Anzeige
Auch für die Leistungsklassen hat das Turnier begonnen (Foto: MS)
192 Damen und Herren spielen in der Messe Erfurt um die Titel der besten Verbands-, Bezirks- und Kreisliga-Akteure

Auch die Leistungsklassen sind in die TT-Finals gestartet

SH / JH 14.06.2024

Erfurt. 192 Damen und Herren spielen in der Messe Erfurt um die Titel der besten Verbands-, Bezirks- und Kreisliga-Akteure. Der Freitag war den Gruppenspielen in den A-, B- und C-Klassen vorenthalten, die am Samstagvormittag fortgesetzt werden. Um 15 Uhr am Samstag beginnen die Doppelwettbewerbe. Die Entscheidungen fallen am Sonntag.

Links

Trotz des Fehlens prominenter Namen: Auch bei den Teilnehmenden der Leistungsklassen sind viele interessante Geschichten zu finden. Als Schülerin war Cornelia Wendt einmal DDR-Meisterin im Doppel, spielte in der Spitze mit. Dann folgte eine lange Pause und nun ist sie mit ihrer Teilnahme bei den TT-Finals wieder bei einem großen Turnier vertreten. „Ich finde es gut, dass ich hier noch mithalten kann“, sagt die aktive Spielerin des ESV Lok Guben aus Brandenburg. Mit ihrer langen Pause ist sie kein Einzelfall beim Event in Erfurt.

Generell sind die Tischtennis-Karrieren der Starterinnen und Starter bei den Leistungsklassen ganz unterschiedlich verlaufen. Bereits zum sechsten Mal spielt etwa Gordon Oethe von der SG Stahl Magdeburg-Nord bei den Deutschen Meisterschaften mit. Dennoch ist auch für einen Routinier das neue Format außergewöhnlich: „Es ist etwas unübersichtlicher als sonst, aber ich denke, dass sich das einpendeln wird“, erklärt der Spieler. Keinen Vergleich zu anderen Deutschen Meisterschaften haben unterdessen Emma Schulze vom SV Kubschütz in Sachsen und Soolan Olika Ararso vom TV Eschersheim in Frankfurt am Main. „Es ist eine super Atmosphäre, überall sind gute Leute dabei“, sagt er über seine ersten Eindrücke vom Turnier. Cornelia Wendt weiß das neue Format sehr zu schätzen: „Besser geht’s gar nicht. Das gefällt mir gut“, sagt sie.

Dass die Leistungsklassen so nah an der Jugend und ab morgen auch an den Profis der Herren und Damen gespielt werden, macht die ganz besondere Atmosphäre bei den Finals vor Ort aus. Vor allem die Jugendklasse profitieren von den mit fachkundigem Publikum vollen Rängen in Halle 2 bei den Entscheidungen.

weitere Artikel aus der Rubrik
Mein Sport DM 27.06.2024

Ballschätzspiel bei den Finals: Midi-Tisch für Mathias Helferich

Viele Besucher griffen nicht nur selbst zum Schläger, sie nahmen außerdem auch am Schätzspiel des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) teil.
weiterlesen...
Mein Sport DM 26.06.2024

Breitensportpreis: SV Frauenprießnitz im Rahmen der Finals geehrt

Während der TT-Finals in Erfurt wurde der SV Frauenprießnitz stellvertretend für alle Gewinner des Breitensportpreises 2023 ausgezeichnet.
weiterlesen...
Frei.Zeit.Tischtennis! DM 24.06.2024

Freizeitturnier: Tischtennisspaß bei den Finals

Eine der begeistert angenommenen Aktionen bei den Deutschen Tischtennis-Finals war das Freizeitturnier.
weiterlesen...
DM 22.06.2024

Christiane Praedel: Die Deutsche Meisterin von 1992 gibt ihr Wissen weiter

1992 war sie selbst Deutsche Meisterin, jetzt gibt sie ihr Wissen an die Jugend weiter. Bei den TT-Finals in Erfurt hat sie unter anderem Mia Griesel gecoacht, die neue Deutsche Meisterin der Altersklasse Mädchen 19. Für die 52-Jährige war es ein besonderes Turnier.
weiterlesen...
DM 21.06.2024

Medaillenregen für Bayern: Ein Familienrückblick auf die „Rinderer-Spiele“

Für eine Familie liefen die TT-Finals ganz besonders gut: Daniel, Jonas und Fabian Rinderer haben eine Vielzahl an Medaillen in unterschiedlichen Wettbewerben mit ins bayerische Zuhause gebracht. Auch die Eltern Petra und Hans sind stolz auf ihre Söhne.
weiterlesen...
DM 20.06.2024

Die Stars außerhalb der Box: Trainer spielen nicht nur bei den Finals eine wichtige Rolle

Bei den TT-Finals in Erfurt lag der Fokus auf jungen Talenten. Nicht nur sicherte sich die Fast-18-jährige Annett Kaufmann den Titel bei den Damen, durch die U19- und U15- Wettbewerbe wurde auch den Jugendlichen eine ganz besondere Aufmerksamkeit zuteil. Dabei treten manchmal diejenigen in den Hintergrund, die einen großen Anteil am Erfolg haben: Trainerinnen und Trainer wie Krisztina Tóth und Andras Podpinka.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum