Ein großes Team: Deutschlands kompletter Herren-Kader mit Betreuern (Foto: TMG / Harald Wiese)
Das Düsseldorfer Versicherungsunternehmen ist seit Februar 2006 Hauptsponsor des DTTB und seiner Nationalmannschaften

ARAG weitere drei Jahre Hauptsponsor des DTTB

MS 23.04.2019

Düsseldorf/Frankfurt. Der ARAG Konzern und der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft fort. Europas größter Sportversicherer verlängert sein Engagement als DTTB-Hauptsponsor um drei weitere Jahre bis Mitte 2022. Das Düsseldorfer Versicherungsunternehmen ist seit Februar 2006 Hauptsponsor des DTTB und seiner Nationalmannschaften.

DTTB und ARAG, das passt

Das Unternehmen wird auch in den nächsten drei Jahren bis Mitte 2022 mit seinem Firmenlogo unter anderem auf den Trikots und Trainingsanzügen der Nationalmannschaften werben, außerdem fördert es gleichzeitig als Hauptsponsor die mini-Meisterschaften, die größte Nachwuchsförderaktion im deutschen Sport mit mehr als 1,5 Millionen Teilnehmern seit ihrer Premiere 1983. „Die Förderung des Leistungs- und des Nachwuchssportes passt ideal zu unserer ARAG. Bei unserem Engagement für den Tischtennissport gehen die Bereiche Spitzen- und Breitensport sowie eine generationenübergreifende Zielgruppenansprache mit lokalem Bezug Hand in Hand“, unterstreicht Dr. Paul-Otto Faßbender, der Vorstandsvorsitzende der ARAG SE.

"Wir freuen uns, dass ein solch kompetenter und verlässlicher Partner wie die ARAG ihre Unterstützung für die Nationalmannschaften und die mini-Meisterschaften fortsetzt“, sagt DTTB-Präsident Michael Geiger, und ergänzt: „Ein sich über so viele Jahre wiederholendes Engagement eines renommierten Unternehmens unterstreicht auch die Attraktivität des Tischtennissports für den Bereich des Sponsorings." Die ARAG ist gleichzeitig Förderer von Borussia Düsseldorf sowie der Ausnahmeathleten Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov. Der Konzern engagierte sich außerdem 2006 (Bremen), 2012 (Dortmund) und 2017 (Düsseldorf) als Major Sponsor bei den letzten drei Tischtennis-Weltmeisterschaften in Deutschland.

Der ARAG Konzern – ein starker Partner

Die ARAG ist Europas größter Sportversicherer. Sie ist gleichzeitig das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand über die leistungsstarken Tochterunternehmen im deutschen Komposit-, Kranken- und Lebensversicherungsgeschäft. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,6 Milliarden Euro.

LINKS

Links WM 2019


Aktuelle WM-Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
WM 15.10.2019

Deutschland konkurriert mit Australien, Kuwait und Südafrika um WM 2023

Deutschland hat im Falle einer Bewerbung um die Weltmeisterschaften 2023 ernstzunehmende Konkurrenz. „Das motiviert uns. Wir haben schon 2017 in Düsseldorf mit unserem begeisterungsfähigen Publikum gezeigt, wie Tischtennis-Weltmeisterschaften bestens organisiert und präsentiert werden können“, sagt DTTB-Präsident Geiger.
weiterlesen...
World Tour 13.10.2019

German Open: China im Einzel nicht zu besiegen

Fan Zhendong und Sun Yingsha haben bei den mit 270.000 US-Dollar dotierten German Open in Bremen die beiden Einzeltitel gewonnen. Fan entschied das Endspiel gegen seinen chinesischen Landsmann Xu Xin mit 4:1 für sich. Ebenfalls in fünf Sätzen triumphierte seine Nationalteamkollegin Sun gegen die Japanerin Mima Ito.
weiterlesen...
World Tour 13.10.2019

German-Open-Bilanz: Eine "WM+" mit Rekordbesucherzahl

„15.650 Zuschauer insgesamt, das ist ein hervorragender Besuch. Tischtennis ist in Bremen eine Marke.“ Mit der Verkündung eines Zuschauerrekordes eröffnete Michael Geiger, der Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes die Abschluss-Pressekonferenz in der ÖVB-Arena. Der DTTB und die lokalen Organisatoren zogen am Finaltag zudem auch organisatorisch und sportlich eine überaus positive Bilanz.
weiterlesen...
World Tour 12.10.2019

German Open: Siegesserie von Duda/Qiu endet im Finale

Keinesfalls enttäuscht präsentierten sich Benedikt Duda und Dang Qiu, als bei den German Open in Bremen zum Abschluss des vorletzten Tages die Doppel-Siegerehrung durchgeführt wurde. Die amtierenden deutschen Meister hatten soeben im Endspiel gegen Liang Jingkun/Xu Xin aus China mit 13:11, 9:11, 9:11 und 5:11 das Nachsehen.
weiterlesen...
World Tour 12.10.2019

German Open: Timo Boll probiert es weiter

Nur allzu gerne hätte Patrick Franziska wie vor eineinhalb Jahren bei den German Open in Bremen erneut das Halbfinale im Einzel erreicht. Doch es sollte nicht sein. Der 27-Jährige unterlag im Viertelfinale Jeoung Youngsik mit 11:8, 6:11, 11:7, 8:11, 7:11 und 8:11. Auch Shan Xiaona verpasste den Sprung in die Vorschlussrunde nach einer 3:4-Niederlage gegen Feng Tianwei.
weiterlesen...
World Tour 11.10.2019

German Open: Ein Krimi und zwei Galavorstellungen

Drei Siege und keine Niederlage: Die deutsche Einzelbilanz bei den German Open in Bremen war am vierten Tag makellos. Timo Boll, Patrick Franziska und Shan Xiaona haben sich für das Viertelfinale am Samstag qualifiziert.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH