verdaut, aber eines ist klar: Ying Han will die Reha diesmal langsamer angehen. "Dass alles, wofür wir gemeinsam gekämpft haben, so geendet hat, ist sehr hart für den Körper und auch mental. Ich mache jetzt erst einmal eine Pause und schaue danach in die Zukunft. Schritt für Schritt."
weiterlesen...
Olympische Spiele 09.07.2024

Olympia-Einkleidung von Fischerhut bis Adilette: "Für jeden etwas dabei"

Am siebten von insgesamt 14 Einkleidungstagen von Team D für Paris waren die Tischtennis-Asse an der Reihe. "Es sind schon coole Sachen", fasst es Dima Ovtcharov zusammen. "Es ist für jeden etwas dabei. Ich bin sehr happy mit der Einkleidung."
weiterlesen...
Olympische Spiele 09.07.2024

TeamD-Teambuilding: Dinner für Mittelham und Kaufmann auf DFB-Einladung

Das Wir-Gefühl von TeamD wächst - auch durch Veranstaltungen wie diese: Nach der Olympia-Einkleidung in Düsseldorf lud der DFB Paris-Starterinnen aus mehreren Sportarten zum Abendessen ein. Mit dabei vom Tischtennis: Nina Mittelham und Annett Kaufmann.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum